Wer denkt, das Leben an einem Internat wie diesem sei wie jedes andere, der irrt gewaltig. Affären zwischen Schülern und Lehrern, kriminelle Machenschaften unter den Schülern und Liebesdramen! Welche Rolle spielst du in alldem?
 
Benutzername:
Passwort:

 Der Pferdehof

Diese Schriftrolle wurde am Mo Jul 18, 2016 1:02 pm von ©Damien Nolan verfasst.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Feb 14, 2017 8:49 pm von ©Levi Hayden verfasst.
Tiara

Ein wenig verloren blickte Levi sich um. Er hatte sich mit Tiara hier auf dem Pferdehof verabredet, aber er hatte absolut keine Ahnung wo er genau er hin sollte, fürchtete er doch hinter jeder Ecke könnte ein Pferd lauern. Er hatte keine Angst vor den Tieren, aber zumindest so etwas wie Respekt, gerade weil er mit Tieren nicht wirklich umzugehen wusste. Jetzt stand er hier auf dem Hof und wusste weder wohin, noch traute er sich so recht einfach irgendwo rein zu gehen. Zum wiederholten Male fragte sich der Pole warum zur Hölle er überhaupt hier war. Wieso hatte er sich nur von Tiara dazu breitschlagen lassen sich von ihr Reitstunden geben zu lassen? Das passte so gar nicht zu Levi, aber irgendwie hatte er auch nicht Nein sagen können, denn irgendwie hatte er so ein bisschen das Gefühl ihr etwas zu schulden, seit sie ihn auf dem Abschlussball so unterstützt hatte. Generell war sie bisher immer für ihn da gewesen und mittlerweile zählte Levi sie tatsächlich als gute Freundin. Jetzt wo die Schule beendet war, musste man sich sowieso darauf einstellen wieder neue Leute kennen zu lernen, etwas was nicht unbedingt zu Levis liebsten Hobbys gehörte. Deswegen war es umso angenehmer wenigstens Tiara noch in seinem Umfeld zu haben. Warum sie ihm aber ausgerechnet mit Reitstunden drohen musste, war ihm echt unbegreiflich.

_______________________



"Can you see me? I'm strong from what they made me!"

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Feb 17, 2017 12:25 pm von ©Gast verfasst.
Levi

Ich war bereits eine Weile hier und wartete das es Zeit wurde das Levi kam. Irgendwie war ich erstaunt gewesen das er hatte sich überreden lassen, das er sich von mir eine Reitstunde geben ließ. Ich hatte Thors Zeug schon raus geholt. Eigentlich waren ja beide Ponys nicht Anfänger geeignet, aber mit Odin würde das definitiv ein unschöneres Ende nehmen. So brachte ich den Westernsattel raus, samt Pad. Immerhin hatten die beiden ein relativ gleiches Rückenprofil. Den winzigen Unterschied konnte das Pad wohl gabz gut ausgleichen, da Odin etwas breiter war als Thor. Ich brachte gerade den Putzkoffer zum Putzplatz, als ich den großen Polen erblickte. Ich stellte nur schnell den Putzkoffer ab, ehe ich ihm entgegen lief. Na, ich bin grad noch dabei das Zeug raus zu räumen. Ich hoffe du hast dich mental schon daraif vorbereitet. begrüßte ich Levi dann. Levi war der Letzte den ich hier noch hatte, ansonsten hielt mich nicht viel hier. Meine Ponys konnte ich überall hinstellen und solange es nicht zuhause in Schweden war, wäre mir alles recht. Nun aber da war ja eben noch Levi. Hätte mir irgendwer bei unserem ersten Treffen gesagt das ich ihn mal mag und ihn als guten Frrund bezeichnen würde, ich hätte denjenigen einweisen lassen. Ich schaute kurz ob ich das Halfter schon draußen hatte, natürlich nicht. Warte nochmal kurz, ich muss das Halfter noch holen. Dann können wir das Tierchen mal holen das dich nachher ein bisschen über den Platz tragen soll. meinte ich zu ihm und beeilte mich schnell das Halfter zu holen. Dann ging ich zu Levi zurück.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr Feb 24, 2017 3:52 pm von ©Levi Hayden verfasst.
Tiara

Levis Schultern senkten sich erleichtert herab als Tiara ihm entgegen lief. Scheinbar war sie schon länger hier und er hob kurz grüßend die Hand. Bei ihrer Frage zuckte er unbestimmt mit den Schultern. "Ich werde mich in hundert Jahren wahrscheinlich noch nicht mental darauf vorbereitet haben", meinte er und gähnte. Sein Gegenüber blickte sich nur kurz um, ehe sie schon wieder verschwand. "Okay, ich warte hier", antwortete Levi und blickte ihr hinterher, die noch schnell das Halfter holen ging. Levi wusste noch nicht einmal was das sein sollte. Woher sollte er auch?
"Ich hoffe doch du hast mir wenigstens ein nettes Tier rausgesucht?", hakte der Pole dann nach, als das Mädchen kurz darauf wieder zu ihm zurück kam. Er wusste ja nicht wie Tiaras Ponys so drauf waren. Er hoffte einfach mal, dass sie nett zu ihm sein würden, solange das auf Gegenseitigkeit beruhte. "Ich würde nämlich ganz gerne noch eine Weile am Leben bleiben", witzelte er während sie gemeinsam los liefen um das "Tierchen", wie Tiara es genannt hatte, zu holen.

_______________________



"Can you see me? I'm strong from what they made me!"

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di März 21, 2017 3:40 pm von ©Gast verfasst.
Levi

Als ich ihn begrüßte hatte ich ein breites Grinsen auf den Lippen. Wobei ich schon ein wenig lachend die Augen verdrehte als antwortete. Nun, solange du keine Panikattacke auf dem Pony bekommst ist alles vertretbar. witzelte ich ein bisschen, wobei es stimmte, dass eine Panikattacke nicht unbedingt, das war was ich bei ihm hervor rufen wollte. Ich lachte ihn ein wenig an, ehe ich zurück zum Stall lief. Auf dem Weg fiel mir ein, dass ich Levi wahrscheinlich jeden zweiten Begriff und Handgriff erklären musste, daran hatte ich eben beim Begriff 'Halfter' überhaupt nicht gedacht. Wobei, dass konnte man doch auch ohne das man groß Ahnung von Pferden hatte wissen? Es gab ja auch Hundehalfter.
Mit dem dunklen Halfter über der Schulter ging ich zu ihm zurück. Nun Ansichtssache würde ich mal behaupten wollen. Er läuft gerne vorwärts, aber dann bewegt er sich wenigstens. meinte ich dann zu ihm. Ob das ganz klug war, bezweifelte ich ein wenig, aber er würde es überleben. Aber er wird dich schon am Leben lassen. fügte ich dann hinzu. So ging ich schon mal in die Richtung der Koppel. Meine beiden Ponys hatte ich schnell gefunden, auch den schwarzen Mustang der mit auf der Koppel stand. Sonst kam mir wenigstens Odin entgegen, aber der hatte die Ohren jetzt schon ein bisschen nach hinten gestellt. Ich rollte kurz mit den Augen. Ich hakte den unteren Griff in den oberen ein und machte dann auch den oberen auf. Dann schaute ich zu Levi hoch. Dürfte ich den Herrn bitten. bat ich ihn dann durch das Tor. Hinter uns schloss ich das 'Tor' wieder. Thor schaute kurz hoch, blieb aber bei seinem Halbbruder. Mit einem kurzen Pfiff signalisierte ich ihnen das sie kommen sollten. Odin bewegte sich langsam auf uns zu, Thor schon ein bisschen schneller. Erstaunlicherweise zuckte sogar Black inzwischen schon mit den Ohren und schaute ein wenig skeptisch. Achja dieses Pferd und wenn Lennox da war, wirkte er wie ausgewechselt. Ich strich dem grauen Tier dann über den Kopf. Das ist Thor, der Gute wird dann heute dein Partner. Übrigens kennen wir uns ja mehr oder weniger dank ihm. So über fünfhundert Ecken. stellte ich Levi dann das Pferd vor, ehe ich ihm das schwarze Halfter hin hielt, während ich mit der anderen Hand das Weidehalfter von dem Pferd entfernte.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am So Apr 09, 2017 11:55 pm von ©Levi Hayden verfasst.
Tiara

Levi hob ein wenig verwirrt die Augenbrauen. Er lief gerne vorwärts? Was sollte das nun wieder heißen? War das jetzt gut oder schlecht? Levi beließ es lieber dabei nicht zu fragen. Tiaras nächste Aussage ließ ihn dann aber doch leise auflachen. "Wow, na wenigstens etwas..", antwortete er mit einem leicht sarkastischen Unterton. Ziemlich verunsichert, aber mit dem Vorhaben sich vor Tiara wenigstens nicht vollkommen blamieren zu wollen, folgte er dem Mädchen zur Koppel. "Sehr gerne die Dame", versuchte er mit zu scherzen und schlüpfte durch das Tor. Anschließend sah er mit wachsendem Erstaunen dabei zu, wie Tiara die Pferde zu sich rief. Es war faszinierend, wie die Pferde auf ihren Pfiff reagierten. Levi hatte immer gedacht so etwas würde nur bei Hunden funktionieren. Ein wenig misstrauisch beäugte er die Pferde vor ihm. Sein Blick blieb natürlich auf Thor hängen, denn immerhin sollte dieser ihn ja heute auch ertragen. Der Schwarzhaarige war etwas überrascht, dass Thor gar nicht mal so groß war. Also doch kein riesiges Ungeheuer. Das war ja schon mal gut. Er hörte Tiara zu und nickte dann leicht. Sie strich dem Pferd gerade über den Kopf. Levi biss sich etwas verunsichert auf die Unterlippe ehe er ebenfalls vorsichtig die Hand hob und in Richtung Kopf des Tieres bewegte, wohlgemerkt noch weit genug vom Maul entfernt. Auf einen Sicherheitsabstand bestand der Pole dann doch noch. Er wollte nur ungerne gebissen werden und er hatte mal gehört, dass Tiere es spüren würden, wenn der Mensch nervös war oder gar Angst hatte, auch wenn Levi das gerade sogar sehr zu vermeiden versuchte. "Das ist doch schon mal ein guter Grund um Thor gleich viel sympathischer zu finden", antwortete er und schenkte Tiara sogar ein kurzes Lächeln während er das Etwas entgegen nahm, dass sie ihm in die Hand drückte. Vorsichtig strich er dann mit der anderen Hand langsam über den Kopf und die Mähne des Tieres. Das graufarbene Fell war überraschend weich und bisher hatte das Tier ihm auch noch keinen Schaden zugefügt. Das war doch immerhin schon mal ein guter Anfang. Trotzdem trat Levi nun wieder einen Schritt zurück und blickte Tiara unschlüssig an. Ratlos stand er mit dem Halfter in der Hand da, während Tiara das Andere von Thor entfernte. "Ähm, okay.. ich hab es zumindest geschafft Hallo zu sagen. Und was nun? Du weißt, ich habe wirklich überhaupt keine Ahnung von Pferden und noch weniger Ahnung habe ich vom Reiten." Mit schief gelegtem Kopf blickte Levi zwischen Tiara und dem Tier hin und her.

_______________________



"Can you see me? I'm strong from what they made me!"

