Wer denkt, das Leben an einem Internat wie diesem sei wie jedes andere, der irrt gewaltig. Affären zwischen Schülern und Lehrern, kriminelle Machenschaften unter den Schülern und Liebesdramen! Welche Rolle spielst du in alldem?
 
Benutzername:
Passwort:

 Der Marktplatz

Diese Schriftrolle wurde am Di Apr 11, 2017 3:55 pm von ©Schulleitung verfasst.

_______________________

Bitte keine Nachricht an diesen Account

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Apr 21, 2017 10:53 am von ©Gast verfasst.
#FirstPost
Frankie

Ich war auf dem Weg zum Internat auf welches ich seit meine ach so liebe Tante schickte, nachdem sie nicht mehr wusste was sie mit mir anstellen sollte. Zugegeben ich denke auch, dass es die beste Entscheidung war. Sie war ein zu netter Mensch für mich, vermutlich. Ich hatte nur einen Rucksack auf dem Rücken, indem ich mein Hab und Gut verstaut hatte. Seit dem Tod meiner Mutter, der alten Dame, die für mich mehr eine Mutter war als meine Leibliche, besaß ich nur wenig und das was ich hatte hütete ich wie einen Schatz. Das kleine Ötrtchen gefiel mir ehrlich gesagt gar nicht so schlecht. Ein wenig erinnerte es mich an mein Zuhause in Texas, an das ich mich nur fetzenweise erinnerte. In den Händen hielt ich eine Karte von dem Örtchen, sowas wie einen Reiseführer. Vermutlich sehe ich auch aus wie der letzte Tourist, doch ich kenne mich hier einfach nicht aus. So stehe ich etwas verpeilt mit schlechten Französischkenntnisse auf einem Marktplatz, der sich füllt und mit Menschen vollläft. Erst jetzt bemerke ich die vielen kleinen Städchen mit Blumen, Gemüse und mehr. Vielleicht sollte ich mich einfach umsehen?

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Fr Apr 21, 2017 12:52 pm von ©Franziska Frattini verfasst.
Satorius

Ich stand auf dem Marktplatz, ohne meine Tiere. Ohne meine Hunde, ohne mein Pferd, ohne alles. Es ist mehr als nur ein wenig ungewohnt allein zu sein, doch die zwei waren heute schon so müde, dass sie nichts mehr machen wollten, also so kam es zumindest für mich rüber. Irgendwann sah ich einen jungen Kerl, den ich beobachtete, wie er so planlos durch die Gegend stiefelte. Er sah interessant aus, doch für mich war er, ziemlich sicher. zu jung. Wieder so ein Schnösel, der aufs Internat geht... Schrecklich diese Kinder, murrte es in mir und ich schüttelte den Kopf. Solange er mich nicht wieder anbettelt,
dass er Schokolade haben will, an die er nicht ran kommt
, aber er war nicht so klein wieder andere Gnom aus dem Internat. Er schien auch ein wenig Kräftiger, mutiger und ausdauernder wie der kleine Kerl.
Als ich bemerkte wie er versuchte, sich zurechtzufinden und das, wie ein alter Mann, mit einer Karte schmunzelte ich und zog meine Kapuze über meine blond braunen Haare. Mal abwarten was er nun tun würde.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Apr 28, 2017 1:39 pm von ©Gast verfasst.
Franzi

Es war als konnte ich einen Blick auf mir spühren. Zugegeben es war auf einem offenen Marktplatz leicht sich beobachtet zu fühlen, daher wollte ich es nicht groß werten. Jedoch, nachdem mein Blick ein paar Mal von der Karte auf die Umgebung und wieder zurück gehuscht war und ich mich bereits dreimal im Kreis gedreht hatte, merkte ich, dass mich tatsächlich jemand beobachtete. Trotzig erwiderte ich ihren Blick und beschloss dann kurzer Hand auf sie zu zugehen. Es war eine Frau, ohne Zweifel, die ihr Haar unter einer Kaputze versteckte, es jedoch fast eindeutig hellbraun oder eine Mischung aus Blond und Braun war. Ich blickte auf sie hinunter, auch wenn ich nur wenige Zentimeter größer war als sie. "Hey", sprach ich sie an und versuchte zu lächeln, was mir aber gleich wieder entglitt. "Ich bin Tourist... kannst du mir vielleicht sagen, wo das Internat ist?", frage ich sie fast im gleichen Atemzug mit dem mein Lächeln verschwindet.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Di Mai 02, 2017 12:06 pm von ©Franziska Frattini verfasst.
Satorius

