Wer denkt, das Leben an einem Internat wie diesem sei wie jedes andere, der irrt gewaltig. Affären zwischen Schülern und Lehrern, kriminelle Machenschaften unter den Schülern und Liebesdramen! Welche Rolle spielst du in alldem?
 
Benutzername:
Passwort:

 Alexandra Sokolow

Diese Schriftrolle wurde am Mi Okt 26, 2016 4:10 pm von ©Gast verfasst.

My outer Cover
Vorname :: Alexandra
Nachname :: Sokolow
Spitzname :: Alex
Geburtsdatum :: 06.04.1999
Geburtsort ::St. Petersburg
Derzeitiger Wohnort:: Das Internat
Geschlecht :: weiblich
Clique :: Sportler


View into a Mirror
Augenfarbe :: grün braun
Haarfarbe :: blond
Größe :: 1,50
Gewicht :: 46 kg

Aussehen ::
Alexandra:
 
Arbeiten wir uns mal von unten nach oben durch. Ich habe meiner Größe entsprechend kleine Füße, um genau zu sein Schuhgröße 35. Am liebsten trage ich High Heels, aber auch Sneaker erfüllen ihren Zweck. Die Muskeln an meinen Beinen sind sehr stark ausgeprägt, sehen aber auch nicht übertrieben aus. Der Sport hat mir sehr gut definierte und straffe Kurven verschafft. ich besitze ein relativ stark ausgeprägtes Sixpack und auch die seitlichen Bauchmuskeln sind relativ gut zu erkennen. Meine Oberweite wurde durch den Sport zum Glück nicht so sehr in Mitleidenschaft gezogen. Ich habe ein sehr gutes Mittelmaß, so dass sie mich beim Sport nicht stört, aber trotzdem noch einen weiten Ausschnitt ermöglicht. An den Armen sieht man mir an, das ich Boxerin bin. Die Muskeln sind relativ gut definiert und wenn ich sie anspanne sticht vor allem der Bizeps heraus. Ich habe eine etwas ovale Gesichtsform, mit großen bräunlich grünen Augen. Meine Nase ist gerade und passt perfekt in mein Gesicht. Ich habe relativ volle Lippen, die fein geschwungen sind. Meine leicht welligen, blonden Haare sind trage ich oft in einem Zopf, nur auf Partys oder ähnlichem sind sie offen.
Nennenswert sind wohl auch die Tattoos. Das erste befindet sich an meiner linken Halsseite. Es ist der Spruch. "You only live once but once is enough if you do it right"
Dieses befindet sich an meinem rechten Oberschenkel:
Tattoo:
 
Dieses befindet sich an meiner linken Taille:
Tattoo:
 
Das liegt auf meinem rechten Schulterplatt:
Tattoo:
 


KLeidungsstyle ::
Ich habe einen sehr abwechslungsreichen Kleidungsstil. Sowohl schicke und elegante, wie auch sexy und lässige Teile finden Platz in meinem Kleiderschrank. Der größte Teil besteht allerdings aus Schuhen, vor allem aus High Heels.
Sehr oft trage ich einfach einen Sport-BH, eine offene Bluse oder ein etwas durchsichtiges Oberteil, Shorts und High Heels.
Auffallendes :: Das Auffallendste an mir ist wohl meine Größe, aber auch die Tattoos und die Muskeln dürften Blickfänge sein.