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Apr 14, 2017 12:29 am von ©Gast verfasst.
Levi

Natürlich war mir klar, dass es keine unglaublich nette Aussage zu sagen das Thor gerne vorwärts geht, zumal man als Nicht-Pferdekenner, wahrscheinlich nicht wirklich einordnen konnte, was das jetzt genau heißen sollte, doch das würde er schon früh genug mitbekommen, bei dem Dicken. Auf der Koppel hatte ich eigentlich auf etwas mehr Initiative der Ponys gehofft, aber das würde schon werden. Auch wenn es nicht schlimm wäre, wenn Thor heute ein bisschen weniger fleißig war, er war halt ein bisschen temperamentvoller als man es von einem Norweger erwartete. Ich strich dem grauen Tier dann einmal durch den fluffigen Schopf, da der Rest der Mähne ausnahmsweise mal stand. Ein sehr seltener Anblick, da ich für gewöhnlich keine Lust hatte sie zu scheiden, aber auch zumindest im Sommer nicht lang werden lassen wollte, da es für die beiden Ponys hier ein wenig warm war. Dann klopfte ich ihm einmal den Hals ab. Ich sah die Bissspuren bei ihm Hals und schaute den brauen Hengst schon böse an. Nun dafür das wir hier gleich 3 Hengste stehen hatten, verstanden sie sich ziemlich gut. Nun gut meine beiden Ponys kannten sich aber auch schon sehr lange. Glücklicherweise waren die Stuten jetzt auch wieder aus der Rosse raus und ich konnte die beiden auch wieder normal arbeiten. Sie hatten auf jeden Fall beide den Sommer über sehr schon abgespeckt. Thor wirkte auf jeden Fall etwas verunsichert von Levis Auftreten. Entspann dich, hingegen aller Behauptungen frisst er niemanden ich wusste noch, dass Jac damals behauptet hatte Thor wollte ihn fressen. Irgendwo wusste ich aber auch nicht inwieweit Levi sich daran zurück erinnerte oder zurück erinnern wollte. Ich schenkte ihm ein warmes Lächeln, welches ich auch beibehielt, als ich ihm das Halfter aus der Hand nahm und es langsam über den Kopf des Pferdes strich. Das ist eigentlich ganz einfach wie du siehst. Jetzt darfst du. antwortete ich ihm dann und strich das Halfter wieder vom Kopf des Pferdes. Der Hengst schaute etwas verdutzt als ich das machte, ließ sich dann aber davon abhalten wegzugehen als ich anfing ihn hinterm Ohr zu kraulen und ich ein Leckerchen aus meiner Tasche zauberte. Übrigens hat ein Pferd halftern noch sehr wenig mit Reiten zu tun, das macht man sogar schon mit Fohlen. erklärte ich ihm noch kurz schmunzelnd. Währenddessen kam auch das andere Pferdchen mal ein Stück näher auf uns zu. So näherte ich mich ihm ein Stück und schob ihm auch ein Leckerli zwischen die Lippen. Wobei ich ihn dort ein bisschen kitzelte. Levi schaute er zwar immer noch ein wenig kritisch an dabei, aber er schien ihn einfach hinzunehmen. Ich strich ihm dann ebenfalls über den Hals und schaute zu ob Levi das Halfter an Thor Kopf befestigt bekam oder eher als Schubberbaum diente.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Sa Apr 29, 2017 8:06 pm von ©Levi Hayden verfasst.
Tiara

"Na immerhin", murmelte Levi, fragte sich aber trotzdem woher dann wohl diese Behauptungen kamen. Auch er erinnerte sich noch daran, dass Jac und Tiara ihm damals im Cafè erzählt hatten wie panisch Jac wohl anfangs gewesen war bei diesem Tier. Levi verwarf die Erinnerung so schnell wie sie gekommen war und konzentrierte sich lieber auf die Gegenwart. Tiara nahm ihm das Teil in seiner Hand wieder weg und strich es dem Pferd mit gekonnten Handgriffen über den Kopf. Und das betitelte sie dann auch noch als einfach. "Ja, super einfach..", murmelte Levi und sprühte dabei nicht gerade vor Enthusiasmus. "Ich? Aber jetzt ist es doch schon drauf, dann muss-", Levi brach mitten im Satz ab, als Tiara das Halfter wieder vom Kopf des Pferdes entfernte. "Oh. Okay", kommentierte der Pole leicht überfordert und bekam das Halfter erneut in die Hand gedrückt. Na klasse! Während Tiara sich mit dem anderen Pferd beschäftigte, welche sich nun auch etwas näher heran getraut hatte, betrachtete Levi das Halfter in seiner Hand. Er drehte es ein paar mal herum, da er absolut keinen Plan hatte wie rum er das Ding überhaupt halten musste. Tiara gab gerade eine kleine Lektion übers Reiten, oder besser gesagt, über das Halftern, zum Besten. Unsicher schielte er zu Tiara rüber. Es war nicht unbedingt hilfreich, dass sie ihn auch noch beobachtete, aber vielleicht war das auch besser so. Bevor er sich noch selber mit dem Ding erwürgte oder Thor ihn vielleicht doch noch auffraß.. Levi seufzte leise, während er sich Thor langsam, beinahe im Zeitlupentempo, näherte und begann ihm vorsichtig das Halfter über den Kopf zu streichen. Oder er versuchte es zumindest.
Der Schwarzhaarige versuchte es genauso nachzumachen, wie er es zuvor bei Tiara gesehen hatte. Immerhin hatte das ja so einfach ausgesehen. Aber im Gegensatz zu Tiaras professionellen Handgriffen sah Levi aus wie ein Toastbrot, das von alleine in den Toaster kommen wollte. Thor zappelte zwar kaum rum, aber wenn Levi diesen Blick richtig deutete fragte das Pferd sich vermutlich mittlerweile auch, welcher Depp da gerade an ihm herumhantierte. Irgendwann hatte Thor wohl auch keine Geduld mehr und bewegte sich mehr, was Levi diese ganze Sache nicht gerade vereinfachte. Nach weiteren drei Minuten Rumgezappel von Thor und Levi, schnaubte der Schwarzhaarige leise und unterdrückte nur knapp einen bösen, polnischen Fluch. Sein Blick glitt zu Tria hinüber. Einerseits sah Levi etwas entnervt aus, andererseits schien er sich gerade ernsthaft zu fragen, ob er nicht einfach zu blöd hierfür war. "Okay, irgendwas mache ich wohl grundlegend falsch", grummelte er und sah etwas wie ein trotziges Kind aus. Fast ein wenig enttäuscht blickte er zwischen Tiara und Thor hin und her, während er das Halfter mittlerweile wieder komplett von Thors Kopf genommen hatte. Es war wohl besser einen zweiten Versuch zu starten. Aber erst mal beruhigen. Vorsichtig strich Levi erneut über Thors Fell an seinem Hals.



_______________________



"Can you see me? I'm strong from what they made me!"

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Jun 28, 2017 3:30 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Wie normalerweise immer morgens spazierte ich durch die Gegend, Molly an meiner Seite, zwar rannte sie ein wenig durch die Gegend und kam immer wieder zu mir, aber daran hatte ich mich schon gewohnt. Momentan hatte ich durch die Aufstrebende Musikkarriere sehr wenig Zeit draußen unterwegs zu sein und mich in der schönen Umgebung zu bewegen.
Mit einem ruhigen Lächeln auf den Lippen blieb ich stehen und steckte die Kopfhörer in meine Ohren, wobei ich die Musik aufdrehte und weiter den Üblichen Weg lang tapste. Meine Hündin vor mir blieb immer in der Nähe von mir.
Zuvor hatte ich mich geduscht, denn ich hatte immerhin noch ein Treffen mit einem anderen jungen Kerl gehabt, doch davon würde keiner etwas erfahren. Auf kurze oder lange Zeit würde ich mich vielleicht an jemanden Binden, doch momentan würde ich noch nicht mal im Traum daran denken, denn den richtigen dazu würde es nicht geben.

Molly schien zu merken, dass ich nicht ganz da war und so preschte sie davon und ich durfte ihr, mal wieder, nachrennen. Sie schien ein Zeil zu haben und mir graute wohin sie wollte, doch ich rannte ihr einfach nach, denn sie würde irgendwann drauf kommen, dass ich nicht da war und dann nur noch winselnd irgendwo stehen.
Irgendwann standen wir auf dem Pferdehof und ich sah mich etwas unsicher um, doch es war noch kein Pferd zu sehen. Anscheinend wollte Molly aber unbedingt zu diesen Riesen hin und tapste zu einer offenen Box um rein zu schielen. Molly!, rief ich halblaut aber mit nachdruck, doch sie hielt es nicht für nötig zu mir zu kommen. So stand ich da, wie bestellt und nicht abgeholt, denn zu nahe würde ich nicht an diese Box herantreten.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Jun 28, 2017 4:51 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Jasper´s First Post

Damien

Ich war heute sehr früh aufgewacht und habe mich nach kurzem hin und her schnell dazu entschieden, zum Reiterhof zu fahren. Schließlich hatte ich sonst so gut wie keine Hobbys, da Heaven meine ganze Freizeit für sich beanspruchte. Wie so oft, war ich also gut gelaunt mit meiner Maschine zu meinem Quarter Horse gefahren und stand nun in seiner Box, die er über alles hasste. Deshalb tänzelte er ziemlich ungeduldig rum, während ich seine Putzbox aufmachte und mir als erstes die Wurzelbürste schnappte. Ich putzte ihn nur kurz über, sonderlich dreckig war er nicht, da er seit dem letzten mal Putzen nicht auf der Weide war. Ich griff erneut in die Box und tauschte Bürste gegen Hufauskratzer. Nachdem ich meinem Jungen kurz beruhigend über den Hals gestrichen hatte, ließ ich ihn sein Bein anheben und kratzte den Dreck aus seinen Hufen. Gerade als ich mich aufrichtete, durch meine Haare strich und mit dem nächsten Huf weitermachen wollte, hörte ich auf einmal eine Stimme, die relativ laut rief. Dann sah ich auch eine schwarze Schnauze, die in der Boxentür stand und konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen. Mit der Ahnung die ich von Hunden hatte, schätzte ich, dass das der Hund ein Retriever war. Dieser weckte nun auch Heavens Aufmerksamkeit, der seinen Kopf zu der Hündin absenkte und sie anstupsen wollte. Ich schaute den Tieren grinsend zu, trat dann aber aus der Box, um nach dem Besitzer zu sehen. "Hi." grinste ich den Jungen an. "Ohren abgestellt was?" fragte ich belustigt, da sein Hund ja nicht auf sein Rufen reagiert hatte. Während ich ihn nicht ganz unauffällig musterte, fragte ich mich, warum er hier war, ich kannte hier schon so ziemlich jeden, so oft wie ich hier war, ihn hatte ich aber noch nicht gesehen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jun 30, 2017 11:21 am von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Natürlich musste Molly wieder einmal zu einer Box rennen, die nicht leer war und in der auch noch recht gutaussehender Kerl stand. Verdammt musste das sein? Molly beweg jetzt deinen schwarzen Hintern hier her, maulte ich und so kam die schwarze Labrador Hündin zu mir und setzte sich vor mich hin, wobei sie mich treudoof anschaute.
Hey, Sorry für die Störung aber sie meinte wohl, das sie weg rennen musste, erklärte ich leicht grinsend und kratzte mich am Hinterkopf. Unsicher blickte ich hin und her und bemerkte erst jetzt das ich neben einer Box stand und eine schwarze Pferdenase aus der Tür raus kam. Etwas verschreckt schaute ich das große Tier an. Ich wusste das er Lynn gehörte, das er Aristo gerufen wurde und das er sie Zeitweise in den Rollstuhl gebracht hatte. Noch ein Grund warum ich am Liebsten schreiend wegrennen würde sobald ich diese Tiere sehe, doch ich blieb stehen und sah zu dem unbekannten. Ruhig ging ich auf ihn zu, um mich vorzustellen, aber auch mit dem Hintergedanken, dass ich von diesem schwarzen Ungetüm weg komme.
Um mich vorzustellen, ich bin Damien... Und du bist freiwillig hier?, fragte ich grinsend und linste über seine Schulter, wo ich ebenfalls ein Pferd sah und danach lieber wieder zu meiner Hündin sah, die ich am Halsband fest hielt, denn eine Leine hatte ich mal wieder daheim vergessen, immerhin blieb sie für normal bei mir. Kann das sein das du auf dem Internat unterrichtest?, fragte ich grinsend, immerhin hatte ich sein Gesicht schon mal gesehen und ich war ja auch auf dem Internat.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jun 30, 2017 4:42 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich hatte immer noch ein Grinsen auf dem Gesicht, als ich beobachtete, wie der Hund nun zu seinem Besitzer zurück lief und ihn ganz unschuldig ansah. Heaven trat einen Schritt raus aus der Box, wollte am liebsten ganz raus, doch ich hielt ihn auf, indem ich meine Hand leicht an seine Brust drückte. Der Wallach folgte nur ungern meinem Befehl, richtete auch in der Box seine ganze Aufmerksamkeit dem Retriever, sodass ich mich vorsichtshalber an die Boxender lehnte, um ihm den Weg zu versperren. Amüsiert sah ich dem Blondschopf dabei zu, wie er sich etwas verunsichert am Hinterkopf kratzte und sich entschuldigte, was ich nur mit einem Nicken entgegen nahm. Da Heaven kein Problem mit anderen Tieren hatte, hatte ich auch keins mit ihnen. Plötzlich kam der Junge auf mich zu und ich musterte ihn das erste Mal richtig. Mir gefielen seine Haare sehr, sie sahen gefärbt aus, dem dunklen Ansatz zu Folge, aber es stand ihm unglaublich gut. Damien... Der Name passte zu ihm. Ich hatte immer noch ein Grinsen auf dem Gesicht, während ich antwortete. "Jasper. Ja, ich bin so gut wie jeden Tag hier." Er fragte sogleich, ob ich auf dem Internat unterrichten würde. War er etwa Schüler dort? Ich konnte mich nicht an ihn erinnern... Aber wer weiß. Ich verzog meinen Mund etwas. "Hmm ja, hab' erst dieses Schuljahr angefangen." antwortete ich. "Und du? Ich habe dich noch nie gesehen... Bist du Schüler dort oder was machst du?" fragte ich. Mein Gesicht zierte nun wieder ein freundliches Lächeln, während ich mich aber wieder von ihm ab wand, um Heaven anzubinden und dann weiter die Hufe auszukratzen. Das mochte vielleicht etwas unhöflich ankommen, aber er hatte mich nunmal unterbrochen und mein Quarter wartete nicht gern.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Jul 03, 2017 1:00 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Er stellte sich bei mir vor und ich sah von dem Pferd hinter ihm zu dem Tier neben ihm, also in der Nachbarbox. Sunrise hieß er, er gehört einer Internatsschülerin, die sich auch gut um ihn kümmerte, doch wieder zurück zu Jasper, der sich wieder um sein Pferd kümmerte. Er schien zu wissen was er tut, aber ich bin mir nicht ganz sicher was ich hier tat. Warum stand ich immer noch mitten auf dem Hof, zwischen den ganzen Trampeltieren, die nur darauf warteten mich umzubringen.
Ich war Schüler auf dem Internat und habe den Abschluss gerade so bekommen, ich glaube immer noch, die wollten mich einfach nur los werden und haben ihn mir deshalb geben, mein Abschluss war eher von lauter Vierern gezeichnet, man könnte eine ganze Gesellschaft auf den "Stühlen" sitzen lassen. Jetzt habe ich gerade einen Musikvertrag unterschrieben, antwortete ich ruhig und streichelte über den Kopf meines Hundes, der mich doch lieber war wie ein Pferd.
Er schien sich nachher gleich auf den Weg machen zu wollen, immerhin richtete er gerade sein Pferd her. Ich wollte ihn zwar nicht stören, aber ich musste noch meinen Mut zusammenkratzen, damit ich nochmal zwischen den Koppeln durch gehen würde.
Gehst du nachher mit ihm auf den Weg?, fragte ich ruhig um nicht nur doof da zu stehen.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Jul 03, 2017 2:26 pm von ©Gast verfasst.
Levi

