Wer denkt, das Leben an einem Internat wie diesem sei wie jedes andere, der irrt gewaltig. Affären zwischen Schülern und Lehrern, kriminelle Machenschaften unter den Schülern und Liebesdramen! Welche Rolle spielst du in alldem?
 
Benutzername:
Passwort:

 She Sayed See You Later Boy!

Diese Schriftrolle wurde am So Aug 13, 2017 12:24 am von ©Sandra West verfasst.
das Eingangsposting lautete :

Um fünf klingelt mein Wecker. Ernsthaft?!, gut, wir haben noch Ferien aber ich musste den Rhythmus von hier in mich rein prügeln. Verdammte Zeitumstellung! Gut... dann eben aufstehen und ab ins Bad, an meinen Mitbewohnerinnen vorbei, die spätestens in einer halben Stunde aufstehen würden. Ich kämme im Bad meine Haare, lasse sie aber offen wie immer, schminken war wie immer, dunkle Augen und den Rest lass ich mal so wie er ist. Ich wechsle von meinem Schlafoutfit in eine graue lockere Jeans, die schon bessere Zeiten erlebt hat, immerhin hatte sie nicht nur an den Knien sondern auch an den Schienbeinen Löcher, was mich aber gar nicht stört, dazu ein schwarzes anliegendes Top und schwarze Vans, meine giftgrüne Cappy und mein Skateboard, alles dabei und genau 5:29 Uhr, also schnappe ich noch schnell meinen Schlüssel und gehe dann aus dem Zimmer als die Uhr auf 5:30 Uhr umschlägt und ich noch den Wecker der Tussen in meinem Zimmer höre. Nervig. Gott sei dank gibt es schön Frühstück und ich gehe in die Mensa, wobei ich mich drei mal verlief bis ich dort hin fand. Murphy würde sicher noch schlafen und das noch bis zum Mittag also hatte ich genug Platz im Kalender um mir die Umgebung alleine anzuschauen, auch wenn ich das nicht gerne tat. Doch zuerst was zwischen die Zähne. So gehe ich durch den Raum und finde ... nichts. Gar nichts was man auch nur annähernd Essen könnte. Ich seh es schon kommen, ich das Knochengestell werde nur noch zum Skelett. Aber egal. Ich finde einen Apfel und eine Flasche Wasser und stecke beides in den Rucksack, den ich bin Rausgehen noch mitgenommen habe. Als die Nahrung für heute verstaut ist gehe ich mit meinen Kopfhörern in den Ohren nach draußen und ziehe eine rote Schachtel aus meiner Jeans, wobei ich einen der Sargnägel anzünde und zwischen meine weichen Rosefarbenen Lippen stecke, um die Zigarette und das Grüne Feuerzeug wieder dort zu versorgen, wo es hingehört.
Als ich vom Kiesplatz weg bin, werfe ich mein Board auf dem Boden und Stelle mich drauf, fahre ins nichts und würde sicher so schnell nicht mehr zurück finden. Als ich dann ein Schild sah das zum Skateplatz verweist fahre ich den Wegweisern nach und dachte kurz an meine Mum, die mich hier her geschickt hatte, weil sie mich nicht mehr unter Kontrolle gehabt hat. Sie hat eben auf ganzer Linie versagt, aber das hatte auch Murphys Mutter , doch die zwei sind ein anderes Thema. Am Skateplatz angekommen bleibe ich neben den ganzen Rampen stehen und hole den Apfel aus meinem Rucksack, setzte mich auf mein Board und beobachte die wenigen Leute, die um diese Zeit schon wach sind und sich auf oder neben dem Skateplatz tummeln. Ich selbst würde nach meinem obligatorischen Frühstück, das wahrscheinlich auch mein Mittagessen ist, anfangen zu Skaten aber bis dahin würde ich mich mit zuschauen zufrieden geben.

Benutzerprofil anzeigen



AutorNachricht
Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 1:16 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Meine Augen sprühten Funken über Sandras Kopf hinweg, der an meiner Brust gebettet war. So hatte ich sie gar nicht eingeschätzt. So hilflos, unsicher. Gerade deshalb fand ich es einmal mehr besser, dass ich ihr Alibifreund war und sie beschützen konnte.
Die Worte des Kerls ließen mich völlig kalt, sollte er doch vor sich hinlabern, etwas erreichen würde er damit nicht. Sandra löste sich von mir und meinte doch tatsächlich, sie würde mir etwas schulden. Ich aber fand, dass es eine Selbstverständlichkeit war. Ich hätte jedem Mädchen in dieser Situation geholfen, egal was für eine Zicke das vielleicht war. "Kein Problem." sagte ich nur ruhig und sah zu dem Typ rüber, der es anscheinend immer noch für nötig hielt, mich und Sandra zu beleidigen. Das Mädchen neben mir sagte zu meinem Missfallen immer noch nichts, bestritt die bescheuerten Aussagen nicht. Als ich aber zu ihr runter sah, merkte ich, wie sie hoffte, dass ich etwas sagen würde, weil sie dazu gerade nicht in der Lage war. Ich seufzte kurz und strich genervt über meinen Nacken. "Du irrst dich gewaltig. Sie hatte doch wohl kein Problem damit, mit mir herzukommen, aber schon eins, als du sie von mir gezogen hast. Ich denke, das war ziemlich eindeutig." meine Stimme klang so abwertend, so kalt, dass ich glaubte, alle umstehenden Menschen müssten einfrieren. Das taten sie aber nicht. "Um es noch mal für einen Idioten zusammenzufassen: Fass. Sie. Nie. Wieder. An." Wenn mein Blick töten könnte, würde es eine Leiche mehr auf der Welt geben, die jetzt genau vor meinen Füßen liegen würde und wahrscheinlich schrecklich stinken würde. Also können wir von Glück sagen, dass meine Augen dazu nicht fähig sind.
Leider wusste ich auch nicht so ganz, wie ich mit dem Typen umgehen sollte, am besten wäre es wahrscheinlich wirklich, wenn Sandra mal den Mund auf macht und wir dann einfach gehen, aber das konnte ich ihr leider nicht telepathisch mitteilen.

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 1:30 pm von ©Sandra West verfasst.
Zieh einfach ab und lass mich in Ruhe, knurrte ich danach nur, nachdem ich kurz meine Fassung wieder gewonnen habe. Der Kerl schein nun auch die Aufmerksamkeit der Barkeeperin erweckt zu haben, wobei sie noch kurz beobachtete und ihn anschließend raus warf. Ich sah zu Fynn und raufe durch meine Haare: Sorry, ich war ein wenig überfordert... Ich wollte mich nicht so an dich ranschmeißen, meinte ich nur ruhig und lächle ihn kurz an.
Ich setze mich wieder auf den Hocker und nehme meine Cola, wobei ich Fynn ansehe: Willst du noch was trinken, ich lade dich ein, sage ich zu ihm und streiche nochmals durch meine leicht verzottelten Haare, während ich Fynn nochmals ansah und mir selbst einen Cocktail bestelle, wobei ich Fynn ansah. Ich wollte eigentlich nicht all zu viel trinken, immerhin wusste ich, dass ich mich an Fynn ran schmeißen werde, wenn ich zu viel Alkohol intus hatte. Ich wollte ihn als einen Freund und vor allem meinen Alibifreund behalten, was er auch merken wird, denn immerhin würde ich mich sicher irgendwann revongieren. Sollen wir nachher weiter gehen? Ich meine, hier scheinen heute mal wieder Leute zu sein, die keiner sehen will

