Wer denkt, das Leben an einem Internat wie diesem sei wie jedes andere, der irrt gewaltig. Affären zwischen Schülern und Lehrern, kriminelle Machenschaften unter den Schülern und Liebesdramen! Welche Rolle spielst du in alldem?
 
Benutzername:
Passwort:

 Der kleine Schulhof

Diese Schriftrolle wurde am Mo Jul 18, 2016 3:38 pm von ©Damien Nolan verfasst.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Jul 20, 2016 10:20 pm von ©David Jones verfasst.
Aiden

Nachdenklich saß David auf der Mauer und starrte seine Füße an. Er dachte darüber nach Aiden zu fragen, ob er Lust hatte mit ihm zum Abiball zu gehen. Ja, er hatte ihn betrogen und sein Herz gebrochen, aber er vermisste den großen Jungen sehr. David hatte die Hoffnung, dass Aiden sich wieder ändern würde. Der schwarzhaarige Junge rauchte und trank nur noch. Er war wieder der Alte, wie vor ihrer Beziehung. Vielleicht konnte der Kleine nochmal mit ihn reden. Dave vermisste diesen Jungen so sehr, ohne ihn machte alles keinen Sinn mehr. Er brauchte ihn einfach, egal wie scheiße er war. Nur mühsam hatte er sich durch die Prüfungszeit geschleppt, da er nur an Aiden denken musste. Es lernte sich auch nicht so gut mit Liebeskummer..

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 11:20 am von ©Aiden Parker verfasst.
David

Ich saß dort, wo ich David kennen gelernt hatte ich lächelte und strich mir einmal über die langen Haare, bevor ich meinen KOpf in den Nacken legte und den Rauch ausstioeß. Die Prfüungen hatte ich hinter mir und sie auch bestanden. Aber trotzdem rannen die Tränen über meine Wangen und ich konnte sie nicht stoppen. Warum? David. Er würde zuurück nach England gehen und danach würde ich ihn, so wie es aussah, nie mehr wieder sehen. Denn ich würde hier an die Uni gehen, hier studieren und auch hier alt werden, denn zurück nach Amerika wollte ich nicht mehr, nicht mehr in diesem Leben. Vielleicht verstehen es einige Leute, wenn die Liebe anfing abzuhauen oder weg zu ziehen. Ich hatte im Leben vor David noch nie geliebt und dann habe ich ihn verloren. Ich bescheuertes etwas.

 Aiden Parker





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 11:49 am von ©David Jones verfasst.
Aiden

Seufzend stand David von der Mauer auf und sah zu der Stelle, wo er das erste Mal Kontakt zu Aiden aufgenommen hatte. Als er dort jemand sitzen sah, blieb er abrupt stehen. Das war nicht irgendjemand.. das war Aiden! Etwas ungläubig blinzelte er und lief auf ihn zu. Er hat nicht damit gerechnet, ihn hier anzutreffen. Unsicher blieb er vor ihn stehen und räusperte sich kurz. "Kann ich mich vielleicht zu dir setzen?" Dave sah zu Boden, weil er sich nicht traute ihn in die Augen zu sehen. Eigentlich hatte er sich geschworen, gar keinen Kontakt mehr zu Aiden aufzunehmen, aber er vermisste ihn einfach zu sehr... 

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 1:19 pm von ©Aiden Parker verfasst.
Dave

Ich saß da und bewegte mich nicht, keinen Millimeter, nein, ich saß nur da, unter dem Baum und versuchte mein Leben halbwegs zu genießen. Es klappte nicht, ich warf gerade meine kippe weg und sah zu David der vor mir stand. Klar..., sagte ich mit.Meiner dünnen, verheulten Stimme und zog meine.Cappy tiefer ins Gesicht, damit er.Meine roten, verheulten Augen nicht sah, denn dies würde mir.Nur noch mehr weh.tun.

 Aiden Parker





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 1:35 pm von ©David Jones verfasst.
Aiden

Er setzte sich neben Aiden und sah ihn nun endlich von der Seite an. Etwas erschrocken musste er feststellen, dass der große Junge so zerbrechlich wie noch nie aussah. Sein Herz zog sich schmerzhaft zusammen, als er ihn so da sitzen saß. Was war nur aus ihnen geworden? In David kamen die Schuldgefühle hoch. Vielleicht hätte er ihn einfach verzeihen sollen? Manchmal hasste er sich selbst für seine Sturheit! Verunsichert sah er auf seine Hände und überlegte fieberhaft was er jetzt sagen konnte. 
"Ich vermisse dich." flüsterte er nach einigen Minuten. "Ich kann dich einfach nicht vergessen."

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 1:46 pm von ©Aiden Parker verfasst.
Ich beobachtet meinen... Exfreund. Beu dem Gedanken kamen mir mal wieder die Tränen und ich biss die Zähne zusammen, schüttelte den Kopf und Strich vorsichtig über seinen Arm, wobei er spürte wie sehr ich zitterte. Meinst du, ich vermisse dich nicht auch?, meine Stimme klang so zart, so leise, so unsicher, so als wäre ich noch kputter geworden, was auch so war.