Ich beobachtete es noch einen Augenblick, wie er versuchte wie er Thor das Halfter überstreifen. Zum Glück war das Pony so geduldig. Es gäbe Pferde, die dieses Desaster nicht so lieb über sich ergehen ließen, allerdings dauerte es Thor inzwischen auch zu lange, da er als Levi aufgab oder zumindest vorläufig abbrach dem Polen das Halfter aus der Hand klaute und damit herum spielte. "Pony ist ja schön, dass du es dir selbst überziehen möchtest, aber ich glaube das geht nicht." kommentierte ich dann belustigt das Verhalten, des Pferdes. Dann wandt ich mich Levi zu, welcher echt nicht optimistisch klang. "Okay, ich glaube wir lassen das lieber, ehe es dich komplett frustriert, das überträgt sich nämlich aufs Pferd. Ich hol schnell das Halfter von meinem anderen Pony und bring ein paar Sachen weg. Dann gehen wir einfach mit den beiden spazieren. Was hältst du davon?" stellte sie dem Polen nun, eigentlich nicht wirklich, die Wahl. Für sie war es schon beschlossen. Sie ging von der Koppel und sperrte ihn mehr oder weniger zu den drei Pferden. "Freunde dich mal in der Zeit mit Thor an." rief ich ihm dann noch kurz entgegen, ehe ich schnell sämtlichen Kram auf eine Schubkarre lud und rein brachte. Es landete alles recht unordentlich im Schrank und ich zog Odins-Knotenhalfter auf dem obersten Regal, an welchem ich nur noch ganz knapp ankam. Dann ging ich zurück zu den Ponys und Levi. "Gut, dann zeig ich es dir noch einmal in langsam an Odin." das angesprochene Pony spitzte die Ohren, dachte aber nicht daran näher zu kommen. So holte ich ihn erstmal ran und stellte ihn zwei Meter vor Levi hin. "Also zuerst steckst du die Nase des Pferdes durch das kleine Loch. Bei dem Halfter das du hast ist es unten offen und oben geschlossen, heißt du legst den Nackenriemen über die Ohren, so dass er dahinter liegt und dann musst du nur noch den Haken einrasten. Achja achte darauf dass du die Ohren nicht einknickst." beschrieb ich den Vorhang so detailliert, es mir gerade einfiel, während ich den Knoten des Halfters schloss. Dann schaute ich zu wie er sich anstellte.
Als beide Ponys dann gehalfter waren, erklärte ich Levi noch im Crashkurs wie man ein Pferd führte und ging mit Odin vor, welcher absolut keine Lust hatte, aber immerhin kam er mit. Ich öffnete vor uns und schloss das Tor hinter uns wieder. Black fand es nicht so lustig, dass wir ihm seine Kollegen klauten, aber er würde es überleben. So konnten sie ganz entspannt ein wenig durch die Gegend sockeln.

tbs: Der Kiesstrand

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mo Jul 03, 2017 3:21 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich beschäftigte mich wieder mit den Hufen Heavens, der immer ungeduldiger wurde. Er wollte endlich los, zu lange hatte er schon in dieser Box stehen müssen, das gute Wetter verbesserte seine Laune ungemein und er konnte es vermutlich kaum abwarten über ein Feld zu galoppieren. Manchmal vermute ich, dass er mich wirklich versteht. Er spürt irgendwie immer, wenn ich vor habe, mit ihm auszureiten und scheint mir dann immer noch mehr meine Nerven strapazieren zu wollen. Es war mir etwas unangenehm, dass ich Damien so allein draußen stehen ließ, aber ich wusste nicht genau, was ich mit ihm anfangen soll. Ich kannte ihn nicht, wusste nicht, was er hier machte oder von mir verlangte. Es sah für mich nicht so aus, als würde er sich auf dem Reiterhof pudelwohl fühlen und was ihn bei mir behielt, war mir etwas unklar. Trotzdem hörte ich ihm gern zu. Ich wollte eigentlich gar nicht, dass er geht, war froh über etwas Gesellschaft, die ich sonst beim Reiten ablehnte. Als der Blonde dann aber den Musikvertrag erwähnte, entfuhr mir ein überraschter Laut. Ich nahm mir vor ihn gleich etwas mehr darüber auszuquetschen, denn schließlich hatte ich für Musik immer ein offenes Ohr und wer weiß, vielleicht wird der sympathische Junge vor der Box meines Pferdes einmal ein Prominenter und das kann ich June dann schön unter die Nase reiben. Ich war fertig mit dem Putzen meines Pferdes und schlüpfte nun unter dem kräftigen Hals des Quarter Horses hindurch, hinaus aus der Box. Kurz genoss ich den Duft und die Geräusche des Stalls, dann wurde ich wieder angesprochen. "Ich wollte mit ihm ausreiten, ja. Wenn du willst, könnt ihr uns begleiten." lächelte ich ihn an. "Ich hole nur grad noch seine Sachen." erklärte ich und verschwand dann zügig in der Sattelkammer. Ich schnappte mir schnell Heavens gebisslose Trense, dann war ich auch schon wieder draußen und kam schnell an Heavens Box an. Der Wallach musterte seinen Gegenüber skeptisch, doch ich unterbrach diese komische Atmosphäre, indem ich dem Pferd die Trense anlegte. Währenddessen konnte ich mich schon nicht mehr zurückhalten und begann mit dem Ausfragen: "Spielst du eigentlich in einer Band? Und kann ich mal was von dir oder euch hören?"

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Jul 03, 2017 3:51 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Jasper schien nicht wirklich interesseirt, auch wenn ich ihn als recht sympatisch empfand. Nicht nur seine dunklen Strubelhaare und seine braunen Augen wirkten irgendwie etwas verpeilt und neugierig, sondern auch sein Gesichtsausdruck, den er manchmal trug. Doch hier bei den Pferden merkt man, das er wusste, was er tat. Er schien schon lange zu reiten und auch die Zeit bei den Pferde zu genießen, die Nähe der Tiere und es schien auch so, als würde er den Umgang mit ihnen genießen. Vielleicht waqr sein Pferd auch der Freund für ihn, den er bei den Menschen nicht wirklich oft hatte oder er war ein treuer Begleiter für ihn, wie es Molly für mich war. Konnte ein Pferd wirklich wie ein Hund sein? Gleich treu und gleich neugierig. Was soll man sagen, ich kannte mich mit den anderen riesigen und bedrohlichen Vierbeinern nicht aus.
Kann ich gerne wenn ich dich nicht störe, meinte ich ruhig und sah zu ihm und dem Ungetüm an Pferd, das mich hoffentlich nicht umbringen würde. Er fing an mich auszufragen und anscheinend schien ihn meine Musik zu interessieren. Ja ich spiele Gitarre und singe, erzählte ich bereitwillig und grinste kurz. Ruhig ging ich auf Jasper zu uns behielt das Pferd im Auge, Molly kam neugierig mit und sah zu dem großen Tier hoch, wobei sie den Kopf schief legte und mit dem Schwanz wedelte, anscheinend freut sie sich über das andere Tier. Ich hielt ihm die Kopfhörer hin und grinste freundlich, Wenn du kurz rein Hören willst, ich würde mich freuen mal wieder ein wenig Kritik zu hören, wir waren eine Band aus vier Jungs, die eine Mischung aus Punk Musik und Rock spielten, man hörte hauptsächlich mich singen, immerhin war ich auch der Lead - Sänger der Band.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Jul 03, 2017 4:22 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich schlug Damien vor, dass er mich begleiten könnte und er willigte ein. Zwar schien es ihm hier nicht ganz angenehm zu sein, aber das musste ja nicht an den Pferden liegen. Ich meine, er hat einen Hund, da wird er doch wohl kein Problem mit Pferden haben. Im Inneren war ich nochmal etwas glücklicher darüber, dass er mich begleiten würde, als ich mir eingestehen mochte. Irgendwie war ich beim Reiten schon oft allein, vielleicht wäre es Zeit etwas daran zu ändern. Schon schade, dass meine Freunde nicht so Pferdeliebhaber sind wie ich, sonst könnte ich sie mitnehmen. Aber wer weiß, vielleicht kann Damien mich ja in Zukunft öfter begleiten, wenn wir uns gut verstehen. Das sollte aber ein kleineres Problem sein. Er scheint kein Streber zu sein und sonst verstehe ich mich ja mit so ziemlich jedem. Ich holte schnell die gebisslose Trense von Heaven und legte sie ihm an, während ich den blonden Jungen über seine Musik ausfragte. Die Trense war angelegt und eigentlich könnten wir nun los, doch zunächst erhielt ich Kopfhörer, da ich ja gern etwas von ihm hören wollte. Gespannt nahm ich sie entgegen und bald darauf nahm ich die ersten Töne war. Schon nach kurzer Zeit begann ich mit meinem Kopf im Takt zu nicken und sah dabei auf den Boden. Mir gefiel es auf anhieb, besonders muss ich sagen, dass seine Stimme mich in einen Bann zog, aus dem ich nicht so schnell herauskommen würde. Ich wusste schon nach kurzer Zeit und dem ersten Refrain, dass ich diesen noch lange im Kopf behalten würde. Ich hörte diese Richtung vielleicht nicht ständig, aber ich hörte auch so ziemlich alles. Da wir ja noch besseres zu tun hatten, als stumm dazustehen, während ich Musik höre, nahm ich die Kopfhörer wieder ab und gab sie ihm zurück. Meine Augen suchten seine und ich grinste ihn munter an. "Ich glaube ich habe gerade den neuen neusten Superstar getroffen." Ich wand mich wieder von ihm ab, band Heaven schnell locker einen Strick um den Hals und führte ihn dann aus der Box. "Nein. Ist echt gut. Ich hätte nichts dagegen deine Stimme öfters zu hören." lächelte ich ihn nun ehrlich an und lief aus dem Stall. Heaven folgte dicht an meiner Seite und ziemlich zügig, sodass ich ihn erstmal wieder am Zügel zurecht wies, als wir aus der großen Tür traten. Dort krallte ich meine Hand in Seine Mähne und schwang mich dann mit Leichtigkeit auf seinen Rücken. "Hast du Wünsche, wo es lang gehen soll?" fragte ich an Damien gewandt und sah in die Ferne.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Jul 03, 2017 4:24 pm von ©Levi Hayden verfasst.
Tiara