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 1:57 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Als Sandra endlich den Mund aufmacht und ihn ebenfalls anknurrt, entspanne ich mich wieder, bis ich wieder vollkommen beruhigt bin, als der schreckliche Kerl rausgeworfen wird. Sie zaubert mir ein Grinsen auf mein Gesicht. "Es hat sich schon lange keiner mehr getraut, sich so sehr an mich ranzuschmeißen." schmunzle ich, um ihr etwas das Unbehagen zu nehmen. Es ist schließlich nicht unangenehm gewesen, sie in meinen Armen zu haben, außerdem spielte das in dem Moment keine Rolle.
Ich folge ihr und trinke mein Bier aus. "Eigentlich sollte ich dir ja einen Ausgeben, aber wenn du mich so fragst... gern." nicke ich. Ich hoffte, dass sie nicht zu viel trinken wollte, das wollte ich nämlich nicht. Ich vertrug nicht soo viel und hatte ganz bestimmt keine Lust, ihr betrunken zur Last zu werden. Außerdem hatte ich ganz gut gelernt, mit wenig Alkohol Spaß zu haben, da ich ja oft mit Justus und Aaron unterwegs war.
Ich sehe zu ihr rüber und nehme mein Mixgetränk entgegen. Es schmeckt deutlich besser als das Bier und lässt mich lockerer werden. "Können wir machen." gebe ich zurück, während mein Blick sie erneut streift. "Wie sehen sie eigentlich aus?" frage ich und nehme eine Haarsträhne in die Hand, um sie durch meine Finger gleiten zu lassen. Es war nicht zu übersehen, dass sie ihre Haare färbte. Ich färbte meine immer heller, fast weiß, während sie sie innen bewusst dunkel färbte und es außen dann in ein schönes Blond übergehen ließ. Es sah gut aus, ohne Frage. Und doch interessierte mich ihre wirkliche Haarfarbe.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 2:12 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich trau mich eben mehr wie du von mir denkst, schmunzelte ich und "schlug" ihm leicht gegen die Schulter, wobei ich anschließend lachen musste und zu ihm hoch sah. Warum denn? Du hast mir geholfen, nicht ich dir. Ich glaube kaum das du es so nötig gehabt hast das man sich an dich ran schmeißt, dass können andere Weiber besser, schmunzelte ich nur und zuckte kurz zusammen als er meine Haare anfasst, hielt dann aber ruhig und sah zu ihm hoch, immerhin bin ich es nicht wirklich gewohnt, dass man mich anfasst.
Eigentlich sind sie dunkelblond. Aber das gefällt mir nicht sonderlich... Deshalb färbe ich sie hellblond,m antworte ich ruhig und sah anschließend zu ihm hoch, wobei ich vorsichtig lächelte. Und deine? Sie scheinen eigentlich recht dunkel zu sein, richtig?, frage ich ruhig und nahm einen Schluck aus meinem Getränk, wobei ich mein Glas wie immer nicht lange aus dem Auge ließ, immerhin wusste ich nicht, wie die Leute hier ticken und auch nicht, ob ich hier sonst wieder raus kommen würde. Ich hätte ihn nun fast gefragt, ob er morgen Schwimmen gehen würde, dann würde ich ihn, wenn er Lust hatte, vielleicht begleiten. Mal schauen, ob er selbst fragen würde, ob wir nochmal was unternehmen. Ich komme in die selbe Klasse wie du, stalle ich nur fest und sah ihn danach mit einem leicht frechen Grinsen an. Er schien durch den wenigen Alkohol schon wieder lockerer zu werden, was mir irgendwie gefiel. Irgendwann kam mir in den Kopf, dass wir auch auf den Internat was spielen konnten, ich würde so mehr über ihn erfahren, entweder bei "Ich hab noch nie" oder eben bei einem anderen Spiel, es musste ja auch kein Alkohol im Spiel sein, immerhin musste ich nicht dauerhaft was trinken, auch wenn es für mich etwas schwer ist mich zurück zu halten, vor allem nicht zu kiffen oder sonst was zu nehmen. Ich ziehe meine Zigarettenschachtel aus meiner Tasche und schaue ihn an: Stört es dich? Oder willst du auch eine... Ich meine ich muss nicht rauchen, wenn es dich stört rauche ich keine, meinte ich ruhig und versuchte ein leichtes Lächeln, wobei ich das Erste mal frage, ob es mein Gegenüber stört, wenn ich eine Rauche.
Klar bei Caspar wusste ich, dass es ihn nicht stört, immerhin raucht er auch, aber Fynn raucht ja nur wenn er weg geht und eigentlich konnte ich den Kerl doch ziemlich gut leiden, was für meine Verhältnisse ziemlich verwundernd ist. Ich meine, ich mochte Menschen selten ziemlich schnell, aber das wird jetzt schon werden, denke ich. Ein weiterer Kumpel kann nicht schaden, denke ich, doch irgendwie wollte er nicht in meine Friednzone passen, egal wie ich es drehe und wende, aber ich würde mich auch sicher nicht in ihn verlieben. Verdammt! Nein, ich kannte ihn noch zu wenig, also konnte ich keine Gefühle für ihn haben und werde auch nie welche haben. Spinn jetzt nicht rum verdammt. Er ist nicht interessiert und du sicher auch nicht. Du hast Caspar, gut, du bist auch nicht mit ihm zusammen, aber du kannst ihn nicht hintergehen.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 3:55 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Ich grinse nur und schüttle den Kopf. Es hatte keinen Sinn, ihr zu erklären, dass ich sie gern einladen würde, einfach weil ich der Kerl bin. Ansonsten hätte es sowieso ein Date-Charakter, den ich hier nicht haben wollte. "Vielleicht hab ich es schon etwas vermisst, beliebt zu sein." schmunzle ich vor mich hin, meine es aber irgendwie auch so. Es tat gut, gemocht zu werden, wenn auch nicht auf romantischer Ebene. Es war einfach entspannt, lustig und locker und ließ mich wohl fühlen.
Ich merke, wie sie kurz zuckt, als ich sie berühre, wobei ich mir selbst gegen den Kopf schlagen könnte, ihr einfach so aus dem nichts näher zu kommen. Aber irgendwie hatte ich halt das Bedürfnis gehabt, ihre Haare anzufassen, sie zu spüren. Ich nicke und ziehe mich wieder zurück. "Hm ja. Sie sind hellbraun, im Sommer vielleicht dunkelblond. Prinzipiell hab ich nichts gegen sie... Aber ich steh halt auf blond." Ich grinse sie etwas an und zwinkere kurz.
Ich nippte an dem Getränk und sah dann glücklich auf, ich erwidere ihr kurzes Grinsen. "Cool." Irgendwie brachte ich nicht mehr zustande. Was sollte ich auch groß sagen? Ich freute mich, dass sie in meiner Klasse war, so kannte ich noch jemanden, der keine Zicke war, kein Mädchen, dass sich an mich ranschmiss und kein Vollidiot. Ein Klassenkamerad, der die Schule erträglicher machen könnte. Natürlich sollte ich aber auch nichts überstürzen. Was ich über sie kannte, gefiel mir, ja, aber ich kannte sie erst seit gestern und wusste nicht, was sie noch in sich hatte. Zumal es immer noch an mir nagte, dass sie gesagt hatte, sie würde sich nicht selten mit Drogen und sonstigem Zeug zu dröhnen. Prinzipiell hatte ich ja nichts gegen Alkohol und Zigaretten und alles, ich war ja manches von Aaron gewohnt, aber mit "richtigen" Drogen war nicht zu spaßen. Warum machte ich mir eigentlich einen Kopf darüber? Sie war meine Alibi-Freundin, nicht mehr, nicht weniger und es sollte immer noch ihre Entscheidung sein, was sie tat und nicht tat.
Passend zu meinen Gedanken kramte sie auch schon eine Zigarettenschachtel aus der Tasche, jedoch fragte sie mich, ob es mich stören würde oder ich auch eine will. "Mach ruhig, ich will nichts." antworte ich ruhig. Mir war heute nicht danach. Nicht nach Alkohol, nicht nach Zigaretten. Vielleicht lag es daran, dass Sandra hier war, vielleicht hatte ich aber nur so eine Phase. Auch wenn ich es nicht zeigte, war ich glücklich, dass sie mich gefragt hatte. Man konnte es natürlich als reine Höflichkeit ansehen, aber irgendwie nahm ich es nicht so auf. Immerhin schien sie oft zu rauchen und ich hatte ihr schon gesagt, dass ich es selbst ab und zu tat und so war es eigentlich klar, dass ich nichts dagegen hatte, beziehungsweise wenn, dann konnte es ihr ziemlich egal sein. Aber sie hatte trotzdem gefragt.
"Wann zeigst du mir nun deine Bikinifigur?" frage ich und grinse sie an. Es war kein Scherz gewesen, dass ich mit ihr Schwimmen gehen würde und wir sollten die Zeit ausnutzen, in der wir noch nicht von lauter Klausuren geplagt wurden.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 4:11 pm von ©Sandra West verfasst.
Er blieb noch immer so freundlich und ich genoss es einfach, immerhin flirtet er nicht offensiv mit mir, es schien fast so als würde er es einfach nur genießen Zeit mit mir zu verbringen. Vorsichtig trank ich weiter und hielt dann inne, wobei ich kurz auf meine Füße sah, die in den Schwarzen hohen Schuhen steckten, wobei ich überraschend gut mit diesen laufen konnte.
Ich schaue meine Zigarettenschachtel an und dann ihn, ziehe eine Augenbraue hoch und stecke sie dann wieder ein. Er schien nicht sonderlich begeistert davon und auch deshalb ließ ich es dann bleiben und verstaue sie wieder in meiner Tasche, wobei ich auch das Feuerzeug dort hin packte. Mit einem vorsichtigen Lächeln sah ich zu ihm und blase mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht, die dann aber irgendwie nicht weg blieb und so streiche ich sie hinter mein Linkes Ohr. Als er mich halb schmeichelte sah ich zu ihm hin und zog meine Augenbrauen hoch. Wann auch immer du Zeit hast, schmunzelte ich nur und fuhr über meine Oberschenkel, wobei ich ein paar Fussel von ihnen runter strich. Wann stehst du morgens auf? Dann ist am See noch nicht so viel los, antworte ich nur leicht schmunzelnd und nahm einen kleinen Schluck auf meinem Glas, wobei ich mit meinem einen Fuß wippe und irgendwann wieder zu Fynn sehe um den einen Satz von vorher nochmals aufzugreifen: Du hast das vermisst, dass sich die Mädels an dich ran schmeißen? Ich weiß ja nicht ob ich damit bieten kann, ich muss zuerst sehen wie der Kerl aussieht an den ich mich ran schmeiße, ich schmunzelte und spiele mit meinem Strohhalm, wobei ich in seine Augen sehe und wieder frech und leicht provokant wurde, immerhin wollte ich, dass er aus sich heraus kommt und wieder mehr zeigt wer er ist. Der Alkohol half ihm anscheinend auch dabei.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 4:35 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Sie steckt die Zigarettenschachtel wieder weg, was mich schon verwundert. Ich hatte ihr doch gesagt, dass sie rauchen könnte. Immerhin hatte ich kein Problem damit. Aber vielleicht wollte sie einfach nicht allein rauchen und hatte gehofft, ich würde annehmen. Nun ja ich würde jetzt sicher keine nehmen, damit sie rauchen würde. So wichtig schien es ihr ja nicht gewesen zu sein.
"Eigentlich komme ich nie freiwillig aus dem Bett..." gab ich zu und strich über meinen Nacken. "Aber wenn ich Sport machen will so früh, zwinge ich mich meistens mit 10 Weckern..." grinse ich kurz und sehe dann zu ihr. "Also sag einfach, wann du willst, gestern war ich auch erstaunlicher Weise früher wach." erkläre ich ruhig und trinke noch einen Schluck aus dem Glas. Wenn ich ausgetrunken hatte, könnten wir ja vielleicht weiter gehen, es musste sicher schon etwas später sein.
Es ist wieder etwas Stille zwischen uns in der ich mein Hemd ausziehe und um meine Hüfte binde und dann mit meinen Lederarmbändern spiele. "Na dann dürfte es dir bei mir ja leicht fallen." grinste ich frech und leerte dann mein Glas.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 4:44 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich nickte leicht, Du hast es gut, ich kann nicht schlafen seit ich Skyla nicht mehr bei mir hab und Caspar auch nicht... Ich kann das nicht ausstehen wenn mir kalt ist, meinte ich ruhig und dachte zurück an Amerika und wie oft wir nebeneinander geschlafen haben, wie oft wir gekuschelt haben udn wie oft wir es einfach genossen haben, hier zu sein.
Morgen um neun? Ist dir das zu früh?, frage ich warm und trinke mein Glas aus, wobei ich die Getränke bezahle und anschließend neben ihm auf dem Boden aufkam und leicht grinste.
Das kann ich dann morgen beurteilen. Ich weiß ja nicht, was du denn von mir erwartest, schmunzelte ich kurz und betrachtete ihn nochmals, wobei ich schmunzeln musste. Ruhig ging ich aus der Bar und genoss die Frische Abendluft, wobei ich danach doch meine Zigaretten aus meine Tasche hole und mir eine anstecke, sie aber auf der Seite halte, auf der Fynn nicht geht. Ich fand es ziemlich unhöflich wenn man jemanden der keine Raucht schon fast die Zigarette in die Hand brennt. Du müsstest mich erst davon überzeugen, dass ich mich an dich ran schmeiße, ich bin nur leider nicht leicht zu haben, schmunzelte ich und füge in Gedanken: "Wenn ich Nüchtern bin", hinzu