Eye of the Soul
Charakter ::
Jetzt wollte ihr was über meinen Charakter wissen?
Okay, also wie fangen wir an? Vielleicht mit meinen guten Charaktereigenschaften. Also, ich bin eine sehr loyale und ehrliche Freundin, die für ihre Freunde ihr leben riskieren würde. Außerdem würde ich niemals einen Freund verraten oder verpfeifen. Zu meinen Freunden bin ich immer ehrlich, was allerdings nicht heißt, dass sie alles von mit wissen. Für mich gibt es einen Unterschied zwischen unehrlich sein und etwas nicht erzählen. Auf Fragen würde ich niemals lügen, ich kann Menschen nicht in Gesicht lügen. Allerdings weiß kaum jemand viel über mich und meine Vergangenheit. Ich denke auch mein Selbstbewusstsein kann ich zu den guten Eigenschaften zählen, sonst wäre ich wahrscheinlich jetzt nicht da wo ich bin. Außerdem bin ich jemand, der sich zu nichts überreden oder bringen lässt, ich hasse es, wenn jemand versucht sich in mein Leben einzumischen. Zum guten zähle ich auch meine Zufriedenheit mit mir selbst, denn durch ihr sind mir jegliche Beleidigungen und der gleichen ziemlich egal. Sollen die Anderen von mir doch halten, was sie wollen, ich bin zufrieden mit mir. Auch kann ich Ungerechtigkeit nicht leiden, wenn ich sehe, wie jemand gemobbt oder zu unrecht angegriffen wird gehe ich dazwischen. Zu den guten Zügen zähle ich jetzt auch einfach mal meine Stärken: ich bin nicht nur sehr sportlich, ich bin auch etwas künstlerisch begabt. Ich liebe es zu malen und das auch nicht schlecht, erlaube ich mir von mir selbst zu behaupten. Auch nähen kann ich gut, die größten Teil meines Kleiderschrankes habe ich selbst gemacht und ich kaufe auch nur noch selten Klamotten. Aber zu meinen größten Stärken gehört wohl der Sport. Für mich zählt zum größten Teil der Spruch "Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde", aber ich tanze auch unglaublich gerne. Die meisten Muskeln kommen allerdings vom Boxen und Kickboxen. Zu meinen Stärken kann ich durch meine Mutter auch die Anzahl an Sprachen zählen, die ich flüssig beherrsche. Eine weitere Stärke ist auch das Auto fahren, dass ich in den USA gelernt habe, ich liebe es schnell zu fahren und aufs volle Risiko zu gehen und dank der französischen Regelung darf ich ihn während meiner Zeit im Internat nutzen.
Und dann kommen wir jetzt zu den weniger guten Zügen: Ich habe eine große Klappe, ich sage was ich denke. Das führt oft zu Problemen und ich gerate oft in Streitereien. Da ich keine Angst habe auch meine Fäuste einzusetzen führen diese gelegentlich oder auch öfter zu Schlägereien. Da ich immer kompromisslos ehrlich bin verletze ich auch oft Menschen, aber ich kann anderen nicht ins Gesicht lügen. Oft bin ich auch etwas zynisch, womit nicht jeder umzugehen weiß. Der schlimmste Teil meines Charakters sind aber die gelegentlichen Wutausbrüche, bei denen ich teilweise alles in meiner Umgebung zerstören kann. Wenn ich diese Ausbrüche habe beruhigen mich meist nur meine Boxer Bonnie und Clyde oder meine Hengste Cadeau Noir und Schenkenberg, die mir nie von der Seite weichen. Zu meinen schlechten Charaktereigenschaften zähle ich auch meinen sehr großen Mut, da er mich schon oft in Schwierigkeiten gebracht hat. Außerdem habe ich habe ich eine sehr große Schwäche für Schokolade und Zigaretten, vielleicht kann man es auch als Sucht bezeichnen. Schokolade ist in dem Fall mein kleineres Übel, die Zigaretten werden mir als Sportler eher Probleme machen, aber das werden wir dann sehen. Zudem mache ich mir auch immer wieder Probleme indem ich gegen das Gesetz verstoße, aber dazu werdet ihr in meiner Vergangenheit mehr erfahren. Zu meinen Schwächen kann man auch das blinde Auge zählen, auch wenn es mich eigentlich nicht beeinträchtigt, sondern nur ein Nebeneffekt des Risikos ist.

Lieblingsessen :: eigentlich alles, ich kann immer Essen, aber wie oben schon beschrieben bin ich süchtig nach Schokolade
Lieblingsfernsehserie :: Ich gucke keine Serien
Lieblingsfilm :: Alles mit Action, Horror und so

Vorlieben ::
•Schokolade & Zigaretten
•Sport
•bei meinen Tieren sein
•schnelle Autos
Abneigungen ::
•Regeln
•Hitze
•Ungerechtigkeit
•langsame Autofahrer
Stärken ::
•Sport
•nähen und malen
•nicht leicht zu überreden
•Beleidigungen sind mir egal
•Fremdsprachen
•Auto fahren
Schwächen ::
•Zigaretten und Schokolade
•ungeduldig
•leicht zu provozieren
•kann mich aus nichts raushalten
•auf dem rechten Auge blind
•mich an Gesetze (vor allem Verkehrsregeln) halten


Another Story
Frühere Orte :: Russland, England, Spanien, Norwegen, China, Japan und USA
Mutter :: Sakura Sokolow (42 J)
Vater :: Sergej Sokolow (verstorben)
Geschwister :: Alexej und Andrej Sokolow (beide 24 J)