Levi war sich mittlerweile schon sicher, dass er für diese Pferdesache einfach nicht geschaffen war. Scheinbar sah Thor das genauso, denn er klaute Levi das Halfter kurzerhand um darauf herumzukauen. "Viel Spaß damit", murrte Levi, musste dann aber trotz seiner sinkenden Laune etwas grinsen bei Trias Spruch. "Wenn das ginge, wäre mein Leben wohl so viel einfacher", gab der Pole theatralisch seinen Senf dazu. Tiara war wohl ebenfalls der Meinung, dass das hier keinen Sinn mehr hatte und machte einfach einen anderen Vorschlag. Levi hatte nicht einmal die Zeit etwas dazu zu sagen. Für Tiara war es schon beschlossene Sache, dass sie einen Spaziergang machen würden. Scheinbar hielt sie Levi dann auch noch für ein Pferd, denn während sie was auch immer holte, sperrte sie Levi einfach in der Koppel ein. Levi hob fassungslos die Arme, schickte Tiara einen Ist das dein Ernst-Blick hinterher, ließ die Arme aber schnell wieder sinken. Hatte ja doch keinen Sinn. Mit einem leisen Seufzen drehte er sich wieder zu Thor um Trias Vorschlag nachzugehen. Vorsichtig kraulte der Schwarzhaarige das Pony hinter dem Ohr und bedankte sich für dessen Geduld.
Es dauerte nicht lange und Tiara stand wieder neben ihn, mitsamt dem anderen Pony. Ihre Erklärung klang für Levi erneut wie eine chinesische Packungsbeilage, aber nachdem er dem Mädchen genau zugesehen und noch ein paar mal nachgefragt hatte, hatte er es tatsächlich irgendwie geschafft Thor zu halftern. Fast schon etwas stolz sah er Tria an. "Geht doch!", meinte er erleichtert.
Nach Tiaras weiterführender Erklärung ging es auch schon los. Ein wenig verunsichert schnappte Levi sich seinen tierischen Begleiter und lief mit ihm hinter Tiara her. Nun, zumindest schafften sie es heil durch das Tor, was für ein Wunder. Wahrscheinlich war das hier für den Einstieg wirklich etwas besser. Gemütlich liefen sie in Richtung Kiesstrand.

tbc: Der Kiesstrand

_______________________



"Can you see me? I'm strong from what they made me!"

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Jul 04, 2017 12:02 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Jasper schien die Musik zu genießen und so beobachtete ich den jungen Mann, wobei ich anschließen zu dem Pferd hinter ihm musterte. Er schien zwar nicht gerade unfreundlich, aber etwas zu temperamentvoll. Ich fand es niedlich wie ungeduldig er war, denn auch –Molly war es immer mehr und tapste vor mir hin und her, wobei sie danach zu Jasper schlich und an seinem Bein schnüffelte um danach nochmal hinter ihn zu sehen, zu dem großen Pferd, das in ihren Augen noch riesiger sein musste, als in meinen.
„So gut bin ich jetzt auch nicht, ich wäre schon froh, wenn ich von der Musik halbwegs leben könnte und nicht mehr nebenher als Bedienung jobben müsste. Ich meine, es macht Spaß jeden Abend neue Leute kennen zu lernen, aber irgendwann will man eben auch das machen, was man liebt“ erklärte ich ruhig meine momentane Situation. Heute Abend hatte ich mir frei genommen und hatte sozusagen Zeit mit dem jungen Kerl unterwegs zu sein. Okay, er wahr wahrscheinlich älter wie ich, aber das war in meinen Augen kein wirklich großes Problem. „Danke für das Kompliment, es tut gut zu hören, das es auch noch anderen Leuten gefällt, nicht nur mir und meinen drei Jungs“, schmunzelte ich kurzfristig, denn bisher hatten wir nur schlechte Kritik erhalten. Unsere Musik sei zu laut oder zu ruhig, wir hatten keine genaue Richtung und wir sangen alle nicht so wie es die breite Masse gerne hätte, wobei ich bei diesem Thema immer sagte, dass wir nicht so ein wollen, wie es die breite Masse gerne hätte.
Als er sich so problemlos auf den Rücken des Tieres schwang sah ich ihn bewundernd an. „Ich glaube mich müsste man mit einem Kran da hoch hiefen, anders würde ich da nicht mal mit Sattel drauf kommen.“, zwar bin ich in als kleines Kind gezwungener maßen Geritten, denn mein Vormund meinte, es würde mir gut tun, noch einen anderen Sport als das Messerwerfen zu betreiben. Als er wissen wollte, wo wir lang gehen sollen grübelte ich kurz und kratze mich am Hinterkopf. „Weiß nicht, das könnt ihr entscheiden“, sagte ich, denn ich hatte wirklich keinen Plan wo wir hin gehen sollen, immerhin wusste ich nicht wo er mit seinem Pferd sonst hin ging. Molly wollte gerade anfangen bellend um den Wallach rum zu springen und ich pfiff nur kurz, wobei sie dann gleich wieder bei mir stand und ich sie unterm Ohr kraulte. „Darf ich fragen wie der Riese heißt?“, fragte ich ruhig und betrachtete den gut trainierten Quater, wobei ich danach wieder zu Jasper hoch sah und leicht schief grinste. „Vielleicht können wir ja öfter zusammen mit den beiden gehen, ich glaube dein Kerl hat kein Problem mit Hunden und Molly scheint Gefallen an dir und deinem Pferd gefunden zu haben“, Molly kam ja von einem Pferdehof und vielleicht erinnerte sie das große Pferd an ihre Heimat. Daran, wo sie mal gewesen ist und wo sie doch so gerne öfter wäre. Eventuell würde ich, wenn ich viel Zeit mit dem Pferd des jungen Mannes verbrachte auch meine panische Angst vor ihnen in den Griff bekommen.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Jul 04, 2017 6:02 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Die Musik strömte durch die Kopfhörer auf mich ein und bereits nach kurzer Zeit konnte ich nicht verhindern, dass mein Kopf im Takt mit wippte. Musik spielte im meinem Leben schon eine relativ große Rolle, wobei ich eigentlich offen für alles war. Ich hatte keine Lieblingsband, kein Lieblingslied und sogar keine Lieblingsrichtung. Ich mochte alles, je nachdem wozu ich gerade in der Stimmung war und im Moment fand ich die Mischung aus Punk und Rock genau richtig. Was ich aber noch viel mehr genoss als die Melodie, den Rhythmus oder den Text war Damiens Stimme. Bis jetzt, als ich ihn nur sprechen hörte war es mir nicht aufgefallen, aber ich fand seine Stimme echt schön und wusste, dass ich sie noch lange im Kopf behalten würde. Schmunzelnd nahm ich den Hund war, ich würde ihn gern Streicheln, aber da Heaven hinter mir immer ungeduldiger wurde und diese... wie hieß sie? Molly? auch, gab ich Dame seine Kopfhörer grinsend zurück. Zunächst witzelte ich kurz und band meinem Wallach schon mal den Strick um den Hals. Doch als ich ihn aus der Box führte schenkte ich dem Blonden ein ehrliches Lächeln und gab meine wirkliche Meinung über die Musik kund. Seine Worte klangen logisch. Der Anfang in die Musikbranche einzusteigen stellte ich mir schwer vor, aber ein Plattenvertrag war ja schon mal ein guter Anfang in meinen Augen. Ich schüttelte leicht meinen Kopf. "Keine falsche Bescheidenheit. Ich wette, das sehe nicht nur ich so." Ich zwinkerte ihm zu und musste dann erstmal Heaven mit dem Zügel zurecht weisen, da er immer ungeduldiger wurde und aufgeregt herumtrippelte. Mit Leichtigkeit schwang ich mich kurzerhand auf den cremefarbenden Rücken und sah kurz leise lachend zu Damien, als ich seine Worte hörte. "Soo unsportlich siehst du mir gar nicht aus. Außerdem ist das alles Übungssache. Ich kann es dir natürlich gern beibringen, wenn du magst, aber es gibt auch viele Hilfsmittel. Selbst ich schaffe es nicht auf alle Riesen, die es hier so gibt." Nun fragte ich, ob Damien Wünsche für den Spaziergang hätte, während ich in die Ferne sah. Ich genoss den leichten Wind und die Sonne. Es war gerade richtig das Wetter, wenn es zu heiß werden würde, würde ich wieder mehr drinnen hocken und mich vor der Sonne schützen, aber zum Glück dauerte es ja nun wieder sehr lange, bis wieder Sommer war. Der Junge meinte, dass Heaven und ich den Weg auswählen sollten, weshalb ich Heaven das Zeichen zum Aufbruch gab und ihn geschickt auf einen Feldweg zwischen zwei Weiden lotse. Ich kannte hier in der Nähe einen Trampelpfad in den nahegelegenen Wald, wo man schön allein sein konnte. Mit einem Lächeln auf den Lippen beobachtete ich Damien und seinen Hund, sie schienen echt so ein Dreamteam zu sein wie Heaven und ich. Meine Hand tätschelte kurz den starken Hals des Quarter Horses, ehe ich dem Blondschopf antwortete. "Heavens Dreamer ist sein Züchtername. Du kannst ihn aber nur Heaven nennen." Heaven spitzte die Ohren und schnaubte, freute sich, dass er endlich laufen konnte und schritt entspannt dahin. Seine nächsten Worte ließen mich freudig grinsen. "Sehr gern. Heaven mag so ziemlich alle Tiere. Nur bei Menschen tut er sich anfangs etwas schwer." In der Nähe konnte man nun bereits den Wald erkennen. "Erzähl mir was über dich. Du heißt Damien, hast einen süßen Hund und machst geile Musik. Was muss ich noch wissen?" fragte ich ihn und schielte abwechselnd zu ihm und wieder nach vorn.
tbc: Der Wald

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Jul 05, 2017 2:43 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