Ich sah den blonden Kerl an und meine Augen funkeln unfreundlich, doch es hielt ihn nicht davon ab, auf mich zu zukommen. Für was gibt es Karten, murrte ich so, dass er es nicht hören würde. Ich sah auf die Karte und atmete einmal kurz durch, wobei ich meine Zigarette, die ich gerade raus geholt hatte, um sie zu rauchen hinter mein Ohr steckte. Du gehst den Weg da hoch, ich zeigte zwischen zwei Häusern durch und fuhr dann fort. Danach stehst du vor einem kleinen Hügel, den musst du hoch, dann Links, ich überlegte wie es weiter geht, Danach den Berg hoch und dann bist du dort, erklärte ich den Weg in aller Ruhe und steckte danach meine Zigarette zwischen die Lippen und zündete diese an, nahm einen tiefen zug und sah den jungen Kerl kurz musternd an, anschließend strich ich meine Haare zurück. Brauchst du sonst noch ne Beschreibung?

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am So Mai 21, 2017 1:45 pm von ©Gast verfasst.
Fanziska

Ihr Blick entgeht mir nicht, das ist auch einer der Gründe, warum ich mich an sie wende. irgendwie gefällt es mir, dass es ihr missfällt mir zu helfen. Trotz des unfreundlichen Blicks ist ihr Tonfall, weder mit Abscheu, noch mit Abneigung gefüllt, sondern nur ein wenig genervt. "Das fragen dich offensichtlich viele", stelle ich fest und mustere sie. Sie wirkte auf mich nicht, wie dieses klassische Bild, das ich als Ami von Franzosen hatte. Sie war schlank, ihre Figur stimmte und in ihrem Blick lag etwas Neckisches, etwas Freches. Sie rauchte, was mich auf die Idee brachte selbst der Nikotinsucht nach zugeben. "Du hast nicht zufällig Feuer oder?", murmelte ich und runzelte die Stirn.

 Gast





Diese Schriftrolle wurde am Mo Mai 22, 2017 10:48 am von ©Franziska Frattini verfasst.
Satorius

Auf die Aussage, dass mich das viele Fragten nickte ich nur ein wenig und zog an meinem Glimmstängel wobei ich die Asche abklopfte und auf die Glut sah und den Sargnagel zwischen den Fingern hin und her drehte.
Anschließend reichte ich ihm mein Feuerzeug, auf welchem die Werbung für die Bar in der ich arbeite drauf stand und zog anschließend wieder an meiner Zigarette. Kannst du behalten, murmelte ich anschließend, denn immerhin hatte er so ein Feuer, denn auf diesem Snob - Internat rauchten nur die möchtegern Coolen oder die Schläger, die meistens nichts auf dem Kasten hatten.
Um nicht ganz so desinteressiert zu wirken sah ich zu ihm hin und legte den Kopf ein wenig zur Seite wobei meine Halswirbel laut knackten. Warum tust du dir das da oben an?, fragte ich nicht neugierig sondern eher neutral, es interessierte mich zwar, aber ich würde nie neugierig wirken oder sonst was.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Dez 06, 2017 10:10 pm von ©Ian Barclay verfasst.
Kaylee

Ian schlenderte gemütlich über den Marktplatz, vorbei an lachenden Kindern und glücklichen Pärchen, die Hände dabei tief in den Taschen seiner Jacke vergraben. Mittlerweile waren die Temperaturen doch etwas unangenehm, auch wenn ihm die Kälte nicht allzu viel ausmachte. Eigentlich wollte er in der Stadt Weihnachtsgeschenke einkaufen, aber bisher war dieses Vorhaben nicht wirklich von Erfolg gekrönt, zumal er nicht gerade viel Geld zum ausgeben hatte. Ian machte sich aber nicht zu viel Stress was das anging. Notfalls würde er eben kurzfristig irgendetwas basteln. Wäre nicht das erste mal, dass er seiner Kreativität freien lauf ließ und seine Geschwister dann etwas seltsame Geschenke bekamen. Momentan störte den Rotschopf viel mehr sein knurrender Magen und er beschloss sich um dieses Problem zu kümmern. Ein nerviges Weihnachtslied summend, welches er nicht mehr aus dem Kopf bekam, lief er los, dabei mal wieder überraschend energiegeladen.

_______________________



I'm done living the way other people want me to live

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am von ©Gesponserte Inhalte verfasst.

 Gesponserte Inhalte





Seite 1 von 1


School life internat :: Das Internat :: Außerhalb :: Die Innenstadt