 Aiden Parker





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 1:53 pm von ©David Jones verfasst.
Aiden

David musste schlucken, als er bemerkte wie fertig er wirklich war. Ein wohliger Schauer durchlief seinen Körper, als er seine Hand an seinen Arm spürte. Zu sehr vermisste er die Nähe des sonst so starken Jungen. 
Automatisch rückte er näher zu ihn und sah unsicher in seine Augen. "Ich liebe dich so sehr.. ich kann dich gar nicht hassen. Egal was du mir antust, ich würde immer wieder zu dir kommen." Er legte seine Hand an Aidens Wange und strich ihm die Tränen aus dem Gesicht. So gebrochen kannte er ihn noch gar nicht, und es war fast schon unheimlich.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 1:59 pm von ©Aiden Parker verfasst.
Seine Hand an meiner Wange, seine warme Hand an meiner kalten, feuchten Wange. Ich sah zu ihm, mit meinem blauen und meinem braunen Auge. Dabei legte ich meine Hand vorsichtig auf die seine und schob sie sanft aber doch bestimmt weg. David... Du hast etwas besseres verdient wie mich... Etwas was dich zu schätzen weiß... Ich würde dich so gerne bei mir haben. Immer. Aber... Ich tue dir nur weh, stammelte ich und sah auf den Boden wobei ich zu der durchsichtigen Flasche auf der anderen Seite sah, die an der Wand lehnte und mich anbettelte, dass ich sie trinke doch ich ließ es und sah unsicher zu ihm hinunter.

 Aiden Parker





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 2:07 pm von ©David Jones verfasst.
Aiden

Er schüttelte mit den Kopf. "Es gibt niemand besseren. Du bist der einzige Mann in diesem Universum, den ich an meiner Seite will." sagte er ernst und umfasste Aidens Gesicht. "Sag sowas nicht, bitte. Es ist Vergangenheit. Wir können nochmal von vorne anfangen." Er lächelte ihn leicht an. David konnte ihn nicht einfach gehen lassen, wenn er der Richtige für ihn war. Aiden war seine große Liebe, und der Kleine konnte sich nicht vorstellen, dass er je wieder jemanden so lieben könnte. Sie waren füreinander bestimmt, und daran würde sich nichts ändern. Auch wenn der Schwarzhaarige ihn verletzt hatte, liebte er ihn. Sonst würde er nicht so fertig hier sitzen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 2:11 pm von ©Gast verfasst.
Dave

Ich sah ihm in die Augen und hauchte ihm vorsichtig einen kurzen Kuss auf die Lippen, wobei ich ihm danach in die Augen sah. Dave, Engel... Du bist alles für mich und ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass ich nie mehr fremd gehen werde und wenn doch, dann darfst du mich auf den Mond schießen..., ich sah in seine Augen und Strich vorsichtig über seine warme Wange und stand auf, wobei ich ihn hoch zog und an mich drückte. Mit Aller vorsicht die man sich vorstellen kann, denn ich wollte ihm nicht weh tun.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 2:37 pm von ©David Jones verfasst.
Aiden

Fest schlang er die Arme um Aiden und er vergrub sein Gesicht an seiner Brust. "Ich vertraue dir." nuschelte er und atmete seinen vertrauten Geruch ein. Wie sehr er ihn nur vermisst hatte. Natürlich merkte er wie unsicher der andere noch war, weshalb er sich wieder von ihn löste. "Entschuldigung, ich wollte dich nicht zerquetschen." Er kicherte kurz verlegen und strich sich durch die Haare. 
David legte seine Hände nun in seinen Nacken und zog ihn etwas zu sich, sodass er ihn küssen konnte.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 2:43 pm von ©Gast verfasst.
Dave

Mein Herz stolperte, als ich geküsst wurde und so sah ich auch zu dem anderen hoch, wobei ich ganz vorsichtig diesen erwiderte. Danach sah ich dem kleineren in die Augen und wisperte: Ich bräuchte noch wen, der mit mir zum Abi Ball geht... Würdest du mit mir mit kommen?, fragte ich so leise wie möglich und wurde dieses mal sogar ein wenig rot, wobei ich zu Boden sah und ihn vorsichtig in seine Augen. Dave... Ich würde mich freuen, wenn ich dich haben könnte, neben mir, auf der Tanzfläche...

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 3:03 pm von ©David Jones verfasst.
Aiden

Strahlend lächelte er ihn an. Wie süß er nur sein konnte.. Und diese roten Wangen waren David auch neu. "Natürlich will ich mit dir hin! Ich wollte dich sowieso fragen." freute er sich und legte seinen Kopf auf seine Schulter. "Du bist so süß." Er schloss glücklich die Augen und genoss die Nähe zu seinen Freund. Der Abiball würde mit ihm nur wunderbar werden.. da war er sich sicher. Mit seiner großen Liebe wäre sogar das Allerschlimmste wunderschön. 
Er seufzte zufrieden und sah ihn aus halbgeöffneten Augen an. 

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 3:12 pm von ©Gast verfasst.
Vorsichtig und zögernd hob ich den Kerl hoch und drückte ihn sanft gegen meinen Körper wobei ich meine Arme aufgeteil hatte, einer lag leicht um seinen Hintern und der andere um seinen Rücken, wobei ich ihn sanft auf eine Mauer setzte und mich vorsichtig zwischen seine Beine schob. Ich möchte dir gerne gerecht werden... Wenn du irgendwas willst sagst du mir das, versprochen?