„Unsportlich bin ich nicht wirklich, da hast du schon recht. Ich bin auch mal in meiner recht frühen Kindheit geritten, aber nie ohne Sattel, weil ich mich das nie getraut habe… Aber jetzt traue ich mich nicht mehr auf die Pferde hoch…“ versuchte ich zu erklären und strich mir durch die blonden Wuschelhaare, die mal wieder in alle Richtungen abstanden, wie sie es doch immer, also… fast immer taten, außer sie waren Nass. Bei diesem Wetter wäre es mir gerade irgendwie lieber, denn dann hätte ich baden gehen können. Um ehrlich zu sein freute ich mich genauso mit den jungen doch recht gutaussehenden Kerl ausreiten zu gehen, oder zumindest spazieren.
Als wir dann los gingen stapfte ich ruhig neben dem Pferd her, wobei ich das Ungetüm immer genau im Auge hatte, immerhin wollte ich nicht totgetrampelt werden von diesem Tier. Als Jasper mir den Namen seines Pferdes verriet nickte ich leicht und grinste warm vor mich hin. Als Molly mich ansah nickte ich leicht, was bedeutete, dass sie ein wenig weiter von mir weg gehen durfte und sich ein wenig mehr bewegen und herum springen.
Der Name des Pferdes kam mir zwar ein wenig komisch vor, doch irgendwo war er eben nicht so, wie es die anderen waren. Er war kein Jumper oder Rain, denn das waren, wenn ich an Pferde dachte die ersten Namen die mir in den Kopf kamen.
Bei dem Geräusch, dem Schnauben, das Heaven von sich gab sah ich kurz etwas verschreckt zu ihm hoch, beruhigte mich denn aber, weil ich bemerkt hatte, das er mich doch nicht gleich umbringen will, vielleicht würde er dies ja gnädigerweise auf später verschieben, was ihm keiner übel nehmen würde, zumindest ich nicht. „Gut… Ich mir mit ihm nämlich auch…“, murmelte ich kurz, als er meinte, das Heaven sich mit Menschen schwer tat. Ich konnte ihn verstehen, denn ich hatte mir am Anfang auch schwer getan Menschen über den Weg zu trauen.
„Über mich gibt es nicht viel zu wissen“, schmunzelte ich „Ich bin 20 Jahre alt, stamme aus Amerika… Ich habe lange bei Pflegeeltern gelebt und habe noch eine jüngere Schwester…“, ich überlegte, was ich sonst noch über mich erzählen soll, geben würde es noch viel, doch vieles würde ihn nicht interessieren. „Sonst… Hm… Ich gehe oft joggen mit Molly, ich werfe mit Messern, also als Sportart. Und du? Was gibt es über dich zu sagen?“, fragte ich ruhig und grinste kurzfristig. Als wir dann im Wald angekommen sind, war es zumindest nicht mehr all zu warm. „Gehst du gerne Baden?“, fragte ich ruhig. Wenn ja würde ich ihn vielleicht fragen, ob wir mal zusammen baden gehen. Ich meine in der Nähe des Sees gab es auch eine Lichtung mit einem kleinen See. So könnte sich zumindest Molly ein wenig abkühlen denn ihr war wahrscheinlich, dem Hecheln nach, ziemlich warm. „Sollen wir vielleicht, wenn du am Abend mal Zeit hast, was trinken gehen?“, fragte ich sowohl selbstbewusst und leicht frech, vielleicht hatte er ja Zeit und lust mal was zu unternehmen.

TBC: Der Wald

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Jul 17, 2017 11:04 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Ich ging auf den Hof zu, fast so, als hätte ich noch nie etwas anderes getan. Molly legte ich unten neben Heavens Box ab, das sie liegen blieb und lächelte meine Labradorhündin warm an. „Ich gehe eben zum dicken Haflinger“ meinte ich ruhig und las in Frankies Sms, dass sie noch Heu braucht, was ich ihr geben sollte. „Ich muss nachher noch hoch in den Heustock“, meinte ich ruhig und ging schon mal rein, wo ich von der Stute mit einem freudigen Wiehern, als hätte sie mich gestern erst gesehen, engegen gerufen bekam.
Ruhig ging ich zu ihr hin und kraulte sie hinterm Ohr. „Nah dicke? Erkennst du mich also noch? schmunzelte ich warm und wartete auf Jasper, das er vielleicht mit hoch in den Heustock kam. Derweil kraulte ich die Stute sanfr und ließ mich von ihr beschnuppern und begutachten.

lba Die Höhle

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Jul 18, 2017 7:28 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien


cf: Die Höhle


Auf dem Feld gab ich Damien kurz bescheid, dass ich noch mit Heaven galoppieren wollte, dann ließ ich auch schon meinem Wallach lange Zügel und schnalzte mit der Zunge. Der Quarter ließ sich das nicht zweimal sagen und schon galoppierten wir beide übers Feld. Ich genoss den Wind in meinen feuchten Haaren und die Sonnenstrahlen in meinem Gesicht. Heaven schnaubte zufrieden und gab ordentlich Gas, wobei er nach einiger Zeit nicht mehr Beschleunigte und ich entspannter sitzen konnte. Viel zu schnell kamen wir bei dem Feldweg an, der uns zum Hof führte, sodass ich den buckskinfarbenden durchparieren lassen musste. Auch wenn der Klopp kurz war, schnaubte mein Großer ab und zu zufrieden, während ich ihn nun neben Damien herschrieben lies.
Ich genoss die angenehme Stille zwischen uns und stieg an Heavens Box angekommen langsam von ihm ab. Ich nickte etwas abwesend auf Dames Worte hin. Ich könnte ja mit ihm hoch und dann gleich etwas für Heaven holen. Während Damien verschwand befreite ich den Wallach von seiner Trense und putzte ihn schnell über. Ich löste den Strick und brachte seine Sachen in die Sattelkammer, wobei ich zwei Möhren mitnahm und die eine Heaven gab, als ich zur Box zurück kam. Mein Großer fraß das Gemüse sofort auf und trank dann aus seiner Tränke. Bevor ich die Box verließ und zu Damien ging, streichelte ich den Quarter noch kurz und drückte ihm einen kleinen Kuss auf die Nüstern.
Grinsend lehnte ich mich an die Box des Haflingers und beobachtete den Blonden verträumt. "Kommst du mit nach oben? Ich hole für Heaven auch eben etwas Heu." sprach ich ihn dann an und versuchte meine Haare mit den Händen etwas in Ordnung zu bringen, was mir aber nicht wirklich gelang.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Jul 18, 2017 8:03 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Ich beobachtete den Haflinger dabei, wie sie in meiner Tasche der Jacke nach Futter suchte, jedoch nicht fündig wurde. „Hab noch ein wenig Geduld, dann hol ich dir etwas“, sagte ich ruhig zu ihr und versuchte ein leichtes Lächeln.
Jasper kam auch schon um die Ecke getappst und beobachtete mich und Mona, wobei sie ihn neugierig ansah. Der Hengst der neben ihr stand, Sancho, lief unruhig in seiner Box hin und her. Frankie hat ihn wahrscheinlich noch nicht bewegt, doch das würde sicher noch kommen.
„Klar“, erwiderte ich Jaspers Frage und lächelte ihn ganz leicht an, wobei ich durch meine Haare fuhr und einfach nur zufrieden grinste. „Ich war schon lange nicht mehr hier oben... früher fand ich es immer total romantisch“, erzählte ich ruhig und lächelte kurz verträumt vor mich hin, bevor ich über meine eigenen Füße stolperte, mich an Jasper festhalten wollte und mit ihm gemeinsam im weichen Heu landete. Er lag nun auf mir und ich sah ihm in die Wundervollen Rehaugen. „Eigentlich finde ich ihn nochimmer romantisch...“, gab ich leise zu und hielt ihn sanft an seinem Kragen fest, bevor ich eine Hand dort löste und über seine Wange gleiten ließ. Auch jetzt, als er so auf mir lag, fühlte es sich verdammt richtig an, so, als wäre es so schon immer geplant gewesen und als sollte es nie anders sein. „Du riechst gut..., meinte ich leise. Denn trotz des penetranten Geruch des Tümpels schimmerte seine eigene persönliche Note durch, die ich schon jetzt unter hundert anderen erkennen würde.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Jul 18, 2017 9:38 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich musste grinsen, als ich Damien mit der Haflingerstute sah. Dafür, dass er so skeptisch gegenüber Heaven gewirkt hatte und mir auch bestätigt hatte, dass ihm Pferde nicht ganz geheuer waren, ging er total offen mit ihr um. So als täte er den ganzen Tag nichts anderes. Anscheinend mochte er sie also ziemlich. Ich konnte es verstehen, ich kannte Mona als freundliche Kameradin und auch jetzt musterte sie mich neugierig, im Gegensatz zu dem Hengst in der Nachbarbox, der Anscheinend unterfordert war und raus wollte. Irgendwie war Heaven eine gute Mischung aus beidem, hatte etwas Temperamentvolles und auch diese freche und verfressene Seite eines Ponys.
Ich unterbrach den Moment und fragte, ob wir zusammen Heu holen würden, was Damien bestätigte. Ich war froh, dass nun wieder alles locker zwischen uns war, auch wenn ich den Kuss kein bisschen vergessen konnte. Genauso wenig wie den Gedanken, dass es sich gut, richtig angefühlt hatte und dass ich seine Lippen erneut auf meinen spüren wollte.
Oben angekommen lächelte auch ich verträumt vor mich hin. Ich liebte diesen Geruch und der Blonde hatte recht, mit der Sonne, die durch ein kleines Fenster schien und die Staubflocken glitzern ließ, schaffte es eine romantische Atmosphäre. Ich sah mich nach Damien um und wollte schon anfangen Heu zusammenraffen, da stolperte der junge Mann auf einmal. Reflexartig steckte ich meine Hände aus und wollte ihn auffangen, er jedoch hatte soviel Schwung, dass ich ihn nicht halten konnte und mit ihm umfiel. Seine Augen hefteten sich wiedermal an meine, sodass ich mich nicht mehr lösen konnte und schwerer atmete. Er hatte recht. Und wie er recht hatte. Es war so unglaublich romantisch, dass ich im Fernsehen wahrscheinlich schnell weggeschaltet hätte, da es mir viel zu kitschig geworden wäre, nur da hier nicht irgendwelche Schauspieler im Heu lagen, sondern Damien und ich, liebte ich diesen Kitsch irgendwie. Trotzdem konnte ich nichts sagen und hielt gespannt den Atem an, als seine Finger über meine Wange strichen, ich genoss diese sanfte Berührung genauso sehr, wie seinen festen und bestimmenden Griff am Kragen, schließlich wollte ich gar nicht weg von ihm. Leider. Ich sollte das hier nämlich wahrscheinlich schleunigst beenden, denn ich würde mich vermutlich nicht mehr lange zurückhalten können, diese wundervollen Lippen mit meinen zu berühren, doch ich konnte mich nicht von ihm bewegen. Mein Verstand schaltete sich nach und nach ab und mein Herz nahm Überhand. "Du auch..." flüsterte ich leise zurück und starrte ihn weiterhin an. Es stimmte, ich mochte seinen maskulinen Duft, vermischt mit dem Geruch nach dem Wald, dem Wasser, Molly und dem Geruch des Stalls. Aber vor allen Dingen natürlich seinen eigenen Geruch. Ich glaubte kaum, dass ich genauso gut roch wie er, dass ich heute morgen geduscht hatte, nahm man wahrscheinlich nicht mehr war, hinzukam, dass ich etwas schwitzte. Ich hoffte, dass ihn das nicht abstoßen würde. Am liebsten würde ich die Distanz zwischen uns auflösen, andererseits traute ich mich nicht. Ob Damien genauso fühlte wie ich?