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 5:18 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Ich lächelte. Skyla hatte also auch bei ihr geschlafen. Ich vermisste Clives warmen Pelz auch neben mir, das musste ich schon zugeben. "Ihr habt ein echt enges Verhältnis oder?" fragte ich ruhig, aber dennoch etwas interessiert. Ich hatte nur eine Freundin und mit Lo würde ich nicht unbedingt in einem Bett schlafen.
"Neun passt. Nehmen wir unsere Hunde mit?" frage ich lächelnd und stehe ebenfalls auf. Schon lustig, dass sie immer noch kleiner ist als ich, obwohl sie hohe Schuhe an hat. Damit könnte ich sie sicher gut aufziehen. "Nicht gerade wenig auf jeden Fall." erwidere ich provokant. Mir war ihre Figur eigentlich ziemlich egal, immerhin musste ich sie ja nicht heiß finden, außerdem weiß ja jeder, dass man nicht viel Wert auf das Äußere legen sollte, nicht?
Ich gehe mit ihr zusammen nach draußen und genieße den frischen Sauerstoff in meinen Lungen. In der Bar war es dann doch etwas stickig und warm gewesen, wie so oft. Trotzdem ist mir angenehm warm und ich lasse mich nicht von dem bisschen Qualm stören, der von Sandras Zigarette zu mir zieht. "Ich wette, ich könnte dich dazu bringen, dich an mich ranzuschmeißen..." ich drehe mich um und laufe rückwärts etwas vor ihr, sodass ich sie besser ansehen kann. Mein fettes freches Grinsen ist nicht zu übersehen, genau wie das Aufblitzen meiner Augen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 6:05 pm von ©Sandra West verfasst.
Klar, ich will sie nicht im Zwinger lassen, antworte ich ruhig und lächle Fynn an, wobei ich ihn beobachtete wie er rückwärts vor mir her tänzelte. Nicht das er mir noch hin fällt. Ich sah ihn herausfordernd an. Was ist dein Einsatz?, Frage ich grinsend als er mit einer Wette kam, wobei ich wusste, dass er sie gewinnen wird, denn er weiß wie man Frauen um den kleinen Finger wickelt. Wenn ich mich an dich ranschmeißen sollte, lade ich dich zum Pizza ein, grinse ich frech und gehe näher auf ihn zu, wobei ich ihm über die Brust hoch streiche und gegen sein Kinn tippe. Das versüßt einem doch gleich den Abend