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 3:26 pm von ©David Jones verfasst.
Aiden

David schlang zusätzlich noch die Arme um seiner Hüfte und lächelte. "Sei einfach Du selbst." flüsterte er. Auch wenn Aidens Seite manchmal gemein und kalt war, gehörte sie einfach zu ihm. Ja, er wollte ihn mal ändern, aber so wie er war, war er perfekt. Sein Aiden. Er liebte alles an den Jungen, auch wenn dieser komplett anders war als er. Es passte einfach. "Von mir aus rauchst du auch, wenn dir das hilfst." sagte er leise und lächelte ihn an. "Hauptsache du gehörst mir." Vorsichtig legte er seine Lippen wieder auf die des Anderen, um ihn zärtlich zu küssen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 3:31 pm von ©Gast verfasst.
Dave

Der Kuss wurde von dem größeren zart erwidert und er lächelte David warm an, bevor er einige küsse auf den Hals bekam, hauchte ihm anschließend einige auf das Schlüsselbein und wieder hoch bis hinters Ohr. Wie hieß es so schön: Versöhnungssex ist und bleibt der schönste. Dovh ich würde abwarten, bis er darauf ansprang oder mich abwehrte. Ich hoffe, es geht dir nicht zu schnell.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 3:41 pm von ©David Jones verfasst.
Aiden

Ein breites Grinsen schlich sich nun auf seinen Lippen und er legte seinen Kopf etwas beiseite, sodass Aiden mehr Platz hatte. Davids Hände wanderten langsam unter sein Shirt und er strich über den muskulösen Rücken. "Nein." hauchte er und küsste Aiden kurz, während er mit seinen Händen weiter den Rücken von ihn erkundete. Zu sehr hatte er diesen Jungen vermisst. Er konnte ihn jetzt nicht einfach so zurückweisen. Wer würde das in seiner Position überhaupt machen wollen? Viel zu seehr genoss er die Liebkosungen von seinen Freund.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 3:48 pm von ©Gast verfasst.
Ich grinste ein wenig und hauchte ihm weitere sanfte küsse auf die Wange, anschließend auf den Hals und dann auvh auf die Brust legte. So zog ich sanft sein Oberteil hoch und zog es ihm auch aus, wobei weitere küsse sanft auf seiner Brust landeten. Anschließend biss ich sehr sanft in seinen Hals wobei ich die Haut sanft zwischen meinen Zähnen behielt. Anschließend hob ich ihn nochmals hoch und trug ihn in eine Ecke, wo wir beide nicht gut zu sehen waren, denn Zuschauer bräuchte ich nicht. Nachdem ich ihn auf meine Jacke gelegt hatte hauchte ich küsse von seinem Hosenbund bis hoch zu seinem Hals.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 4:34 pm von ©David Jones verfasst.
Er keuchte leise und klammerte sich an Aiden, als dieser ihn in Ecke trug. Ein wissendes Grinsen lag auf seinen Lippen. Das jemand sie sehen könnte, war ihm gerade sowas von egal. Zu sehr war er auf den anderen Jungen fixiert, wessen Shirt er jetzt auszog. "Du machst mich verrückt." stöhnte er leise und rekelte sich etwas ungeduldig unter ihn. David wollte das Vorspiel nicht allzu lang ziehen, weshalb er sich schon mal an Aidens Hose zu schaffen machte. Als er sie offen hatte schob er sie soweit es ging runter.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 4:42 pm von ©Gast verfasst.
Ich mach doch gar nichts, schmunzelte ich und hauchte nochmals einen Kuss knapp über seinen Hosenbund, bevor ich in aller Ruhe seine Hose aufmachte, sie ihm auszog und auch gleich die Boxer mit nahm. Was danach passierte, war wohl klar und aich klar jst, das ich mir dieses mal die Stelle über ihm nicht mehr stehlen ließ.
Kurze Zeit später, aber lange genug, lag ich ruhig neben ihm und hatte ihn sanft an mich gezogen, meine Boxershort trug ich auch schon wieder. Du machst mich schon ein wenig verrückt..., schmunzelte ich znd hauchte ihm einen Kuss auf das Jochbeinn.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr Jul 22, 2016 5:32 pm von ©David Jones verfasst.
Entspannt lag der Jüngere da und hatte seine Augen geschlossen. Er genoss den Moment so sehr, und er war froh, dass sie sich versöhnt hatten. Die Zukunft könnte nur besser werden, aber später sollten sie erstmal über ihre Zukunftspläne reden. Denn für sie beide ging die Schule bald zu Ende. Jetzt wollte David da nicht drüber sprechen, da der Moment zu schön war. Er wollte ihn ja nicht ruinieren. 
David legte sich halb auf Aiden, um ihn anzusehen. "Nur ein wenig?" fragte er grinsend und fuhr durch die Haare des Älteren. "So gefällst du mir viel besser.. Weinen steht dir ganz und gar nicht."

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Dez 26, 2016 3:02 pm von ©Olivia Hemmings verfasst.
Kapitel 1: Lauter neue Gesichter
Postingpartner: Kirian Parker
Ort: Auf dem kleinen Schulhof

Olivia striff ihren Rock glatt und hockte sich auf die einzige Bank, die es hier auf dem kleinen Schulhof zu finden gab. Ihre dunkelbeschen Nägel hatte sie noch vor der Abfahrt säuberlich gemacht und ihre Haare sogar direkt nach der Ankunft in ihrem Zimmer gekämmt. Sie hingen ihr in glatten roten Strähnen bis zur Schulter. Ihr Rock ging ihr weit bis über die Knie und war von dickem schwarzen Stoff. Ihr Oberteil, welches kurze Ärmel hatte, aber ihre Schultern nicht zeigte, war schwarz weiß gestreift. Das Mädchen hatte sich ihr Lieblingsbuch aus dem Koffer gesucht und beschlossen ein wenig an die frische Luft zu gehen. So hockte sie auf der Bank, mit ihrem Lieblingsbuch auf den Knien, die beine übereinender gefaltet und in den Text versunken.