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Jul 18, 2017 9:52 pm von ©Damien Nolan verfasst.
jasper

Er schien es zu genießen. Er schien es komplett zu genießen. „Jasper?“, fragte ich ruhig und spürte seinen Atem an meiner Haut. „Ich bin froh dich kennen zu lernen“, meinte ich leise und lächelte ihn ruhig an, wobei ich meinen Kopf anhebe und meine Lippen wieder auf seine legte.
Ich zog ihn so mit nach unten und überließ ihm somit die Kontrolle über den Kuss. Er sollte sich etwas mehr trauen, aus sicher herauskommen.
Anschließend sah ich ihm in die Augen und meine Brust stieß bei jedem Atemzug gegen seine. Sanft fuhr ich über seine Seite und hielt ihn dort sanft fest, wobei ich stehts liebevoll blieb und nie aufdringlich wurde. „Ich glaube, du bedeutest mir jetzt schon viel zu viel...“, wisperte ich nochmal und blickte in seine Augen, „... Und es fühlt sich so verdammt richtig an... Jasper? Ich würde mich freuen, wenn wir uns besser kennen, das wir vielleicht irgendwann nebeneinAnder einschlafen“, ich konnte ihn nicht fragen, ob er mit mir zusammen sein wollte, das war nicht ich. Dazu fragte man so was nicht. Nein.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Jul 18, 2017 10:20 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Dame

Verschiedenste Gefühle strömten nur so auf mich ein. Ich fühlte mich wie in einem Rausch, voll mit Energie, wie bei einer Achterbahnfahrt und doch waren die Gefühle mit nichts zu vergleichen, was ich je erlebt hatte. Langsam zweifelte ich daran, je jemanden richtig geliebt zu haben, denn nichts war ein Vergleich zu dem hier. Verdammt ich hatte mich wirklich verliebt. In Damien. Einen Player. Einen Mann. Den ich erst seit heute kenne. So ein Mist passier aber auch nur mir.
Ich lauschte seiner wundervollen Stimme, sog alle Worte in mich auf und war nicht mehr bei klarem Verstand. Ich lächelte vorsichtig. "Ich bin auch froh dich kennengelernt zu haben, Damien." flüsterte ich und spürte schon seine Lippen wieder auf meinen. Endlich. Ich ließ mich von ihm nach hinten ziehen und erwiderte den Kuss sanft und liebevoll, wenn auch vorsichtig. So ganz konnte ich meine Scheu nicht ablegen, jedoch merkte ich, wie wenig der Blonde führte. Also sollte ich das wohl machen. Man spürte vermutlich wie unsicher ich war und trotzdem legte ich meine Lippen gefühlvoll auf seine und genoss die Berührung in vollen Zügen.
Als ich meine Lippen löste und meine Augen wieder öffnete, die bei dem Kuss zu gegangen waren, verfing ich mich sofort wieder in seinem Blick und genoss die Hand an meiner Seite. Ich strich verträumt lächelnd mit meiner einen Hand durch sein Haar. Ich liebte seine Haare irgendwie und genoss es, wie sie an meinen Fingern kitzelten.
Mein Atem stockte und meine Augen weiteten sich geschockt. "Ich- Damien, ich-" flüsterte ich etwas überfordert und versuchte klar zu denken. Was sollte ich jetzt sagen? Wollte er ein Date mit mir haben? Wollte er mit mir zusammen sein? In der Zukunft? Hatte er ernsthafte Gefühle für mich? Vermutlich hatte er dies, so hatten seine Worte zumindest geklungen. Aber konnte ich das?
"Ich möchte dich wirklich sehr gern besser kennenlernen Damien." sagte ich leise und hoffte, dass ich jetzt nichts falsches gesagt hatte oder er mich falsch verstand so wie vorhin im Wald. "Und du bedeutest mir auch sehr viel." ergänzte ich deshalb noch wispernd, wurde aber etwas rot dabei. Was würde er jetzt sagen? Oder machen? Sollte ich von ihm runtergehen?

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Jul 19, 2017 7:35 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Zwar schien ihn die Tatsache, dass er Momentan die Kontrolle hatte, nicht zu stören, doch wirklich gefallen tat es ihm wohl auch nicht. So hielt ich ihn weiterhin sanft am Kragen fest und schenkte ihm ein warmes und weiches Lächeln, wobei ich kurzfristig mit meinem Posting herum spielte. „Ich hoffe, es geht dir nicht zu schnell, Jasper...“, stelle ich vorsichtig fest und biss auf meine Unterlippe, wobei ich anschließend vorsichtig über seinen Hals fuhr und ihn nur noch an der Seite festhielt, das er aufstehen konnte, wenn er wollen würde.
„Vielleicht sehen wir uns jetzt öfter...“, meinte ich ganz leise, dann so nah wie er mir war, würde er es ohnehin verdammt gut hören. „Ich würde es hier mit keinem so genießen wie ich es mit dir tue...,“, murmelte ich wieder vor mich hin, wobei ich das eigentlich denken und nicht sagen wollte.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Jul 19, 2017 8:20 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich blieb verunsichert, bei dem was ich tat. Ich konnte es immer noch nicht fassen, dass ich hier mit Damien im Heu lag, auf ihm und ihn gefühlvoll küsste. Nur um es nochmal zu betonen. Er. ist. ein. Mann! Das heißt, ich bin schwul. Also so richtig. Wenn das überhaupt falsch geht. Ich wusste gar nicht, wie ich das meiner Familie, meinen Freunden erklären sollte. Zwar bestand noch die Wahrscheinlichkeit, dass ich bi war, aber das einzige, an was ich denken konnte, war im Moment nunmal der Blondschopf unter mir.
Ich war froh darüber, dass Dame nicht komplett die Führung abgab und mir so etwas mehr Sicherheit bot. Sein Lächeln ließ mich fast dahinschmelzen und ich musste mich wirklich zusammenreißen, dass ich ihn nicht auffraß, als er sich so sexy auf die Lippe biss. Außerdem verhielt er sich so furchtbar süß, nahm soviel Rücksicht auf mich, er musste es einfach ernst mit mir meinen. Ich schüttelte etwas den Kopf als Antwort, auf seine Feststellung. Ich genoss die Zeit mit ihm und ja, vielleicht ging es etwas schnell, aber eigentlich wollte ich es nicht anders. Meine Augen scannten sein Gesicht ab, nun vor allem seine Lippen mit seinem Piercing. Ich strich vorsichtig mit meinem Finger darüber, es verwunderte mich etwas, dass er nicht beim Küssen störte, eigentlich fand ich das kühle Metall sogar angenehm zwischen unseren weichen Lippen und schon ermahnte ich mich selbst, nicht so gebannt auf seine Lippen zu starren, als ob ich nicht genug von ihm bekommen könnte. Das stimmte zwar, aber das musste ich ihm ja nicht auf die Nase binden.
Stattdessen lauschte ich wieder seiner gesenkten Stimme. Auf meinen Lippen erschien ein warmes Lächeln und ich versank wiedermal in seinen wundervollen Augen. "Ich habe es auch noch nie mit jemandem hier so sehr genossen wie mit dir und ich hoffe sehr, dass wir das wiederholen." sagte ich leise. Ich dachte an den ungeduldigen Heaven und daran, dass es bestimmt schon spät war und ich schließlich noch was erledigen wollte, bevor ich mich wieder mit Damien traf, aber andererseits wollte ich alles andere, als von ihm runterzugehen. Also legte ich seufzend meinen Kopf auf seine starke Brust und lauschte seinem Herzschlag. "Bin ich dir nicht zu schwer?" fragte ich etwas unsicher und versuchte ihm so gut es ging ins Gesicht zu sehen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Jul 19, 2017 8:37 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Ich grinste leicht und nickte nur. Für normal war das Süße, das ich gerade bin, meine Masche. Meine eigene Art jeden den ich wollte um den kleinen Finger zu wickeln. Anschließend, als er seinen Kopf auf meine Brust legte, hauchte ich einen Kuss auf seinen Scheitel. „Du bist ein Fliegengewicht“, schmunzelte ich und strich ruhig und verträumt durch seine schwarzen Haare, wobei ich meine Lippen wieder öffnete. „Heute Abend bestellen wir also Pizza. Willst du weg gehen oder sollen wir einen Film anschauen?“, fragte ich leise und schon fast hoffnungsvoll denn ich wollte irgendwie doch bei ihm sein, was ich auch sein würde, wenn wir weg gehen. Er würde mich, vorerst, nicht los werden. „Lass uns den Pferden Heu bringen, sie haben sicher Hunger“, murmelte ich leise und recht ruhig, denn nicht nur Mona sondern auch Sancho hatten Hunger. „Wenn wir am Abend bei mir sind kannst du dich ja wieder zu mir kuscheln“, zog ich ihn frech auf.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Jul 19, 2017 9:57 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Dame

Mein Atem ging ruhig und passte sich der hebenden und senkenden Brist Dames an. So könnte ich fast einschlafen, mit Damien als mein Kopfkissen und Heizung und seine Hand in meinem Haar. Mein Gesicht zierte ein Grinsen, das nicht mehr verschwinden wollte, aber ich wusste, dass wir aufstehen sollten. "Ist mir egal. Hauptsache wir haben Spaß und Langweilen uns nicht." erklärte ich ehrlich. Das letzte, was ich wollte, war, dass Dame und ich heute Abend auf dem Sofa sitzen und uns anschweigen würden, während ein langweiliger Film lief. Wenn er einen guten Film hatte, wäre es in Ordnung, wenn wir weg gehen würden, würde ich mich auch freuen, aber eigentlich erwartete ich, dass Damien und ich uns nicht langweilen würden, schließlich schien er auch unternehmungslustig zu sein, so wie ich.
Ich nickte etwas, dann lachte ich. "Das hättest du wohl gern." grinste ich ihn ebenfalls frech an und erhob mich schnell. Ohne ihn nochmal anzusehen, raffte ich etwas Heu zusammen und brachte es zu Heaven, der es wie immer freudig entgegennahm und erstmal anfing zu mampfen. Ich grinste meinen Großen an und steckte ihm noch die zweite Möhre zu, die nach wenigen Bissen verschwunden war. Während ich den Wallach nochmal an mich drückte, flüsterte ich ihm ein "Bis morgen, Großer." in das Fell und küsste die Stelle dann kurz, ehe ich die Box verließ, schloss und zu Damien ging.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Jul 20, 2017 9:20 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Als Jasper aufstand grinste ich ihn nur kurz schief an und raffte genug Heu für Mona und Sancho zusammen, wobei ich noch nicht wusste, wie ich in die Box des Hengstes ging. Entspannt tappste ich zu Mona, gab ihr ihre Portion und stand dann vor Sanchos Box. „Hallo großer... ich bring dir nur was zu fressen...“, beruhigte ich ihn und ich sah, wie er seine grauen Ohren spitzte. Ruhig öffnete ich die Türe zu seiner Box und legte ihm das Heu in die Rechte Ecke, wobei er mich neugierig beobachtete. Vorsichtig strecke ich meine Hand aus und streichle dem zutraulichen Tier über die Nüstern. Er war wohl gar nicht so schlimm, wenn man mal bei ihm war. „Nah? Wenn ich euch Ungetümern mehr vertraue nehme ich dich vielleicht auch mal mit...“, ich lächelte vorsichtig und beobachtete ihn beim fessen, wobei ich an der Wand lehnte. „Vielleicht werden wir zwei auch noch warm“, so lächelte ich den Hengst an, der anfing zu fressen und anschließend zu mir angetappst kam um aus der Türe raus zu schielen, wobei ich erst dort bemerke, das Jasper schon wieder da ist.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 21, 2017 10:43 am von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich hatte Heaven das Heu in die Box gebracht und mich noch kurz von ihm verabschiedet, ehe ich zu Damien ging und ihn mit dem Hengst in der Box neben Mona beobachtete. Ich hatte vergessen, wie er hieß, aber man merkte ihm an, wie viel Temperament hatte. Trotzdem fand ich, dass Dame ziemlich mutig war, dafür, dass er vorher so zurückhaltend gegenüber Heaven war. Ich musste über sein Verhalten lächeln. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass er zu Tieren ehrlicher war, als zu Menschen. Nicht, dass er lügen würde, aber ich fand, die süße Seite, die er hier zeigte, sah ehrlicher aus, als wenn er manchmal mit mir sprach. Aber ich konnte mich natürlich auch täuschen, vielleicht war er einfach von der romantischen Seite, nicht jeder musste schließlich so sein wie ich. Genau deshalb musste ich ihn meiner Meinung nach besser kennenlernen, bevor ich hier irgendetwas überstürze. Zumindest nahm ich mir vor es langsamer anzugehen, ob ich ihm wirklich widerstehen könnte, war ja nochmal eine andere Frage. Wenn ich zu Hause war, musste ich sowieso erstmal June anrufen und mir Rat suchen, vielleicht könnte sie ja sogar vorbei kommen.
Ich lächelte sanft, ehe ich vorsichtig auf das Pferd zu ging, dass mich ansah und meine Hand ausstreckte, damit er mich beschnuppern konnte. So ganz konnte ich den Hengst ja noch nicht einschätzen, vielleicht hatte er etwas gegen Fremde. "Ich sollte wieder nach Hause fahren, hab noch Arbeit zu tun." meinte ich ruhig zu dem Blonden und blieb etwas unschlüssig vor der Box stehen. "Wir sehen uns ja dann heute Abend." meinte ich etwas lächelnd und sah ihm aufmerksam in die Augen. Wie sollte ich mich verabschieden? Handschlag? Umarmung? Wie bei meinen Kumpels? Aber schließlich hatten wir uns geküsst. Warum hatte ich das nochmal zugelassen?Ich musste unbedingt klar im Kopf werden bis heute Abend. Der dachte ja sonst was über mich, nicht, dass mich das zur leichten Beute machte, die er nach einem Tag Spaß in die Ecke schmiss...