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 7:14 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Ich nicke, da sind wir uns beide einig. Je seltner Clive im Zwinger sein muss, desto besser. Ich grinse sie an und sehe kurz über meine Schulter, damit ich nicht wie der größte Depp irgendwo Gegenlaufe. Mein Einsatz... Hm schwierig. Prinzipiell könnte ich sie zu allem möglichen einladen, aber ich hatte schon bedenken, ob ich Sandra rumbekommen würde, schließlich war sie anders als die anderen Mädchen gewesen. Trotzdem denke ich nicht, dass ich sie so unbedingt abtörne.
Ich höre mir zunächst ihren Einsatz an. Pizza klang nicht schlecht. Ich war etwas erstaunt, dass sie so ohne Probleme auf mich zukam und mir ziemlich nah war, jedoch als ich nach ihren Haaren gegriffen hatte, zurück gezuckt war. Ich grinse sie an und zwinkere ihr zu. "Eigentlich brauche ich keinen Einsatz... Immerhin wissen wir beide, wer gewinnen wird." beginne ich mutig, bewusst arrogant "Aber damit du vielleicht doch einen kleinen Ansporn hast... Was hältst du von Eis?" frage ich und streiche ihr mit einer Hand die Haare hinter die Schulter.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 7:47 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich grinse ihn nur frech an als er meint das klar Sei, wer gewinnt. Also wenn dir das Klar ist dann kannst du dir schon mal einen Tag zum Eisessen einplanen, grinse ich herausfordernd und ließ ihn dieses mal durch meine Haare fahren und sie hinter meine Schulter schieben. Aber sei dir deiner Sache bitte nicht all zu sicher Fynn,
Wir werden sehen wer hier am längeren Hebel sitzt
, grinse ich nur und ziehe beide Mundwinkel nach oben, wobei ich weiter geradeaus ging und den Rauch meiner Zigarette an ihm vorbei blies. Es scheint doch noch eine interessante Nacht zu werden und es interessiert mich brennend, wer gewinnen würde und somit auch den anderen einladen würde. Nicht mal ich wusste, ob ich ihm lange wieder stehen konnte.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 8:49 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Ich grinse sie einfach auch an. Ich muss nichts erwidern, wir wissen beide, wie ich es gemeint hatte. Ich lache kurz auf ihre nächsten Worte hin. Vielleicht hatte sie recht, aber ich unterschätzte sie ganz sicher nicht, ich zeigte es nur nicht so offensichtlich. Außerdem wusste ich, dass ich es lange aushalten würde, mich nicht von ihr um den Finger wickeln zu lassen. Das bisschen flirten gefiel mir ja sehr gut, aber es reichte mir auch erstmal.
Nun war ich wirklich froh, nicht mehr getrunken zu haben, ansonsten hätte sie sicherlich gewonnen, aber so drehte ich mich wieder um und ging mit den Händen in den Hosentaschen wieder neben ihr her. Ich kramte aus meiner Hosentasche eine Zigarettenschachtel und zündete mir eine an, man merkte deutlich wie ich allmählich vollkommen entspannt wurde und einfach nur die Zeit genoss. Ich genoss das Gefühl, wie der Rauch in meine Lungen drang und stieß ihn dann wieder aus. Es war etwas her seit ich geraucht hatte und doch hatte ich heute Zigaretten mitgenommen, hatte vermutet, dass ich rauchen würde, wenn sie anfing. Meine Hand fuhr durch meine Haare und ich sah zu Sandra rüber. Sagen tat ich nichts. Ich war nicht der Typ, der sie jetzt anmachen würde. Mein Charme bestand genau in diesem unerreichbaren kühlen Kerl, der ich so gerne wahr, ohne dabei jemanden anziehen zu wollen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 9:55 pm von ©Sandra West verfasst.
Er wurde wieder kühl und ich ziehe meine Augenbrauen nach oben. Nebenher gehe ich aber weiter brav geradeaus und schaue mehr oder weniger geradeaus, wobei ich immer wieder an meiner Zigarette zog und den Rauch genoss. Als wir dann am Club ankommen war meine gerade fertig und ich warte bis Fynn seine zuende geraucht hat. Daraufhin gehen wir AM Türsteher vorbei und ich lächle ihn freundlich ab, wobei ich anschließend rein gehe und mir eine Cola bestelle, einen Schluck nehme und mich neben Fynn Stelle wobei ich ihm meine Flasche in die Hand drücke und auf die Tanzfläche verschwinde und mich ziemlich sexy bewege, was ich eindeutig kann. Die Musik hier war wirklich nicht schlecht und so zaubert es mir ein zufriedenen und fröhlichen Gesichtsausdruck ins Gesicht. Verdammt genoss ich diesen Abend mit diesem Kerl.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 10:17 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Es blieb still zwischen uns, was nicht wirklich verwunderlich war, da wir beide doch relativ ähnlich tickten. Am Club angekommen folgte ich Sandra ins innere, wobei ich dem Türsteher kurz zunickte und mir dann ebenfalls eine Cola bestelle. Ich trinke einen großzügigen Schluck und gucke ziemlich verwundert, als ich eine zweite Flasche in die Hand gedrückt bekomme.
Sandra begibt sich auf die Tanzfläche, während ich auf einem Barhocker Platz nehme und mich entspannt nach hinten an den Tresen lehne, wobei meine Arme Platz auf der kühlen, leicht klebrigen Platte finden.
Mein Blick fixiert sich auf Sandra, während ich an dem Getränk nippe. Es zaubert ein Grinsen auf mein Gesicht, wie sie sich so lasziv bewegte. Mein Fuß begann im Takt zu wippen, wobei ich es genoss, sie so zu sehen und sie fasst schon so angaffte wie der Typ in der Bar.
Ich schüttelte schnell den Kopf. Ich durfte ihr nicht so leicht verfallen. Zwar sollte man keine Getränke so rumstehen lassen, aber ich wollte auch nicht Getränkehalter spielen sondern Spaß haben. Kurzerhand fanden die Flaschen ihren Platz auf dem Tresen. Falls es Sandra störte, dass ich ihr Geld praktisch ausm Fenster geworfen hatte, würde ich ihr halt einen ausgeben. Ich genoss die Musik und die Umgebung, fand mich bald darauf in der Nähe von Sandra wieder, mit einem Lächeln, das meine Lippen umspielt, während ich mich zur Musik bewege und einfach nur die Zeit genieße. Vielleicht sollte ich mehr Ansporn haben sie rumzubekommen, aber die Nacht war noch lang und ich hatte Zeit.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 10:25 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich grinse als er mich so beobachtet und bewege mich weiter zu der Musik, auch als er wieder zu mir kam uns ich zu ihm hoch sah und Ich, frech wie immer, geschickt anfange und mich ihm anpasse um zu sehen wie gut er sich bewegen konnte. Er wusste sicher schon das mir gefällt was ich sehe und auch was er mir bietet, aber wir werden sehen wo das noch hin führt. Das Lied wechselt es blieb aber noch immer basslastig und nicht all zu langsam, wobei ich mich dem neuen Takt anpasse und leicht grinse als ich ziemlich nahe bei ihm stand.
Irgendwann ging ich von der Tanzfläche und lächle den Barkeeper an, der freundlicher Weise auf unsere Getränke geachtet hat. So nehme ich einen Schluck aus meiner Flasche, wobei ich mich elegant auf den Hocker setze und warte wann Fynn kommen würde. Wenn du dich immer so gut bewegst, dann wird es schwer dir zu wieder stehen, ich grinste frech und streiche eine Strähne hinter mein Ohr, wobei sie nicht dort halten wollte und beobachtete nochmal ein paar Leute. Hier sind schon nicht wenig attraktive Kerle, aber ich hatte es nicht nötig jemanden abzugraben.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 11:09 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Sie schien genau zu wissen, wie gut sie aussah und wie sie mich anmachte, aber es störte mich nicht, ihr das zu zeigen. Ich schien ihr auch zu gefallen, was ich genoss und mich ebenfalls im Takt der Musik bewegte. Ihr Grinsen lässt mich ebenfalls grinsen, während wir gut aufeinander abgestimmt tanzen, auch wenn die Lieder schön Bassgeprägt sind.
Ich sehe Sandra nach, wie sie zur Theke zurück geht, tanze noch etwas weiter, weil mir das Lied gefällt und folge ihr erst, als der nächste Song beginnt. Gekonnt ignoriere ich die Weiber, die sich nach mir umdrehen und schnell feststellen müssen, dass meine Augen hier nur einem Mädchen gehören. An der Theke schnappe ich mir auch meine Cola und trinke daraus, während ich sie grinsend mustere. Wahrscheinlich würden wir am Ende beide versagen, jetzt war nur die Frage, wer als erster aufgeben würde. Ich stelle mich dicht vor sie und schiebe ihr die widerspenstige Haarsträhne wieder hinter das Ohr, wo sie diesmal auch haften bleibt, auch wenn es vermutlich nicht lange anhält. "Wen besseres als mich wirst du hier wohl nicht finden..." murmle ich und grinse sie an, um ihre Aufmerksamkeit von den Menschen im Club auf mich zu lenken.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 11:17 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich sah zu ihm hin und grinse leicht, wobei ich die Augenbrauen hoch ziehe. Und du meinst, dass du wen besseres wie mich findest?, Frage ich neckisch und fahre mit meinen weichen und schlanken Fingern über seine Brust, wobei ich frech grinse als ich meine Flasche wieder zu meinen Lippen führe. Klar, mein Puls geht noch immer ziemlich schnell, denn ich tanze nicht so oft mit jemanden. Dazu bin ich nicht oft nüchtern, denn betrunken fällt mir so einiges leichter, nur das ihm wieder stehen war so schön schwer genug. Ich sah ihm also in die Augen wobei meine frech und herausfordernd funkeln. Er würde merken das ich es ernst gemeint habe, dass ich nicht leicht zu haben bin. Auch wenn ich kurz davor nachzugeben, blieb ich nahe bei ihm stehen, nun ja sagen wir sitzen, immerhin wollte ich es genießen ihn da zu haben und eben genau nicht Casper. Er ist zwar mein bester Freund aber ich bin froh mit ihm was trinken zu gehen. Wenn du aber davon überzeugt bist das ich nichts besseres finde, würde ich gerne wissen was dich so besonders Macht, außer das du verdammt gut unterschwellig flirten kannst und ein wenig sehr selbstverliebt zu sein scheinst, ich spreche wegen der Lautstärke in sein Ohr und hauche ihm frech einen Kuss unter das Ohr, wobei ich ihm danach herausfordernd grinsend in seine Augen sehe.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Aug 30, 2017 11:53 pm von ©Fynn Almond verfasst.
"Natürlich... So viele Mädchen hier die mich alle haben wollen, da werden bestimmt ein paar sein, die mit dir mithalten." grinse ich frech und weiß ganz genau, dass ich es nicht so meine. Genau diese, die mich wollen, können mir gestohlen bleiben, aber das würde ich selbstverständlich nicht aussprechen. Ich spüre ihre Finger durch den dünnen Stoff des Shirts und genieße es, berührt zu werden. Wann wurde ich das letzte mal so berührt? Vermutlich in der Zeit, als es mit Mila noch gut lief und das war gefühlt Jahrhunderte her. Meine Hände legen sich wie automatisch an ihre Hüften, wobei ich nun so dicht bei ihr stehe, dass ihre Beine mich berühren.
Ich löse meine eine Hand um die Flasche nun endgültig zu leeren und dann wieder auf den Tresen zu stellen, während ich ihr in die Augen sehe und in ihnen ein gewisses Funkeln, was mich wieder grinsen lässt. "Wenn ich jetzt damit anfange, dir zu erzählen wie toll ich bin, werde ich nie fertig... Um mal bei dem selbstverliebten Kerl zu bleiben." hauche ich ebenfalls in Richtung ihres Ohres und grinse sie frech an, wobei mein Daumen über ihre Hüfte streicht. "Um es kurz zu fassen... Egal, ob es mein unwiderstehliches Grinsen, mein allgemein göttliches Aussehen, meine Unerreichbarkeit, mein wirklich Gentleman würdiges Verhalten oder doch der Fakt ist, dass ich ein sehr guter Küsse bin... Du hast nur Augen für mich, also solltest du wissen warum." erkläre ich ihr provokant und ziehe meinen Kopf wieder von ihrem zurück, wodurch sie nun mein Grinsen sehen kann, dass wohl noch eine Weile haften bleiben wird. Wenn die Nacht so weiter gehen würde, würde ich morgen eindeutig Muskelkater vom vielen Grinsen haben.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 12:01 am von ©Sandra West verfasst.
Ich beobachtete ihn und seine Gesten, hielt seinen Berührungen an meine schmaler Hüfte stand und schien sie sogar zu genießen. Warum wusste ich selbst nicht. Entweder ist es die Tatsache, dass er mich zum Grinsen brachte oder die Tatsache, das er den Anschein macht, als würde er mixh begehren, was mir natürlich noch mehr gefällt. Ich meine; auch wenn ichj von fast allen Kernen gefriendzoned werde, war ich eben auch eine Frau mit Gefühlen die ich auch gerne offen und ehrlich vertrete, wenn ich weiß das sie echt sind. Jetzt weiß ich nicht ob es nur der Reiz ist, ihn von mir zu überzeugen und das Eis essen zu gewinnen oder ob es wirklich das genießen des Augenblickes mit ihm ist.
Du sagst; dass du ein guter Küsser Bist? Nun Ja, den Rest kann ich beurteilen, das aber nicht., schmunzelte ich und leere ebenfalls meine Flasche Cola, wobei ich kurz über seinen Oberarm fahre und danach wieder in seine Augen sehe. Und glaub mir, eine zweite wie mich findest du hier nicht. Die hier sind alle nur auf eine weitere Trophäe aus, ich dagegen auf ein Eis mit einem gutaussehenden Typen, antworte ich grinsend und fahre hoch zu seinem Nacken um ihm sanft über den Hinterkopf zu streichen.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 12:16 am von ©Fynn Almond verfasst.