_______________________


Set (Ava & Signatur) © Blutmond (SG)

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Dez 26, 2016 3:09 pm von ©Kirian Parker verfasst.
#FirstPost
Olivia

Das Wetter war zu schön, ich war zu müde und eigentlich hätte ich nicht nach draußen gehen wollen. Doch meine Tante, mit der ich gerade im Telefon gesprochen hatte und die ich auf Grund der Distanz zwischen uns nicht einfach erwürgen konnte, meinte ich solle rausgehen das Wetter genießen, die Sonne auf meine blasse Haut scheinen lassen und den Wind in meinen Haaren spüren. Gott, wie sehr ich sie dafür hasste, dass sie immer so geschwollen redete. Ich schritt durch die Türe und wurde erst einmal fett geblendet. Na super, fängt gut an, dachte ich müde und genervt und blickte mich um sobald das Sonnenlicht mich nicht mehr erschlug. Auf einer Bank hockte ein Mädchen, säuberlich gepflegt, ein bisschen erinnerte sie mich an meine Schwester Jo. Als wäre es selbstverständlich schlenderte ich zu ihr hinüber, ließ mich lautstark neben ihr auf der Bank fallen und packte einen Kaugummi aus, den ich mir dann in den Mund stopfte. "Bringt dich dieses Wetter auch um? Mich schon.... die Sonne klatscht einem ins Gesicht und trotzdem ist es kalt... was soll das?", begann ich zu reden und grinste sie mit meinem einstudierten verschmitzten Grinsen an. Sie war sicherlich eines dieser Großstadtweiber, deren Eltern unglaublich reich waren. Zumindest sah sie so aus.

_______________________


Does this look like the devil?

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Dez 27, 2016 1:47 pm von ©Olivia Hemmings verfasst.
Kapitel 1: Lauter neue Gesichter
Postingpartner: Kirian Parker
Ort: Auf dem kleinen Schulhof

Sie empfand es weniger als störend, dass sich der Junge zu ihr setzte, als dass er sofort den Mund aufmachte und zu plappern begann. Olivia beschloss einfach ihn zu ignorieren, sie tat so, als wäre er gar nicht da. Zwar wirkte er ganz freundlich, aber jetzt wollte sie nicht reden. Das Buch war viel zu spannend. Der Typ fühlte sich offensichtlich ganz wie zuhause und redete einfach ungeniert vor sich hin. "Könntest du bitte etwas leiser sein? Ich lese!", meinte ich bissiger als ich wollte und hielt das Buch bedeutungsvoll hoch. Danach schlug ich mir die Hand vor den Mund, das war super unhöflich von mir gewesen. "Entschuldige, das meinte ich nicht so", fügte ich dann hinzu. "Es wäre nur toll, wenn ich meine Ruhe haben könnte... es ist gerade spannend", erklärte ich dann mit einem versuchten freundlichen Lächeln an den Jungen gewandt.

_______________________


Set (Ava & Signatur) © Blutmond (SG)

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Dez 28, 2016 4:31 pm von ©Kirian Parker verfasst.
Olivia
Mein Lächeln entglitt mir augenblicklich als sie mich anherrschte. Man hatte sie schlechte Laune, am liebsten würde ich ihr den Hals umdrehen. Wortwörtlich. Ich lehne mich vor, stütze die Ellbogen auf die Knie und funkle sie von der Seite an. Ich mache den Mund auf um etwas zu sagen, doch bevor mir ein Ton entweicht hat sie sich auch schon die Hand vor den Mund geschlagen und sich entschuldigt. Hat die Stimmungsschwankungen? Ihre Tage vielleicht? Trotz der Entschuldigung bleibt sie ein wenig unhöflich. "Wie kann man sich nur so für Bücher interessieren? Bücher sind stink langweilig, da passiert nie was Tolles", maule ich und setze mich wieder auf. Dann lasse ich meinen Blick über den Schulhof gleiten. Es macht tausendmal mehr Spaß jemanden zu quälen. Also nehme ich ihr kurzerhand das Buch aus den Fingern und werfe es hinter die Bank.

_______________________


Does this look like the devil?

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Dez 28, 2016 11:50 pm von ©Olivia Hemmings verfasst.
Kapitel 1: Lauter neue Gesichter
Postingpartner: Kirian Parker
Ort: Auf dem kleinen Schulhof

Er reißt Olivia ihr Buch schon fast aus der Hand und schleudert es anschließend hinter sich über die Schulter auf den Rasen. "Sag mal geht's noch!", ruft sie voller Überraschung und schaut ihn das erste Mal richtig an. Seine Haare sind dunkelbraun, fast schwarz und er schaut sie mit Freude erfüllten blau-grauen Augen an. "Heb das sofort wieder auf", befiehlt Olivia ihm und droht ihm mit dem Finger. Lass dich nicht herumschubsen von ihnen, Olivia, und denk an deine Haltung, hört sie die Stimme ihrer Mutter im Kopf, als sie ihre harschen Worte wiederhole. "Und nur so zu deiner Information: In Büchern passieren tolle und aufregende Dinge, wenn man genug Fantasie hat sie sich vorzustellen!", fauche ich und zeige auf das Buch, das auf dem Rasen liegt. "Heb. Es. Sofort. Wieder. Auf!", herrschte ich ihn an ohne mich vo der Stelle zu rühren.