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Sa Jul 22, 2017 9:00 am von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Jasper begrüßte den jungen Hengst zwar, jedoch schien auch er etwas skeptisch ihm gehenüber. Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen strich ich nochmals über den Kopf des Hengstes und ging danach durch die Boxentüre nach draußen in die Stallgasse. „Okay dann bis heute Abend“, antwortete ich recht ruhig und warm, wobei ich durch meine Haare fuhr, danach die Hand hob und ebenfalls weg ging, immerhin musste auch ich daheim noch putzen. Molly freute sich, dass sie wieder aufstehen durfte und auch, dass ich wieder kam. So gingen wir zwei von dannen, zurück in die Innenstadt wo wir wohnen, gemeinsam mit meinem besten Freund, der anscheinend den Tag nutzte um mit Jana zusammen zu sein.

TBC: Isaacs und Damiens Wohnung

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Sa Jul 22, 2017 11:38 am von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich sah Damien nur nach. Da lief er jetzt also mit Molly dahin. Ich seufzte leise und sah nochmal zu Heavens Box rüber. Mein Großer fraß entspannt etwas Heu, hin und wieder hörte man ein Schnauben, ansonsten war es schön ruhig im Stall. Wenn ich an heute Abend dachte, wurde mir ganz komisch und mein ganzer Körper begann merkwürdig zu kribbeln. Ich war gespannt, was wir heute machen würden, wir hatten es ja ziemlich offen stehen lassen, ob wir jetzt raus gehen würden oder einfach Filme sehen würden. Außerdem wusste ich gar nicht, ob ich vielleicht bei ihm schlafen würde oder wieder nach Hause gehen würde. Kurzerhand entschloss ich, dass ich einfach abwarten würde, anrufen konnte ich ihn ja sowieso nicht. Er hatte mir noch nicht seine Nummer gegeben. Ich ließ meine Finger durch die Gitterstäbe gleiten und strich meinem Wallach kurz zum Abschied über die Nüstern, ehe auch ich mich umdrehte und aus dem Stall ging. Ich hatte noch einiges vor, aber zum Glück war es noch nicht allzu spät, was ich mit einem Blick auf mein Handy feststellen konnte. Ich lief zu meiner Maschine, setzte Helm auf und zog mir die Jacke über, dann schwang ich mein Bein über das Motorrad und fuhr entspannt zu meiner Wohnung.
tbc: Jaspers Wohnung

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am So Jul 30, 2017 12:48 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Ich bin her spaziert und hatte es genossen, immerhin hatte ich schon ziemlich meine Ruhe, wobei ich laut Musik gehört habe und genoss es schon wieder meine Freiheit zu haben und es zu genießen, denn auch das war mir in einer Beziehung manchmal sehr wichtig.
Als ich dann auf dem Hof stand sah ich mich ein wenig um und kaute auf meiner Unterlippe herum, wobei ich anschließend in den stall ging und Mona sah, die mich freundlich begrüßte. Anschließend lächelte ich Sancho an, der neugierig zu mir getrottet kam. Auf dem Weg hier her, hatte ich Karotten gekauft und gab ihm vorsichtig eine, als ich die Stalltüre öffnete. In dem Moment als ich ihm das rote Halfter über gezogen habe verschwand meine Unsicherheit ihm gegenüber und ich tätschelte seinen Hals. Sicherheitshalber und auf das Anraten Frankies hin, legte ich ihm die Hengstkette um und den Strick dazu, immerhin wollte ich ihn draußen anbinden, was ich dann auch tat, seine Putzsachen holte und ihn ruhig und sanft striegelte, wobei sein graues Fell immer mehr anfing zu glänzen.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 03, 2017 1:55 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

cf:Damien's und Isaacs Wohnung


Nach relativ kurzer Fahrt kam ich am Reiterhof an. Meine Kleidung bestand nun aus einem weißen Shirt wie so oft kombiniert mit meiner Lederjacke und der Jeans von gestern. Ich trug außerdem meinen Lieblingsgürtel und Stiefel zum Reiten nachher. Dabei fiel mir wieder ein, dass ich mir noch eine Trainingseinheit für Heaven ausdenken sollte, wobei ich das vermutlich wie immer spontan entscheiden würde.
Ich stellte meine Maschine an die Seite des Hofes und legte mein Helm darauf ab. Während ich zum Stall schlenderte, fuhr ich mir nochmal durch meine dunklen Haare. Tief einatmend betrat ich die Stallgasse und lächelte, als ich Dames blonden Haare schon von weitem ausmachen konnte. Schweren Herzens ging ich aber erstmal in die Sattelkammer und holte Heavens Halfter, um ihn dann von der Koppel zu holen. Ich band ihn draußen an dem dafür vorgesehenen Platz fest und holte dann das Putzzeug dazu.
Ich hatte Heaven ein Stück Banane gegeben und ging nun mit dem Rest zu Dame und dem grauen Hengst. Ich musste mich zurückhalten, Damien nicht zu umarmen, stellte mich also nur zu Sancho und strich ihm über den Kopf. "Darf er auch?" fragte ich in Damien's Richtung und deutete mit dem Kopf auf das Obst in meiner Hand, wobei ich vermied den Blonden anzusehen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 03, 2017 2:07 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Ich lächelte leicht als Sancho es so genoss geputzt zu werden und schnaubte immer wieder entspannt ab. Irgendwann gewann ich wieder mehr Sicherheit mit dem Pferd, immerhin schien es so, als hätte ich nie aufgehört zu Reiten. Sancho schien einfach nur etwas temperamentvoll und energiegeladen, mehr nicht. Vielleicht wurde er einfach zu wenig bewegt.
Als wir beide Jaspers Maschine hören drehen wir uns beide um und ich lächelte ein wenig, wobei ich mich danach wieder auf Sancho konzentrierte. In aller Ruhe flechte ich den zu langen Schweif zu einem Zopf, damit er sich nicht drauf tappt. Genauso lege ich ihm Gamaschen und Hufglocken vorne an. Wie alles bei ihm, türkis, nur die Hufglocken und der Sattel sind schwarz.
Als Jasper dann bei uns war, nickte ich ruhig Klar, in dem Moment als die Leckerei auch nur in die Nähe von Sanchos Maul kam war sie schon vernichtet und ich ging in aller Ruhe zu ihm hinüber, wobei ich ihn sanft an der Hüfte zu mir zog und mit einer Hand sein Kinn leicht anhebe. Werde ich hier nicht begrüßt?, fragte ich sanft und hauchte ihm einen kurzen aber sanften Kuss auf die Lippen.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 03, 2017 2:28 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien


Ich lächelte, als ich spürte, wie Sancho ohne zu zögern sein weiches Maul um die Banane legte und sie auffraß. Meine Hand strich über seine weichen Nüstern, was mein Lächeln verträumter werden ließ.
Jedoch erlosch es, als ich im nächsten Moment sanft an der Hüfte gepackt wurde. Ich grinste Dame an und genoss den Kuss. "Ich hatte Angst, dass ich dich nicht mehr los lassen kann." murmelte ich frech und drückte ihm ebenfalls einen sanften Kuss auf die Lippen.
Dann ließ ich ihn aber los und fing an Heaven zu putzen, was diesen zumindest etwas entspannen ließ, obwohl er mich noch immer dauernd auf der Suche nach Essen anstieß.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 03, 2017 2:36 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Ich lachte leise als er seine Bedenken äußerte und sah ihm danach dabei zu, wie er Heaven putzte. Als Ich anschließend den Sattel hole stand Sancho nicht mehr still und ich lege ihm das Pad und danach den Sattel auf den Rücken, wobei ich leicht grinste als er sich dann, obwohl er total hibbelig ist, in aller Ruhe satteln ließ.
Ich schloss beide Gurte so eng wie sie gehören und tätschle seinen Hals, wobei ich anschließend ein paar Schritte mit ihm ging, was er von Frankie gewöhnt ist, damit ich nachher, wenn die Sachen richtig hingerutscht sind, alles nochmal ein wenig nachspannen kann.
Irgendwann stand ich nur noch da und warte bis Jasper auch so weit ist. Das Kopfstück mit dem Billy Allen Gebiss hing am Sattel und ich streiche nochmal ruhig über den Hals des jungen Hengstes. Er schien ungeduldig zu sein, wie Heaven auch. Am Anfang würde ich ausprobieren was er schon kann und danach mal schauen, was er alles mit mir mitmachen würde. Danke das ich mitkommen durfte, schmunzelte ich kurz und sah zu Sancho der aus Protest gähnte.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 03, 2017 3:00 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Dame lachte nur, dabei waren meine Bedenken ziemlich ernst gemeint gewesen, leider. Ihm zu widerstehen war schwerer als ich erwartet hatte. Zum Glück lenkte mich jetzt aber Heaven ab, der das Putzen eher über sich ergehen ließ, anstatt dass er es richtig genoss. Mein Großer ahnte anscheinend schon, dass wir heute trainieren würden und er war total Feuer und Flamme, auch wenn es so warm war. Meine Lederjacke landete schnell über einem Holzbalken, bevor ich Heaven zu Ende putzte und dann seine Trainingssachen rausholte. Der Wallach trippelte etwas auf der Stelle, als ich ihn sattelte und stupste mich ungeduldig an, als ich noch einen Schluck aus einer Wasserflasche nahm, die ich noch in meinem Spind hatte.
Ich lachte leise und strich ihm beruhigend über den Hals, wobei ich ihn dann trenste.
Dame wartete schon auf uns, was mir etwas unangenehm war, aber er hätte es ja auch nicht machen müssen. Ich lächelte den jungen Mann an. "Schön, dass du hier bist, würde ich sagen." sagte ich ruhig und führte Heaven dann zum Reitplatz. "Hast du irgendwas mit Sancho geplant? Brauchst du was bestimmtes oder wieviel Platz brauchst du?" fragte ich freundlich und drehte mich mit dem Kopf zu ihm.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 03, 2017 3:15 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Auch ich legte dem Hengst die Trense an und steckte ein paar Leckerlies in meine Tasche, wobei ich leicht lächelte und Jasper in aller Ruhe beobachtete. Ich nehme den Platz, den ich bekommen kann. Wir sind da glaub ich nicht so Kleinlich, meinte ich ruhig und sah wie entspannt Sancho neben mir her lief.
So tapselte er neben mir her und ich stieg auf, als ich im Sandplatz stand. Was machst du mir ihm?, ich saß zuerst noch etwas unsicher und ließ ihn im Schritt los tappseln, wobei ich leicht lächelte und ihn zuerst mal ein paar Runden einlaufen ließ, bevor ich anfing ihn zu biegen und zu stellen, damit er noch etwas lockerer wurde. Nebenher beobachte ich Jasper, was er mit Heaven vorhatte. Wenn ich im Weg bin, sagst du es einfach, so lächelte ich ihn nochmals an und ließ Sancho, als er dann locker war, in aller Ruhe antraben, wobei er locker abschnaubte und weiter ruhig trabte. Irgendwann ließ ich ihn auf Volten, Zirkel und Schlangenlinien laufen, wobei ich ihn danach angaloppierte und dabei ihm Auge behielt, das ich Jasper nicht im Weg bin. Sancho lief dauerhaft am langen Zügel, jedoch hielt er den Kopf recht weit unten und versammelt, woran Frankie wahrscheinlich lange gearbeitet hatte.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 03, 2017 5:04 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Heaven lief neben mir und schlug immer wieder mit dem Schweif nach Fliegen oder schwenkte seinen Kopf. Davon ließ ich mich aber nicht beirren, stellte ihn nur auf dem Platz hin und stieg auf. Meine Augen musterten wie Dame mit dem Hengst umging und es erfreute mich, dass er total sicher wurde. Meinen Wallach ließ ich am langen Zügel schritten. "Ach ich denke ich mixe etwas. Eigentlich wollte ich nur etwas Trail machen, aber wenn Heaven sone Lust hat zu rennen, kann ich das ja auch machen." lächelte ich und began damit mit ihm ebenfalls Kurven und andere Biegungen zu laufen.
Dame verhielt sich schon wieder so rücksichtsvoll, dass es ihn nur noch süßer machte und ich musste mich ganz schön konzentrieren, um Heaven geradeaus laufen zu lassen. Nach einiger Zeit hielt ich dann an, um nachzugurten und dann mit Heaven zu traben. Ich entschied mich dafür kein richtiges Training zu machen und achtete einfach darauf, dass Dame und ich beide unseren Freiraum hatten. Ich galoppierte noch etwas, trainierte Sliding Stops und versuchte so viel wie möglich mit Stimme und Gewicht zu arbeiten, bis ich nur noch schrittete und lächelnd zu Damien sah.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Aug 04, 2017 12:21 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Ich beobachtete Jasper ein wenig und ließ ihm die Mitte des Platzes, wobei ich leicht lächelte und am Rand einige Spins übte, sobald links wie auch rechts, Sancho wusste nicht gleich was ich von ihm wollte. Als er es dann aber verstanden hatte arbeitete er super mit, wobei er Entspannt schnaubte und ich lächelte ein wenig.
Es schien so, als würde er das verdammt gerne tun und deshalb, als Jasper wieder am Rand der Bahn wahr übte ich mit ihm einige Sliding Stops, wobei er dies ziemlich souverän erledigte. Ich lächelte warm als er, nass vor Schweiß, abschnaubte und ruhig und entspannt am langen Zügel am Rand der Bahn trabte und den Kopf absenkte. Ich stand im Sattel auf und er ließ den Rücken in aller Ruhe durchschwingen, wobei ich ihm so wenig wie möglich im Rücken rum hüpfte und das würde er merken. Sollen wir noch eine entspannte Runde ins Gelände?, fragte ich warm und blieb anschließend in der Mitte stehen, wobei Sancho entspannt auf seinem Bit herum kaute und entspannt abschnaubte. Irgendwie habe ich das Ganze schon vermisst, meinte ich leise und tätschelte sanft den Hals des jungen Tieres.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Aug 04, 2017 3:33 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich war wie so oft stolz auf meinen Wallach, dass er mich so gut dastehen ließ. Das letzte Training war schon ein paar Tage her und obwohl wir es so entspannt angingen, machte es Spaß und Heaven arbeitete gut mit.
Schon etwas länger spielte ich mit dem Gedanken mit ihm auf Turnieren zu starten, was ihm sicher gut tun würde, aber so ganz sicher war ich mir nicht, ob ich das wollte. Irgendwann entschied ich dann von der Mitte auf die Bahn zu gehen und so Dame etwas mehr Freiraum zu geben. Ich ließ den Quarter am langen Zügel schritten, während ich Sancho beobachtete. Es war schon lustig, dass Dame so lange nicht geritten war und trotzdem so gut auf dem grauen Hengst aussah. Mein Pferd schnaubte die ganze Zeit immer wieder ab und senkte den Kopf. Ich hielt ihn an, als Dame sein Training beendete und tätschelte den schweißnassen Hals.
Ich lächelte warm. "Gern." meinte ich, während ich mit Heaven das Tor öffnete und wartete bis Dame rauskommen würde, um es wieder zu schließen. "Ich könnte nie wieder ohne." gab ich zu und sah rüber zu dem Blonden. "Dieselbe Runde wie gestern oder hast du andere Wünsche?"

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Aug 04, 2017 7:22 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Sancho und ich ritten zusammen durch das Tor und ich lächelte warm als ich an ihm vorbei ritt. Er schien gehört zu haben das wir noch ins Gelände gehen und lief dementsprechend zügig in die Richtung des Feldweges. Dich bekommt man auch nicht klein.., sagte ich zu ihm und lächelte ruhig als ich Jasper mit Heaven neben mir sah. Das könnten wir öfter machen..., stellte ich fest und ritt in die Richtung in die wir gestern gegangen sind. Als wir ein paar Minuten geritten sind sah ich Jasper an. Wann gehst du zu deiner Oma?, Frage ich ruhig und lächle ihn vorsichtig an. Irgendwie wollte ich wissen, ob ich noch Zeit mit ihm verbringen könnte. Sancho lief entspannt weiter und schnaubte hin und wieder ab, wobei ich leicht vor mich hin lächelte und in sanft hin und wieder Korregiere wenn er was falsch macht.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Aug 04, 2017 8:14 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich schloss das Tor wieder, nachdem Sancho und Dame durch geritten waren und lenkte Heaven den beiden hinterher. Ich hatte schon wieder ein Lächeln auf den Lippen und nickte verträumt. "Ja." murmelte ich und sah in die Ferne.
Dame hatte mir nicht geantwortet sondern ritt einfach den Feldweg von gestern entlang, so ließ ich ihn die Führung übernehmen und ließ Heaven neben Sancho laufen. Mein Wallach interessierte sich nicht wirklich für den Hengst, hielt aber gut mit ihm Schritt, was mich nicht sonderlich wunderte.
Mich brachte seine Frage kurz aus dem Konzept, da ich die Natur beobachtet hatte und erst jetzt wieder zu dem Blonden rüber sah. "Dann wann ich will." sagte ich nachdenklich. "Am besten nicht zu spät, damit ich noch ein bisschen arbeiten kann." meinte ich ruhig und lächelte vorsichtig. Ich würde ihm gern anbieten mitzukommen, allerdings wollte ich nicht zu aufdringlich wirken. Als was sollte ich ihn denn meiner Oma vorstellen? Als einen Freund? Als meinen Freund?

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Aug 04, 2017 8:34 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Ich beobachtete Jasper ein wenig wir auf dem Pferd saß. Es wirkte so als wären wir schon oft gemeinsam ausreiten gewesen. Irgendwie wollte ich wissen was er sonst heute noch so trieb außer zu seiner Großmutter zu gehen. Jedoch traute ich mich nicht nachzufragen denn ich wollte ihm nicht auf die Nerven gehen. Irgendwann Droste ich Sancho etwas denn er fing an ziemlich schnell zu laufen und ich wusste nicht ob Jasper mit Haven noch einmal traben bzw galoppieren wollte. Kann dein Großernoch?, fragte ich schon fast herausfordern denn immerhin saß ich seit langem mal wieder auf einem Pferd und war auch seit langem einmal wieder im Gelände. Es schien schon fast so als hätte ich nie damit aufgehört auf dem Rücken diese eleganten Tiere zu sitzen. Wir hätten sonst nochmal was trinken gehen können... oder zu mir gemütlich was kochen. Vielleicht hast du ja danach wieder Lust mit mir was zu Unternehmen., ein Lächeln huschte über mein Gesicht als ich diese Worte von mir gab. Jasper was mich so etwas wie ein guter Freund für den ich irgendwie zu viele Gefühle hatte, immerhin hatte ich darauf verzichtet mit ihm zu schlafen. Ich wusste noch immer nicht ob ich wirklich in ihn verliebt war oder bist nur eine kleine Schwärmerei war für dich nichts konnte. Immerhin muss ich zugeben dass Molly uns irgendwie zusammengebracht hatte denn sie ist das nur Pferdehof gerannt und nicht ich. Ich meine es wäre schön wenn du nachdem du bei deiner Oma warst doch bei mir vorbeikommen würdest außer du willst du nichts mit mir unternehmen ich weiß ja nicht ob ich dir nicht ein wenig auf die Nerven gehe.[/b]

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Aug 04, 2017 9:28 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Damien

Ich schaltete mal wieder vollkommen ab. Ich fühlte mich so wohl, sowohl in der Nähe von Heaven, als auch bei Damien. Es fühlte sich einfach so an, als ob wir uns schon viel länger kennen würden und ab liebsten würde ich immer nur noch mit ihm reiten und bei ihm schlafen.
Sancho schien immer noch Feuer und Flamme für einen Galopp zu sein und auch Heaven war dem nicht abgeneigt, denn er steigerte sein Tempo ebenfalls. "Sieht wohl ganz so aus." lachte ich und trabte einfach an.
"Klar, können wir gern machen." sagte ich relativ ruhig lächelnd, aber meine Augen strahlten vor Freude. Innerlich könnte ich Luftsprünge machen, glücklich, dass Dame auch Zeit mit mir zu verbringen wollen schien. Am liebsten würde ich ja sagen, dass ich nur bei ihm bleiben könnte und gar nicht zu meiner Oma gehen müsste, aber das würde sicher komisch wirken. "Du gehst mir bestimmt nicht auf die Nerven!" lachte ich nun leise und schüttelte den Kopf. "Du könntest auch mitkommen, wenn du Zeit hast... Oder ich gehe erst morgen. Weil richtig etwas bringen tut es nicht, wenn ich nur heute Nachmittag kurz da bin. Wenn ich fahre, dann übernachte ich eigentlich immer da." erklärte ich ihm und sah wieder zu ihm rüber, in der Hoffnung, wir könnten uns trotz dieser Umstände irgendwie sehen, selbst wenn er nicht mit zu Grandma wollte.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Sa Aug 05, 2017 12:27 am von ©Damien Nolan verfasst.
Jasper

Als Jasper neben mir einfach an trabte lächelte ich und schickt es sancho vorraus. Brav trabte der Graue neben dem Quarter Horses her und schien es zu genießen immer wieder nicht alleine unterwegs zu sein. Sancho wurde mit der Zeit immer schneller und Tod mir den Galopp an den ich dann auch von ihm forderte. Jasper meinte Beistrich daß ich mit zu seiner Großmutter kommen könnte lächelte ich ihn nur warm an und nickte. Irgendwie freut es mich dass er mich seiner Großmutter vorstellen würde ich wusste zwar nicht als was jedoch gefiel mir einfach nur der Gedanke seine Familie kennenzulernen. Vielleicht gefiel es mir auch nur weil ich ja selber keine Familie hatte oder besser gesagt keine die ich ihm vorstellen würde. Nach einer gewissen Zeit kamen wir wieder an diesen kleinen Tümpel an. Ich würde gerne mitkommen, für deine Oma aber nur als ein Freund, es ist für sie sicher auch nicht leicht., und ich bin ungern der Grund für Streit in der Familie. Aber ich würde sehr gerne mitkommen...

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am von ©Gesponserte Inhalte verfasst.

 Gesponserte Inhalte





Seite 1 von 2
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter


School life internat :: Papierkorb :: Archiv :: Inplay