Ich war mir nicht sicher, ob ihr meine Berührungen gefielen, aber sie stoppte mich nicht, also tat ich es nicht. Ich war etwas überrascht, dass ich auf einmal so gut flirten konnte, obwohl ich es lange nicht mehr gemacht hatte. Außerdem war ich lange nicht mehr so selbstverliebt gewesen, was auch irgendwie mal gut tat. Es machte mir Spaß. Mit ihr hier zu sein. Es war etwas anderes als mit Lo oder meinen Kumpels abzuhängen, auch wenn ich nicht grundsätzlich sagen wollte, dass sie für mich keine Freundin werden könnte, war es halt etwas anderes.
Ich grinse sie an. Mir war bewusst, dass sie so etwas hätte sagen müssen, vielleicht hatte ich es gewollt, um einen Grund zu haben sie zu küssen, andererseits war ich mir immer noch nicht ganz sicher, ob ich das mit uns in diese Richtung verlaufen lassen wollte. Immerhin konnte ich es nicht auf den Alkohol schieben. Es tut mir gut, dass sie mir wie Komplimente macht. Sie meine viel zu selbstverliebten Beschreibungen von mir bestätigt, auch wenn es vielleicht nicht wirklich ernst gemeint ist. Ihre Finger auf meiner Haut fühlen sich gut an und ich genieße den Moment. "Dann sag mir doch, was du zu bieten hast, im Gegensatz zu den anderen Mädchen..." murmle ich und grinse sie leicht an, wobei auch meine Augen funkeln und ich mich zusammenreißen muss, sie nicht zu schließen, so gut fühlt sich ihre Hand in meinen Haaren an, wobei ich zugeben muss, dass ich es schon immer mochte, wenn man mir durch die Haare strich.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 10:05 am von ©Sandra West verfasst.
Als er mich fragt was er an mir finden soll schmunzel ich und streiche weiter über seinen warmen Nacken. "Ich kann mich bewegen und bin nicht so steif wie die anderen Weiber hier, ich habe eine Figur für die andere Töten würden, ich bin eigentlich immer für alles zu haben, ich bin nicht die Schlechteste Küsserin und ich weiß das ich dir gefalle , meinte ich grinsend und hauche ihm die Worte schon fast zu verführerisch ins Ohr, wobei ich meine Hände weiter durch seine Haare streichen lasse und ihn frech angrinse. Ich möchte es verdammt gerne, dass er mich herausforderte und etwas von mir verlangt, dass mal nicht nur auf freundschaftlicher Ebene passiert. Ich musste mich merklich zurückhalten meine Lippen nicht auf seine zu legen und auch deshalb Biss ich mir leicht auf meine Unterlippe, wobei die linke Seite davon verschont bleibt. Jetzt kommt's nur noch drauf an wenn von uns sturköpfen nachgibt... aber ich hätte nie gedacht,
Dass du mich so weit bekommst
, grinse ich verführerisch und lasse meine Lippen kurz wieder seinen Hals berühren eher ich ihm in die Augen sehe.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 11:32 am von ©Fynn Almond verfasst.
Ich höre ihr zu und lächle sie an, wobei ich kurz meine Lippen befeuchte und etwas mit meiner Hand an ihrer Seite entlang fahre. Ich konnte nicht widersprechen, was sie sagte, stimmte und sie wusste es ganz genau. Ihre Hände in meinen Haaren, an meinem Körper fühlten sich einfach nur gut an, sie hier vor mir, es fühlte sich an, als wäre es einfach nur richtig. Ich dachte nicht daran, was das hier für Folgen haben könnte, wo ich mich doch eigentlich nicht so einfach fallen lassen wollte, immer kühl und auf Abstand bleiben wollte. Nun Sandra hatte meine Meinung geändert und ich war mehr als froh, sie angesprochen zu haben.
Eigentlich würde es kein Problem sein, jetzt aufzugeben. Ob wir jetzt Eis oder Pizza essen gingen war mir wirklich egal und einladen wollte ich sie sowieso mal. Allerdings wollte ich natürlich nicht einfach aufgeben, wäre doch gelacht, wenn ich ihr nicht widerstehen könnte. Leider machte es mir Sandra nicht gerade leicht, als sie sich nun noch auf die Lippe biss und mich ansah. Verdammt. Ich hatte ja schon erwartet, dass sie mir gefällt und das es nicht sehr leicht wird, aber dass ich mich so sehr zurückhalten musste, hätte ich nicht gedacht. Fast ärgerte ich mich über mich selbst, da sie sonst die erste Person wäre, deren Lippen ich auf meinen spüre seit Mila und ich das doch eigentlich nicht wollte. Andrerseits wäre es gut, vielleicht endlich jemanden Vernünftigen meine Lippen mit seinen vereinen zu lassen, um vollständig mit meiner Ex abzuschließen.
Sie lenkt mich von meinen nervtötenden Gedanken ab und lässt mich grinsen. Es gefiel mir, was für eine Wirkung ich auf sie zu haben schien. "Du solltest mich halt nicht unterschätzen..." murmle ich und zucke kaum merklich zurück, als ihre Lippen meinen Hals berühren. "Und ich kann sehr stur sein..." hauche ich in ihr Ohr und löse meine eine Hand von ihrer Seite, um mit meinem Daumen über ihre Unterlippe zu streichen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 11:46 am von ©Sandra West verfasst.
Seine Gesten und seine Berührungen, seine sanften und weichen Hände, die vorsichtigen Berührungen, die den Anscheinen machen, als wollte er mich dazu bringen nachtzugeben, wobei er mich bei seinen Berührungen, die mir irgendwie eine Gänsehaut über die Arme jagt. Was macht er mit mir?, frage ich mich schon fast unsicher und lasse eine meiner Hände über seine Brut wandern und ich streiche leicht über seine warme Brust, wobei ich inne hielt als er über meine Unterlippe fährt. Anschließend sah ich zu ihm hoch und streiche vorsichtig wieder über seinen warmen Nacken.
"Wenn du stur sein willst, kannst du das gerne sein", hauche ich nur und sah wieder hoch in seine Augen, wobei ich seine Augen nicht außer acht ließ.
Wenn du so weiter machst, dann muss sogar ich mal nachgeben, meinte ich leise und strich wieder über die Haare in seinem Nacken, wobei ich einfach nur still hielt und ihn machen ließ. Ich wusste wie ich auf Kerle wirke und auch deshalb wusste ich, dass er nicht ewig stur sein konnte.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 12:04 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Ich wusste nicht, ob es gut war, was ich hier machte, aber ich hörte einfach nicht auf. Sie war meine Alibi-Freundin, im Grunde wusste ich nichts über sie und doch war ich fast dabei sie zu küssen. Sie stoppte in ihrer Bewegung, als ich ihr über die Lippe streiche und ich genieße dieses Gefühl, was ich mit ihr mache, was sie mit mir macht, wie mich ihre Augen ansehen.
Ihre eine Hand streicht über meine muskulöse Brust, die andere über meinen Nacken und es wird immer schwerer zu widerstehen. Leider weiß sie das bestimmt auch. Ich konnte nur von Glück sagen, dass es ihr nicht anders zu gehen schien. Ich lächle sie an, als ich ihre Worte höre und fixiere ebenfalls ihre grauen Augen.
Ermutigt von ihren Worten, verführt davon, dass es nicht mehr lange dauern würde, bis sie nachgeben würde, beugte ich mich etwas zu ihr und hauche einen kleinen Kuss auf ihren Mundwinkel. Ich blieb dicht vor ihrem Gesicht und spüre ihren Atem auf meiner Haut. Nur wenige Zentimeter trennen unsere Lippen und ich hoffte, sie würde den Abstand überbrücken. Denn ich wusste genau, wenn sie mich noch länger zappeln ließ, würde ich mit ihr Eis essen gehen, länger konnte ich nicht warten.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 12:13 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich hielt inne, als er einen kleinen Kuss auf meinen Mundwinkel haucht und genieße das Gefühl seines Atems auf meiner Haut. Ganz ehrlich, ich konnte nicht weiter widerstehen und so würden wir wohl Pizza essen gehen. Ich ziehe ihn frech zwischen meine Beine um ihn näher da zu haben und lächle ihn nochmals verführerisch an.
Sanft lege ich meine warmen und weichen Lippen auf die seinen, wobei ich eine Hand in seinem Nacken lasse und ihn weiterhin sanft liebkose. Was tat ich da? Verdammt ich wusste es nicht. Aber es fühlte sich zu gut an, als dass es falsch sein konnte. Verliebt konnte man das nicht wirklich nennen, dafür kannte ich ihn zu wenig. Aber so hatte ich zumindest alle Kerle für heute von mir weg gedrängt, außer ihn. Ich führe den Kuss sanft und doch noch etwas zurückhaltend weiter, ich wollte auf ihn eingehen oder viel eher das er ihn leiten würde. Nach einigen Sekunden öffnete ich die Augen und lege meine Stirn kurz an seine, wobei ich danach meine Augen wieder öffne und ihn recht selbstsicher musterte. Das mit den guten Küsser kann ich jetzt sogar bestätigen, schmunzelte ich und fahre nochmals mit meinen langen schmalen Fingern über seinen warmen Nacken. Also, du kannst dir überlegen, wo wir Pizza essen gehen und wann, schmunzelte ich nur und setze mich wieder komplett gerade hin, das er auch wieder gerade stehen konnte, immerhin war er doch eine ganze Ecke größer wie ich.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 12:27 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Sie konnte nicht widerstehen. Also würden wir Pizza essen. Mit diesem Gedanken, genoss ich ihre weichen Lippen auf meinen, ließ mich näher zu ihr ziehen. Meine Hände glitten sanft über ihre Seite, mit einer Hand glitt ich über ihren Oberschenkel und ließ sie dann dort liegen. Es fühlte sich einfach nur toll an. Ja ich liebte sie nicht, sie war nicht meine Freundin und ich kannte sie nicht wirklich, aber ich genoss es, da es in dem Moment einfach richtig so war.
Ihre Berührungen hinterließen eine Gänsehaut, während ich mit meinen Lippen sanft aber bestimmt ihre liebkose. Ich hatte viel zu lange darauf warten müssen, aber vielleicht machte es genau das besser. Meine Lippen lösen sich von ihren und ich sehe ihr in die Augen, als ich meine wieder öffnete. Wie von selbst waren sie zugegangen, bis ich ihre Stirn an meiner spüre. Sofort erscheint ein Grinsen auf meinem Gesicht. "Das kann ich nur erwidern." sage ich leise. Mein Grinsen wird größer, als sie sich zurück lehnt und bestätigt, dass wir Pizza essen gehen würden. "Wo ist mir egal und Wann, so schnell wie möglich. Was hältst du von morgen nach dem wir Schwimmen waren? Da hat man immer Hunger. Es sei denn du hast was anderes vor." meine ich warm und lege nun auch meine zweite Hand auf ihren anderen Oberschenkel.
"Tanzen wir?" frage ich und ziehe mich etwas von ihr zurück in Richtung Tanzfläche.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 12:41 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich grinse leicht als er so zufrieden aussieht und schaue seine Hände auf meinen Oberschenkel an und grinse ihn frech an, wobei ich mich kurz danach von meinem Hocker runter rutsche und neben ihn her gehe. Dann gehen wir morgen nach dem Essen, antworte ich ruhig und gehe anschließend neben ihm her, wobei ich mich wieder zu der Musik bewege, noch immer recht anzüglich und sexy ich wollte ihn einfach ein wenig von mir überzeugen, wobei ich leicht grinse. Ich genoss die Musik und ließ mich von ihr leiten, Fynn blende ich schon fast aus, wobei ich vor mich hin grinse. Klar, der Kuss war schön, aber ich wusste nicht, warum ich da lange rum reiten soll, immerhin wussten wir beide noch nicht wohin das heute gehen soll.
Inzwischen verstehe ich warum dir alle nachgaffen, meinte ich grinsend und sah provokant zu ihm hoch, wobei ich dieses mal nicht von irgendeinem Kerl belästigt wurde oder ähnliches. Nein, ich wurde in ruhe gelassen. So ein Alibi - Freund tat einem schon gut. Wir sollten öfter gemeinsam weg gehen, meinte ich nur ruhig, Ich meine, morgen wird sicher auch lustig werden, schmunzelte ich ein wenig und überlege schon fast, bis wohin das heute gehen wird, ob er mich nochmals küssen würde oder ob es dieser eine bleiben sollte. Ich könnte mit beidem leben, auch wenn mir das Erste lieber wäre.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 12:56 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Ich nicke lächelnd und gehe mit ihr auf die Tanzfläche, wo ich mich ebenfalls zur Musik bewege. Ich mochte den Beat und genoss es mal wieder zu tanzen, etwas zu tun, man könnte meinen, ich musste zu lang rumstehen. Ich beobachtete Sandra mit einem Auge und musste feststellen, dass sie völlig in ihrer Welt zu sein schien. Zum Glück hielten sich die Männer hier aber zurück, weil sie sahen, dass ich bei ihr war, aber ansonsten, hätte sie sicher einer blöd angemacht so wie sie sich bewegte. Ich meine, mir war bewusst, wie ich auf Frauen wirken konnte, aber sie hatte mindestens dieselbe Wirkung auf das männliche Geschlecht, man konnte schon sagen, dass er Glück hatte, ihre Lippen auf seinen spüren zu dürfen, immerhin war sie echt nicht zu leicht zu haben.
Sie spricht mich auf einmal an und ich grinse nur und nicke dann. Wer wusste schon, wo das hinführt, aber ich wusste, dass ich die Zeit mit ihr gerne fortführen würde. "Wir werden sehen, ob du in so kaltes Wasser gehst." schmunzelte ich und dachte daran, wie ich mit den Jungs am See war. Man merkte den eintreffenden Herbst deutlich an der Wassertemperatur und wenn es morgen nicht übermäßig heiß werden würde, würde es schon Überwindung kosten, in das kühle Nass zu gehen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 1:10 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich lachte und genoss den ganzen Abend seine Anwesenheit und vielleicht seine Berührungen und seine Nähe. Und so ging den Abend dahin, wobei ich einfach die Zeit genoss.