_______________________


Set (Ava & Signatur) © Blutmond (SG)

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Dez 28, 2016 11:56 pm von ©Kirian Parker verfasst.
Olivia

Jetzt ist mir das Mädel gleich viel sympathischer. Gott, wie ich aufbrausende Gefühle absolut nicht verstehen kann und mich darüber lustig machen kann. Wie ihre Augenbrauen in die Höhe schießen und sich ihre Augen weiten, sobald sie den Mund aufmacht. Mein Lächeln kehrt wieder auf meine Lippen zurück und ich schnalze mit der Zunge ehe ich sage: "Nö, hohl's doch selbst." Ich lehne mich weiter auf der Bank zurück und mustere sie. Die Haarlänge steht ihr und auch die Farbe ist gut gewählt, ob sie nun natürlich so ist oder nicht. Sie wirkt schlank, doch hat die für Mädchen angemessenen Kurven. Ich glaube sie sieht sehr gut aus, wenn sie nur wenigstens passende Kleidung tragen würde. Wage erinnere ich mich an die Aufschrift die auf dem Buchdeckel gestanden hatte 'Stolz und Vorurteil' natürlich. "Nur Mädchen, die nicht haben, was in ihren Lieblingsbüchern steht, wählen diese Bücher als ihre Lieblinge", sage ich zu ihr und lasse meine Stimme dabei mysteriös klingen. So als hätte ich einen komplexen Satz mit tiefgründiger Bedeutung gesagt, jedoch war es belangloses Zeug, das dazu diente sie zu beleidigen.

_______________________


Does this look like the devil?

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Dez 29, 2016 12:02 am von ©Olivia Hemmings verfasst.
Kapitel 1: Lauter neue Gesichter
Postingpartner: Kirian Parker
Ort: Auf dem kleinen Schulhof

Er lacht sie aus. Dieser Irre, der gerade ihr Buch über die Bank geschleudert hat und sich dreisterweise einfach neben sie gesetzt hat, wagt es auch noch sie auszulachen. Ruhig bleiben, Liv, er kann dir gar nichts, beruhigt sie sich innerlich. "Gut, dann werden wir wohl so lange sitzen bleiben, bis du das Buch aufgehoben hast", sagt sie entschieden und verschränkt die Arme vor der Brust. Olivia entgeht nicht, dass der Junge sie mustert. "Behalt deine Augen bei dir!", mault sie ihn an und rutscht auf der Bank ein Stückchen weg von ihm. Er machte sich nicht nur über sie lustig, sondern beleidigte sie auch noch. Sie war nicht so schlagfertig, dass sie ihm gleich etwas zurückwerfen hätte können, jedoch würden ihr später tausende Sätze einfallen, die sie ihm hätte an den Kopf werfen können. "Ja, vielleicht. Vielleicht mag ich das Buch, weil ich nicht habe was Elizabeth hat... was ist schlimm daran?", fragt sie ihn stattdessen. Reiß dich zusammen, Liv, du wirst jetzt nicht vor ihm weinen... nicht nachdem er dich gedemütigt hat.. vor dir selbst, ermahnt sie sich und atmet kurz tief ein und tier aus.

_______________________


Set (Ava & Signatur) © Blutmond (SG)

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Dez 29, 2016 12:08 am von ©Kirian Parker verfasst.
Olivia

Mein Lächeln wird breiter und ich lege einen Arm auf die Lehne der Bank. "Soll mir recht sein", entgegne ich amüsiert und kaue auf meinem Kaugummi herum. Es ist fast zum Brüllen komisch, wie sie versucht sich zusammen zu reißen. Erst versucht sie einen Wutausbruch zu unterdrücken, jetzt schluckt sie die Tränen hinunter. So macht das ganze viel mehr Spaß, finde ich. Trotz allem fasst sich noch den Mut mich anzuschnauzen. "Soll ich den Baum angucken, während ich mit dir rede?", frage ich und setze eine verwirrte Mine auf. Sie weint gleich, bald habe ich sie da wo ich sie haben möchte. "Ich finde es traurig ehrlich gesagt", beantworte ich ihre Frage. "Ich meine, warum verziehst du dich in das Buch und schmachtest vor dich hin, wenn du das haben möchtest was diese Elizabeth hat? Das ist erbärmlich", erkläre ich und lege den Kopf schief. "Siehst du das denn anders?", entgegne ich und lächle. Etwas stimmt nicht, heute fühlt sich das nicht so gut an wie sonst immer. Irgendwas ist anders.

_______________________


Does this look like the devil?

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Dez 29, 2016 12:15 am von ©Olivia Hemmings verfasst.
Kapitel 1: Lauter neue Gesichter
Postingpartner: Kirian Parker
Ort: Auf dem kleinen Schulhof

Er ist wirklich die schlimmste und unfreundlichste Person, die Olivia je kennenlernen dürfte. Zusätzlich zu allem Übel ist er die erste Person mit der sie wirklich sprach seit sie hier war. Warum wollte er ihr so dringend weh tun. Sie hatte das Buch schon vollkommen vergessen und war lediglich auf seine Worte konzentriert. Erbärmlich nannte er sie und so fühlte sie sich jetzt auch. Seit das Wort "Erbärmlich" gefallen war hörte Olivia ihm nicht mehr zu. Ihre Augen brannten und sie wischte sich kurz darüber, um sicher zu gehen, dass sie noch nicht wirklich weinte. "Warum machst du das?", wollte sie von ihm wissen. "Was habe ich dir getan... ich meine du kennst mich überhaupt nicht! Warum musst du so fies zu mir sein?!", fragte sie und die Worte sprudelten nur so aus ihr heraus. "Ist das irgendein Trick um Neulinge zu verarschen? Wenn ja, dann ist das echt nicht mehr lustig", schluchzte Olivia leise und zog die Beine an die Brust und vergrub das Gesicht in ihren Händen.