Vergangenheit ::
Ich wurde am 6.04.1999 in St.Petersburg, Russland geboren. Mit meinen Eltern und meinen beiden großen Brüdern verbrachte ich dort die ersten fünf Jahre meines Lebens. Wir wuchsen bilingual auf, da meine Mum aus Japan stammte und mein Vater aus Russland. Meine Brüder waren von Anfang an große Vorbilder für mich und ich wollte mal genau so viel Sport machen wie sie. Nach meinem vierten Geburtstag fing ich also mit Boxen und Kickboxen an. Auf dem Pferd saß ich das erste Mal kurz nach meiner Geburt, da mein Vater einen eigenen kleinen Hof besaß. Unsere Mutter war immer viel unterwegs, auf Geschäftsreise in den verschiedenen Ländern, brachte aber auch entsprechend viel Geld mit nach Hause. Nur dank meines Vaters verbrachten wir die fünf Jahre in St. Petersburg. Dad verstarb allerdings kurz vor meinem fünften Geburtstag, für meine Geschwister und mich war es ein heftiger Schlag, schließlich war er derjenige gewesen, der die ganze Zeit auf uns aufgepasst hatte. Nach dem Tod von Dad trat unsere Mum im Job kürzer, um nicht immer auf Geschäftsreisen zu müssen, die Bedingung dafür war dann, dass sie immer mal wieder den Standort wechseln musste. So kam ich dann zu den ganzen Fremdsprachen. Von Russland ging es dann kurze Zeit später nach Japan, wo wir allerdings nur ein halbes Jahr verbrachten. Nach meine sechsten Geburtstag waren wir schon in China. Dort hatte wir vier Jahre lang eine schicke kleine Wohnung, meine Brüder und ich konnten zu Schule gehen und unseren Sport ausüben. Vor meinem zehnten Geburtstag ging es dann nach Norwegen. Das eine Jahr dort ist nicht sehr nennenswert, auch wenn ich dort meine ersten spezialisierten Spring- und Dressurstunden hatte. Die Geburtstagsüberraschung zum elften war dann nicht nur der Umzug nach Spanien, sondern auch die beiden Boxer Bonnie und Clyde. Bis zu meinem 14ten blieben wir in Spanien, dann ging es weiter nach England. Das waren meine schönsten zwei Jahre. Ich bekam nicht nur den Umzug, sondern auch meine Hengste Cadeau Noir und Schenkenberg. Die zwei Jahre spendierte meine Mutter mir einen persönlichen Trainer für mich und die Junghengste, die zu dem Zeitpunkt noch drei und vier Jahre alt waren. Vor meinem 16ten ging es dann in die USA, wo mir meine Mutter sofort einen Führerschein finanzierte, sie verdiente immer noch viel zu viel Geld. In den USA begann dann meine schlimme Phase, ich trank, kiffte und trieb mich nachts auf den Straßen rum. Irgendwann geriet ich in so ne Art Gang, sie fuhr illegale Straßenrennen, zettelte Schlägereien an, organisierten illegale Boxwettkämpfe und verkaufen Drogen. Ich schlief mich sozusagen durch ihre Reihen, bis ich beim Boss ankam, mit dem ich dann eine ein paar Wochen dauernde Beziehung hatte. In der Zeit fuhr, kämpfte und dealte ich für ihn. Relativ am Anfang verlor ich bei einer Schlägerei mein rechtes Auge, was heute allerdings nicht mehr auffällt. Von meinem Freund lernte ich auch das bedienen von Schusswaffen und den Umgang mit dem Messer. Anfangs lebte meine Mum damit, allerdings zog sie irgendwann die Konsequenzen und schickte mich auf das Internat.

Noch jetztige Bekannte? :: //

My Doubleganger

Avartarperson :: Amber Heard
Name :: Alina
Alter :: 15
Wie hast du hierher gefunden? :: Google
Was passiert, wenn du Abwesend bist? ::
Einfach auslassen
Was passiert, wenn du gelöscht bist? ::
Auch löschen
In die Listen eingetragen? :: Ja
Code ::Si les résultats viennent, du seras une championne


© by Crazy.Jo 2013



 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mi Okt 26, 2016 5:44 pm von ©Matt Nolan verfasst.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Okt 26, 2016 8:11 pm von ©Gwendolyn Marchand verfasst.

_______________________

Outfit IP

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am von ©Gesponserte Inhalte verfasst.

 Gesponserte Inhalte





 Ähnliche Themen

-
» Meine süße Enny» Baby Isa
Seite 1 von 1


School life internat :: Papierkorb :: Archiv :: Charaktere