Es ist früh morgens, ich bin erst um 4 schlafen gegangen und umso schwerer kam ich aus dem Bett, gehe nochmals duschen und ziehe danach meinen Bikini unter meinen kurzen Rock, der jedoch nicht zu kurz ist, und mein anliegendes Top, ich nehme anschließend noch meinen Rucksack und packe ein paar Sachen ein, ein Handtuch, einen Napf für Skyla, zwei Flaschen Wasser und einen Apfel, den ich mir in der Cafeteria geholt habe. Ansonsten nehme ich noch etwas zum Knabbern mit und ziehe meine Converse an, wobei ich anschließend meine Haare zusammen binde und lächelnd in den Spiegel sah. Ich wusste noch nicht ganz wie ich Fynn begrüßen sollte und auch deshalb strich ich nochmals durch meine zusammengebundenen Haare und beobachtete irgendwie alles ein wenig. Danach gehe ich vor die Türe und schließe das Zimmer ab, wobei ich in den Jungsflur gehe und an Fynns Zimmer klopfe, das ich beim durchgehen gefunden habe. Das wird sicher ein schöner Tag

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 1:38 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Wir kamen uns nicht wirklich noch mal richtig nah, aber irgendwie war es trotzdem echt schön. Es hatte sich nicht ergeben sie nochmal zu küssen, aber ich wusste ja auch nicht, ob sie es gewollt hätte. Alles in allem war es eine sehr schöne Nacht gewesen und ich war hundemüde ins Bett gefallen und sofort eingeschlafen.


Ein nervtötendes Klingeln riss mich aus meinem erholsamen Schlaf, wobei ich, ein Auge nur halb geöffnet, nach meinem Handy tastete und den Wecker ausmachte. Ich drehte mich um und war gerade dabei wieder einzuschlafen, als ein neuer Wecker klingelte. Ich stöhnte laut auf. Warum hatte ich nochmal einen Wecker gestellt? Ich drehte mich wieder um und wurde leider viel zu sehr wach, um meinen Wecker erneut auszuschalten. Im Sitzen rieb ich über meine Augen und streckte mich, wobei ich gähnte und aus dem Fenster schielte. Da kam es wie ein Geistesblitz. Schwimmen, um 9, mit Sandra. "Fuck!" fluchte ich leise und hastete zum Kleiderschrank, wo ich meine Badeshorts griff und alles was ich noch anziehen wollte und dann im Bad verschwand. Ich zog meine Sachen aus, die ich gestern angehabt hatte. Ich hatte es nicht geschafft mich auszuziehen, zu müde war ich gewesen. Meine Beine trugen mich schwermütig unter die Dusche, die mich allmählich wach werden ließ. Ich machte mich schnell fertig und zog mich an. Ich hatte mich dazu entschieden, nichts über die in verschiedenen Grautönen gefärbte Badeshorts zu ziehen. Hatte einfach noch ein Tanktop übergeworfen und hoffte, dass es warm werden würde. Ich sah noch etwas verschlafen aus, meine Haare nicht sehr ordentlich gestylt, aber ich hatte keinen Nerv mich jetzt um sie zu kümmern. Mein Rucksack war um einiges schneller gepackt, ich hoffte, ich hatte an alles Nötige gedacht, da klopfte es an der Tür und ich ging nach draußen.
Ich hatte mich so beeilen müssen, dass ich gar nicht überlegt hatte, wie ich sie begrüßen würde oder sonst mit ihr umgehen sollte, weswegen ich sie halbherzig angrinste. "Hey."