_______________________


Set (Ava & Signatur) © Blutmond (SG)

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Dez 29, 2016 12:23 am von ©Kirian Parker verfasst.
Olivia

Was ist das... es fühlt sich nicht so gut an wie bei den anderen Malen, wenn ich jemanden zum Weinen brachte. Gut das "Letzte Mal" war meine Schwester Jo gewesen. Vielleicht weil es nicht meine Schwester war? Wollte ich nur Jo quälen? Nein, bei meiner Tante hatte das ja auch immer auf eine gewisse Art und Weise gezogen. Was also war ihr Problem? Tief in mir regte sich etwas... was war das? Ich kannte es nicht, es war so fremd, es war auch vorher noch nie da gewesen. Ich wollte es greifen, konnte es aber nicht, zu weit war es weg. Verblüfft runzelte ich die Stirn. Ihre Fragerei war völlig an mir vorüber gegangen und jetzt sah ich sie vor mich hocken, das Gesicht in ihren Händen vergraben und schluchzend. Das Gefühl in mir, welches ich vorher noch nie gefühlt hatte, regte sich wieder wuchs. Gott, das hört sich jetzt bestimmt total idiotisch an, aber irgendwie fühlte ich einen Schmerz in meiner Brust. Langsam, fast vorsichtig... verdammt ich bin nicht vorsichtig, trotzdem tue ich das... aber warum, greife ich nach ihren Händen und ziehe sie weg von ihrem Gesicht um sie anzusehen. Als ich ihr ins Gesicht schaue, dass sie jedoch zu verstecken versucht, wird der Schmerz stärker. Ich keuche auf und lasse ihre Hände los. "Was ist das? Was machst du!", frage ich sie und packe sie am Kinn. "Sag mir sofort wie du das machst und hör auf damit!", fauche ich und dennoch will ich dass sie aufhört zu weinen. Warum? "Es tut mir leid, okay! Aber bitte hör auf damit!", bettle ich.

_______________________


Does this look like the devil?

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Dez 29, 2016 12:27 am von ©Olivia Hemmings verfasst.
Kapitel 1: Lauter neue Gesichter
Postingpartner: Kirian Parker
Ort: Auf dem kleinen Schulhof

Als er ihr die Hände aus dem Gesicht zieht und auf keine ihrer Fragen eingeht, versucht sie das Gesicht weg zu drehen. Auf einmal ist er anders. Nicht mehr freudig, wie ein Schulkind, sondern verstörend und leicht panisch. Er zieht ihr Gesicht in seine Richtung, zwingt Olivia ihm in die grauen Augen zu schauen und befiehlt ihr aufzuhören. Womit denn bitte schön?, fragt sie sich und betrachtet ihn. Die Verwirrung und leichte Panik stehen ihm ins Gesicht geschrieben. "Ich mach doch gar nichts womit soll ich also aufhören?", kann sie herausbringen. "Du tust mir weh", murmelt sie dann in seine Hand. Normalerweise würde sie ihn beißen, doch sie hat Angst er drückt fester zu, wenn sie das macht. Diesem Typen würde sie doch tatsächlich alles zutrauen.

_______________________


Set (Ava & Signatur) © Blutmond (SG)

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Dez 29, 2016 12:32 am von ©Kirian Parker verfasst.
Olivia

Sie wirkt verängstigt, geradezu eingeschüchtert und doch befriedigt mich das nicht. Was auch immer sie macht es funktioniert, es lässt mich fühlen, aber das will ich nicht. Ich lasse ihr Gesicht los sobald, sie sagt, dass ich ihr weh tue. "Von wegen ich tu dir weh! Du tust mir weh", knurre ich sie an und sobald ich sie losgelassen habe verraucht der Schmerz fast gänzlich. Nur die Tränen auf ihrer Wange lassen ihn wieder aufleben. Normalerweise machen mich die Tränen anderer glücklich, ich freue mich, dass ich das nie empfinden muss und treibe die Leute sogar dazu Wasserfälle zu heulen, weil mich das so erheitert. Doch bei ihr nicht, ihr Tränen tun weh, warum? "Du musst eine Hexe sein...", überlege ich und kneife die Augen zusammen, drehe den Kopf dabei weg um sie nicht ansehen zu müssen. Doch das ist unhöflich... unhöflich war ich eigentlich nie... wenn ich nicht unbedingt böse sein wollte. Also streiche ich ihr die Tränen aus dem Gesicht und lächle leicht. "Geht's dir jetzt besser?", nicht dass es mich kümmern würde, aber mir geht es jetzt besser. Der Schmerz ist fast weg. "Aber eine Hexe kannst du nicht sein, sowas gibt es nicht... also was hast du mit mir gemacht?", bohre ich weiter und durchlöchere sie mit meinem Blick.

_______________________


Does this look like the devil?