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 1:50 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich stand vor Fynn und lächle ihn nur kurz unsicher an, wobei ich anschließend ein leises "Hallo" von mir gebe. Eigentlich hatte ich keine gute Laune und das sah man mir wahrscheinlich auch an, wobei ich in aller Ruhe nben ihm her gehe und nicht viel Sage. Der gestrige Abend war schön gewesen aber ich hatte einfach schon zu lange nicht mehr wirklich was getrunken. Ich hatte nicht wirklich was genommen, nicht viel geraucht. Ich hasse es so lange so nüchtern gewesen und auch deshalb nahm ich die Welt wieder wahr und hasse es einmal mehr nichts mehr nehmen zu wollen, ich meine Fynn hat mich nicht dazu gebracht, aber was soll ich schon machen. Ich hatte keine Möglichkeit gehabt ihm näher zu kommen, als das was ich wollte. Verdammt ich wusste einfach nicht mit mir zuzugehen.
Beim Zwinger sah ich zu Skyla die immer noch versucht mit Fynns Hündin zu kuscheln, weil sie es nicht mochte so alleine zu sein.
Als sie mich aber sah sprang sie auf und ich öffne die Türe, wobei ich sie kurz anlächle und über ihren Kopf streiche, mir ihre Leine umhänge und zu Fynn hoch sehe, wobei ich ziemlich distanziert wirke. Ich konnte heute nichts mit mir anfangen und wusste noch nicht, ob Fynn das ändern würde.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 3:58 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Wir schienen beide etwas unsicher zu sein, von Sandra konnte man nur ein leises 'Hallo' hören, was mich aber nicht im geringsten störte. Ich lächelte sie einfach nur an und lief mit ihr zu den Zwingern, wobei ich den Eindruck hatte, dass Sandra nicht gerade gut drauf war. Ich meine, ich war auch noch viel zu müde, aber immerhin freute ich mich, etwas mit ihr zu unternehmen, sie aber schien nicht ganz anwesend zu sein.
Als wir am Zwinger ankamen, lenkte sich meine Aufmerksamkeit auf unsere Hunde, Skyla, die Sandra sofort freudig begrüßte und auch meine Hündin, die erst verschlafen aufsah -immerhin hatte sie sich an meinen Schlafrhythmus gewöhnt und ich schlief sehr viel-, aber dann freudig aufsprang und auf mich zu lief. Ich knuddelte sie kurz etwas und raufte mit ihr rum, wobei ich leise lachte, merklich glücklich, Wieder mit ihr vereint zu sein. Schnell griff ich mir nun Clives Leine und ihr Halsband, welches ich ihr umlegte und dann die Leine ebenfalls umhänge. Die braune Hündin sah mich erwartungsvoll mit ihren braunen Teddyaugen an, von der verschlafenden Clive war nichts mehr zu erkennen. Ich gab ihr das Zeichen, dass sie Laufen durfte, wobei sie sich das nicht zweimal sagen ließ und auf dem Gelände herumschnüffelte. Ich sah ihr kurz grinsend hinterher, bemerkte dann aber Sandras Blick und gehe von dem Internatsgelände, wobei ich kurz nach Clive pfeife, damit sie mir folgt. Ich sehe zu Sandra rüber und der Gedanke lässt mich nicht los, dass sie schlecht drauf ist, ich hoffte, dass ich das ändern könnte. "Ich habe heute doch nur zwei Wecker gebraucht." stelle ich einfach fest und grinse schräg. "Aber ich bin trotzdem noch voll müde." grummle ich etwas und streiche etwas durch meine Haare, was nicht wirklich etwas bringt. "Was tut man nicht alles, für eine Pretty Lady..." seufze ich theatralisch und grinse vor mich hin. Es war mir egal, ob sie interessierte, was ich sagte, ich war gut drauf, müde hin oder her und ich wollte sie nicht die ganze Zeit anschweigen. Am Wasser würde ich sie spätestens irgendwie dazu zwingen mit mir Spaß zu haben, immerhin war ich nicht so früh aufgestanden, um mich zu langweilen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 4:08 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich lief neben ihm her und beobachte Skyla, die freundlich neben der braunen Hündin her trabte und sie immer wieder frech zum Spielen auffordert und hin und wieder ein wenig von Links nach Rechts rannte wie eine gestörte Tarantel.
Ich hab gar nicht geschlafen, meinte ich leise und sah anschließend zu ihm hin, Vielleicht eine oder zwei Stunden... Ich hab di eganze Nacht gefroren, meinte ich leise und ging anschließend weiter neben ihm her und gähne anschließend kurz, wobei ich dicht neben ihm her gehe und danach meinen Kopf beim gehen kurz gegen seine Schulter lege, einfach nur um ihm zu zeigen, dass es nichts falsch macht. Skyla kam wieder auf uns zu und Stellte sich so vor mich, das ich fast über sie stolpere: Sky!, meinte ich nur leicht streng und sie sah mich groß an, fragend was genau ich jetzt von ihr will. Okay was sie will ist eine gute Frage.
Komm, lauf zu, ich konnte noch immer nicht weiter gehen weil sie noch immer vor mir stand und mich ansieht als hätte ich was verbrochen. Ich gehe in die Hocke und kraule sie kurz: Zwerg komm wir gehen schwimmen, sie sah mich an und ging noch immer nicht weiter, so gehe ich an ihr vorbei und sie stellt sich dann vor Fynn, manchmal nervt mich dieser Hund wirklich, wobei ich sagen musste, dass sie mir viel bedeutet. Ich lass sie gleich hier stehen, murre ich schlecht gelaunt und lege ihr danach die Leine an um sie einfach mit zu ziehen.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 4:27 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Meine Laune konnte nur besser werden, geprägt von der süßen Mixhündin, die Clive wieder einige Jahre zurück versetzte. Die braune Hündin ließ sich von dem Verspielten Verhalten der anderen Hündin nicht stören und ging sichtbar liebevoll mit ihr um. Es machte mich glücklich zu sehen, wie gut sie sich verstanden, sodass ich mir nicht so viel Sorgen machen musste, wenn sie im Zwinger schlafen musste.
Ich höre ihr zu und habe sofort Verständnis, ich weiß nicht genau warum, aber es stört mich nicht, dass sie vielleicht etwas schlechter drauf ist. "Ich würde dir ja anbieten, bei mir zu schlafen..." schmunzle ich und lege den Arm um ihre Hüfte, als sie ihren Kopf auf meine Schulter legt. Ich genieße ihre Nähe sehr, man könnte fast meinen ich hätte sie vermisst.
Skyla kam auf uns zu und stellte sich vor Sandra, sodass diese stehen bleiben musste und ich meinen Arm von ihr löste. Ich blieb auch stehen und beobachtete, was sich vor mir abspielte, wobei es mir nicht gefiel, wie Sandra mit ihrer Hündin umging, sie sollte nicht ihre schlechte Laune an dem Tier auslassen, auch wenn ich wusste wie schwer das war. Skyla hatte ja nichts schlimmes getan und wegen mir musste sie sie nun wirklich nicht anleinen. "Hey... ich kann verstehen, wenn du schlecht drauf bist, aber sie hat doch nichts gemacht, ist doch nicht so schlimm, wenn sie vor mir stehen bleibt." sage ich sanft zu Sandra, ohne ihr einen Vorwurf machen zu wollen. "Lass uns einfach schnell zum See, dann wird die Kleine sicher genug mit dem Wasser zu tun haben." ergänze ich einfach noch, um ihr besser klar zu machen, dass es ihre Entscheidung war, ob sie Skyla an die Leine nehmen wollte oder nicht. Ich pfeife nach Clive und lasse sie dichter bei mir laufen, wobei ich nun wieder näher zu Sandra gehe und mit ihr zum See laufe.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 5:16 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich lasse meine schlechte Laune nicht an ihr aus. Sie ist besitzergreifend und mag es nicht wenn jemand mich berührt. Das ist was ich ihr nicht durchgehen lasse., verteidige ich mein handeln vielleicht eine Spur zu zickig, jedoch bin ich danach wieder ruhig und schaue Skyla zu wie sie wieder zwischen mich und Fynn zieht, als er wieder näher zu mir kommt. Sky..., ermahne ich sie, noch immer mit warmer stimme, damit sie wieder merkt das ich das nicht sonderlich mag. Sie läuft danach an meinem Linken Bein weiter und macht keine Spierenzchen mehr. Als wir dann am See ankommen leine ich sie wieder ab und sie prescht sofort ins Wasser, wobei ich erleichtert ausatme. Ich liebe sie ja wirklich aber ich hasse den Schäferhund in ihr... dieses beschützende und besitzergreifende..., ich schaue zu Boden und krame danach mein Handtuch aus meinem Rucksack, um es auf den Boden zu legen und mich drauf zu setzen. Aber gut... wie der Herr so das Gefolge..., murmle ich vor mich hin und beobachte Skyla wie sie durchs Wassertobt und versucht Fische zu fangen.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 6:47 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Ich höre mir ihre Worte an und nicke leicht. Sie kennt ihren Hund natürlich am Besten und als wir weitergehen wird deutlich, dass Sandra im Recht war, sie zu korrigieren. Clive zeigt sich heute von ihrer besten Seite, worum ich ihr sehr dankbar bin, aber ich wusste, wie schnell es umschlagen konnte. Ich entließ sie nach kurzer Zeit von meiner Seite, weil sie so brav gelaufen war, obwohl sie sehr interessiert die Nase in die Luft hob und sah ihr amüsiert dabei zu, wie sie alles erkundete.
Skyla schien sich nach einiger Zeit ebenfalls beruhigt zu haben und am See ließ Sandra sie wieder laufen, wobei sie sich auf ihr Handtuch setzte.
Clive kümmerte sich zunächst um das Schilf am Rand, wo sie ein paar Enten aufstöberte, die mit lauten Getöse wegflogen. "Ich bin froh, dass sich das bei Clive gelegt hat. Früher hat sie jeden fast angeknurrt, der mir zu nah kam, einfach weil sie mich beschützen wollte, aber inzwischen hat sie nichts mehr dagegen. Aber sie merkt schnell, ob ich jemanden mag oder nicht, sonst würde sie immer noch eingreifen." erzähle ich ihr und lege eine Hand über meine Augen, um sie vor der Sonne zu schützen und über das Wasser zu sehen. Clive springt nun fröhlich darin herum und hat gerade einen Stock entdeckt, zu dem sie hinschwimmt.
Mit einem Blick rüber zu Sandra, ziehe ich mein Oberteil über den Kopf und wate langsam ins Wasser. Als ich bis zu den Knien drinstehe, drehe ich mich um. "Ich dachte du wolltest schwimmen." rief ich ihr grinsend zu und stemme die Hände in die Hüfte. "Du hast mir doch eine tolle Bikinifigur versprochen!" ergänze ich immer noch grinsend und ziehe etwas die Augenbrauen hoch.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 9:12 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich nicke nur. Sky ist noch jung und sie musste noch viel Lernen, wobei ich sie ihr Junghundhaften Dasein auch ausleben ließ.
Als er sich auszog und ins Wasser ging sah ich ihm grinsend nach und ziehe danach meine Kleidung aus. Darunter kam ein schwarzer Bikini zum Vorschein, genauso wie mein schlanker Körper, wobei man meine Rippen noch nicht sehen konnte, wenn ich mir weiter so runter wirtschafte könnte man die aber bald zählen. Mein Körper schien makellos zu sein und genaus gefiel vielen Kerlen umso mehr. Ich komm ja schon, schmunzelte ich nur und ging danach zu ihm ins Wasser um mich direkt von ihn zu stellen und ihm einen kurzen Kuss auf die Wange lege, wobei ich danach, mit einem frechen Grinsen bewaffnet an ihm vorbei gehe und im Wasser stehen blieb, als es mir bis zum Bauch geht. Zufrieden?, Frage ich und betrachte meinen doch recht muskulösen Körper.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 10:25 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Ich stand, die Hände in die Hüfte gestemmt, bis zu den Knien im Wasser und beobachtete grinsend, wie Sandra sich auszog und zu mir kam, wobei sie mir einen kurzen Kuss auf die Wange gab und dann frech grinsend weiterlief. Meine Augen verfolgten alle ihre Bewegungen und mein Grinsen blieb auf meinem Gesicht haften, während ich ihr folgte. Sie hatte mit ihrer Figur echt nicht übertrieben und ich war nur froh, dass sich mein Körper auch sehen ließ.
"Fast..." grinste ich nur, als ich bei ihr angekommen war und dann schnell mit einem Arm in ihre Kniekehle schlug, um sie zum fallen zu bringen und in meine Arme zu befördern. Ich hoffte, dass Sky zu sehr mit den Fischen beschäftigt war, als dass sie mich anknurren würde, weil ich ihrem Frauchen zu nahe kam. Sobald ich sie auf dem Arm hatte watete ich auch schon ohne mit der Wimper zu zucken tiefer ins kühle Nass, wo ich dann meine Arme unter ihrem Körper wegzog. Ich konnte noch recht bequem stehen, was Sandra aber deutlich schwerer fallen dürfte. "Jetzt bin ich zufrieden!" grinse ich sie an und tauche kurz mit meinem Kopf unter, um sie dann mit glitzernden Augen anzusehen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 11:03 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich lege meine Arme um seinen Nacken und auch mein Kopf lag an seiner Brust, lächelnd über die Situation und das Gefühl in der Brust, das ich nicht zuordnen konnte. Sehr vorsichtig fuhr ich über seinen Arm und sah dann zu ihm hoch, wobei ich wusste, was er vorhatte. Und doch quietsche ich leise als er mich fallen lässt und dass auch noch dort wo ich nicht stehen kann. Als ich wieder auftauche war ich froh, dass ich meine Haare nicht zusammen gebunden habe. Anschließen schwamm ich zu ihm und halte mich leicht grinsend in seinem Nacken fest, wobei ich leise lache. Das ist nicht fair! protestiere ich und sah danach zu Sky die angeschwommen kam. Sky geh zurück zu Clive!, fördere ich sie auf wobei ich beleidigt wieder ans Ufer schwimmt und danach aus den Wasser geht um sich in die Sonne zu legen. Hab ich dir zu viel versprochen?, Frage ich leicht lächelnd und kann ihm so in die Augen sehen. Im Wasser habe ich Gott sei dank noch weniger Gewicht wie über Wasser und könnte so auch problemlos an ihm hängen bleiben.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 11:30 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Ich hatte immer noch ein Grinsen auf dem Gesicht. Es fühlte sich gut an, sie in meinen Armen, so dicht an meiner Brust gebettet, zu halten. Dann auch noch ihre sanften Berührungen an meinem Arm, es war, als wüsste sie genau, was sie tun musste, damit es mir gefiel.
Ihr Quietschen hörte sich wirklich süß an und brachte mich zum leisen Lachen, als ich sah, wie sie wieder auftauchte, zu mir schwamm und sich an mir festklammerte, da sie nicht stehen konnte. Um ehrlich zu sein war genau das mein Plan gewesen. Ich griff unter ihre Oberschenkel und stützte sie so etwas besser, wobei ich mir über die Lippen lecke und sie immer noch grinsend mustere. "Ich weiß nicht, was daran nicht fair ist." tue ich auf unschuldig und schiebe meine Unterlippe vor. Ich drehe kurz meinen Kopf, um zu sehen, ob Sky mich unterbrechen würde oder uns in Ruhe lassen würde, jedoch tat sie glücklicher Weise letzteres, wobei sie sich ans Ufer legte, wo meine Hündin bereits rumlag und an dem Stock knabberte, den sie sich geholt hatte.
Ihre Stimme wahrnehmend, drehe ich mich wieder lächelnd zu Sandra und hauche ihr einen kleinen Kuss auf die Lippen, wobei ich sie nun frech angrinse. "Nun ich muss sagen, dass mir gefällt, was ich sehe."