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Dez 29, 2016 9:10 pm von ©Adam Parrish verfasst.
Josi
cf: Der Keller

Auf dem Weg nach draußen hatte ich nicht viel gesagt, wie immer. Ich beobachtete viel lieber das zusammen Spiel aus diesem ungleichen Paar. Lexi übernahm für Josi die Funktion der Augen wahrscheinlich besser als es viele Augenpaare konnten, allerdings konnte Lexi auch mehr wahrnehmen als Augen. Sie konnte riechen, hören, sehen, fühlen. Das Skateboard hatte ich mir unter den Arm geklemmt, ehe ich hinter Josi auf den kleinen Schulhof ging. Dort waren bereits ein Junge und ein Mädchen, am liebsten wäre ich ja gleich wieder umgedreht, aber wahrscheinlich würden dann überall anders auch Leute sein. Ich stellte das Skateboard ab und lächelte Josi leicht an. Dann... gibst du mir deine Hand? Dann kann ich dir besser helfen. fragte ich sie schüchtern, wobei ich versuchte das zu unterdrücken. Natürlich hing es durch. Diese Frage war mir eigentlich unangenehm, aber es war nun mal wahr. So konnte ich sie festhalten, damit sie nicht gleich hinfiel. Außerdem versuchte ich mich nicht von der Szene ein Stückchen von uns entfernt nicht stören zu lassen. Leichter gesagt als getan.

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Feb 01, 2017 10:29 pm von ©Gast verfasst.
Ich hörte, dass wir anscheinend doch nicht alleine waren, doch ich mischte mich nicht ein, auch wenn der kerl echt fies klang und wenn ich mitbekam, dass das fies klingen zu fiesen Taten übergehen würde, würde ich es mir nicht nehmen lassen, mich einzumischen. Denn dafür war mein Gerechtigkeitssinn zu groß, auch wenn ich genau wusste, dass ich wahrscheinlich körperlich total im Nachteil war. Denn man hörte es den Leuten an, wie stark und überlegen sie waren. Und diese Stimme drückte viel Dominanz aus und war es gewohnt, dass sie die überhand und die Macht hatte.
Adam hingegen schien etwas unsicher zu sein, was Körperkontakt anging, weshalb ich ihn offenherzig anlächelte, oder eben in seinen Richtung, während ich Lexiseine losließ. Diese blieb lieb wie immer brav sitzen. Ich hielt die hand ausgestreckt und wartete neugierig und aufgeregt, wie es sich anfühlen würde auf dem Skateboard zu stehen. "Ja, wäre wohl ganz gut. Aber lass mich bitte nicht los dann, egal wie untalentiert ich bin." ich lachte leise während ich witzelte.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr Feb 03, 2017 6:06 pm von ©Olivia Hemmings verfasst.
Kapitel 1: Lauter neue Gesichter
Postingpartner: Kirian Parker
Ort: Auf dem kleinen Schulhof

Er lässt ihr Gesicht los, schaut sie leicht verwirrt und ein wenig zerknistert an, doch erfängt sich schnell wieder und streicht ihr sogar die Träne aus dem Gesicht. Das wiederum zeichnet ihr ein großes Fragezeichen ins Gesicht. Sie kann diesen Jungen einfach nicht einschätzen. Er hat furchtbare Stimmungsschwankungen. Von einem Moment auf den anderen ist er böse, dann wieder nett. "Ich sagte bereits: Ich mache gar nichts!", zischt sie, jetzt leicht verärgert. Der Blick seiner blauen Augen durchbohrt Oliv und trotz ihrer Furcht ihm gegenüber schlägt ihr Herz ein bisschen höher. Bisher war es ihr gar nicht aufgefallen, wie schön seine Augen waren. Sie räuspert sich kurz und rutscht dann ein Stückchen weiter weg von ihm. "Bist du immer so freundlich?", fragt sie dann, trotz leichtem Bammel, direkt.

_______________________


Set (Ava & Signatur) © Blutmond (SG)

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Feb 08, 2017 1:44 pm von ©Kirian Parker verfasst.
Olivia

Ihr Gesicht gerade ist unbezahlbar, weshalb ich leise lachen muss. Dieses Gesichtsausdruck hätte ich sehr gerne länger genossen, doch auch sie fängt sich binnen weniger Sekunden wieder. Wobei sie nocheinmal beteuert, wie sehr sie doch nichts gemacht hat, was ich ihr nur wiederwillig abkaufen werde. Irgendwas ist anders mit ihr und mit einem Mal fällt es mir wie Schuppen von den Augen: Sie. Kümmert. Mich. Dieses fremde, mir unbekannte und nervige Mädchen bedeutet mir etwas. Nennt es göttliche Eingebung, aber ich spüre, dass es so ist, dass es so sein muss. Und das mag ich nicht. Ich rutsche, so wie sie, ein Stückchen weiter von ihr weg. Bloß Abstand zwischen uns bringen und sie erst gar nicht anschauen. "Ich bin der netteste Mensch auf Erden", entgegne ich sarkastisch und wirke dabei sehr unkonzentiert. Ich muss hier weg. Am besten ist ich meide sie ganz, ich gehe ihr aus dem Weg und verbarikadiere mich irgendwo, wo mich dieser rothaarige Teufel nicht finden kann.

_______________________


Does this look like the devil?

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Sep 04, 2017 9:41 pm von ©Skye Bates verfasst.
mit Timothy

cf.: Der Kunstraum

Auf dem Weg nach draußen wechselten Timothy und ich kein Wort. Er schien mir ohnehin eher so eine unscheinbare Person zu sein. Aufgefallen war er auf jeden Fall noch nie, mir zumindest nicht. Während wir raus gingen, blickte ich ihn immer wieder kurz an, sagte aber nichts. Auf dem kleinen Schulhof angekommen, hüpfte ich als Erstes auf eine Mauer, wo ich mich hinsetzte und zündete dann meine Zigarette (*hust*) an. "Sag mal, Tim", begann ich einfach, nachdem ich meinen ersten Zug genommen hatte. "Warum bist'n du immer so still? Traust du dich nicht oder hast du einfach keinen Bock auf die Menschen?" Zweiteres würde ich perfekt verstehen. So ging es mir ja auch nicht gerade selten. Ich hob die Kippe in meinee Hand kurz an. "Willst du auch mal?", fragte ich dann beiläufig, während ich meinen Kopf leicht schief legte und ihn ansah.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Di Sep 05, 2017 3:17 pm von ©Timothy McGee verfasst.
mit Skye
cf: Der Kunstraum

So schweigsam Tim auch immer war, so schweigsam war er auch auf dem Weg nach draußen. Genau wie Skye, sagte auch er kein einziges Wort. Er stellte seine Tasche an die Mauer und setzte sich dann ebenfalls rauf, jedoch mit einer leichten Distanz zu Skye. "Ich...ehm...bin nicht so der Gesellschaftstyp. Menschen sind komisch und ich bin viel lieber mit Dex unterwegs." beantwortete er dann recht schüchtern und zurückhaltend ihre Frage. Ihr Angebot lehnte er dankend ab. "Ehm...Nein danke. Ich...bin Nichtraucher." sagte er dennoch recht schnell und flüchtig. Der Amerikaner verstand sowieso nicht wirklich, wieso Leute sich so etwas antun. Das mit dem Rauchen und Trinken, obwohl in diesem Fall eher das Rauchen gemeint war.


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Sa Sep 09, 2017 1:08 pm von ©Skye Bates verfasst.
mit Timothy

Ich zog an der Zigarette und atmete den Rauch langsam wieder aus, als Timothy sich neben mich auf die Mauer setzte, mit reichlich Abstand zu mir. Er war auf eine gewisse Weise unsicher, zurückhaltend, das fiel mir gleich auf. Die Art, wie er mit mir redete. Bisher hatte ich mich ja noch nicht mit ihm unterhalten, nicht wirklich. Er wäre nicht so der Gesellschaftstyp, meinte Timothy. Menschen wären komisch. Ich lachte kurz auf. "Naja, das lässt sich tatsächlich kaum bestreiten. Aber ob du's glaubst oder nicht, mir sind Menschen manchmal auch zu anstrengend", erklärte schmunzelnd.
Er lehnte es ab, zu ziehen, sagte er wäre Nichtraucher. Daraufhin zuckte ich mit den Schultern. "Deine Entscheidung", sagte ich kurz angebunden, war aber nicht beleidigt oder sowas.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am So Okt 01, 2017 3:03 pm von ©Louis Craig verfasst.
Jaden
15. November - 11:30 Uhr

Meine Augenbrauen waren konzentriert zusammengezogen, die Stirn in Falten gelegt, während ich feine Bleistiftlinien zog und immer wieder von meinem Zeichenblock aufsah, um die Striche auch alle richtig zu setzen. Ich saß im Gras, den Rücken gegen die Steinmauer gelegt, die Sonne im Gesicht. Es waren womöglich die letzten warmen Stunden bevor, der Winter endgültig alle Wärme vernichten würde, so genoss ich diese Zeit mit meinem besten Freund in der Natur. Er lag im Gras und schien vor sich hin zu träumen, war endlich mal wieder etwas entspannter, da außer uns niemand in der Nähe war und er sich so fallen lassen konnte. Ich mochte es, seine entspannten Gesichtszüge zu beobachten und die Brust, die sich langsam hob und senkte zu sehen.
Ein Lächeln schlich sich auf meinem Gesicht, als ich wieder auf das Papier saß und damit begann, das Gesicht zu verfeinern. Niemand anderes als Jaden war auf dem Papier zu sehen. Vielleicht sah man es noch nicht sofort, aber ich kannte seinen Körper so gut, dass ich schon bei den wenigen Strichen erkennen konnte. Schon zu oft hatte ich meinen besten Freund gemalt, wenn er grade nicht aufpasste. Manchmal zeichnete ich ihn inzwischen sogar aus dem Kopf, versuchte mir jedes Detail seines Körpers einzuprägen und meine Zeichnungen zu perfektionieren. Ich genoss die Stille um uns herum, man hörte nur die Natur und den Stift wie er über das Papier fuhr. Ich musste nicht mit Jaden sprechen, um mich mit ihm wohl zu fühlen und glücklich zu sein. Allein seine Anwesenheit reichte dafür aus, was mir wiedermal bestätigte, dass ich Hals über Kopf verliebt war.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am von ©Gesponserte Inhalte verfasst.

 Gesponserte Inhalte





 Ähnliche Themen

-
» kleine zarte Kali» Sara die kleine Maus» Unsere kleine Farm auf Youtube» Kleine Rechenaufgabe» Unsere kleine Farm 1974 - Episodenführer
Seite 1 von 1


School life internat :: Das Internat :: Das Internat