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 11:37 pm von ©Sandra West verfasst.
Ich lächelte leicht als er mich hielt und höre auch deshalb auf zu strampeln, denn er würde mich ohnehin über Wasser halten. Als ich aber seine Lippen kurz auf meinen spüre schaue ich etwas verwirrt drein. Okay, das gestern im Club war vielleicht nicht die schlauste idee, aber  warum ich jetzt nochmal einen Kuss erwische verstand und wusste ich nicht. Unsicher sah ich zu ihm und genoss das Gefühl von seiner Haut auf meiner Kann ich nur zurück geben. Zwar bin ich etwas verwirrt, warum ich diesen kurzen Kuss bekommen habe, lasse es mir aber nicht anmerken. Du hast vorher gemeint, ich könnte bei dir schlafen. Gilt das Angebot noch?, Frage ich ihn frech und Stupse frech gegen seine Nase, wobei ich einen wassertropfen von seiner Wange streiche und ihn dabei frech anlächle. Ich muss sagen mit dem Körper hat man dich wahrscheinlich auch noch nie verstoßen

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Sep 01, 2017 7:31 am von ©Fynn Almond verfasst.
Ich hatte mir einfach die Freiheit genommen, ihr einen kurzen Kuss auf die Lippen zu hauchen und grinse sie dann einfach frech an. Ich genieße es, mir hierbei nichts zu denken und einfach nach meinem Gefühl zu handeln. Mein Grinsen wird ein Stück breiter, als sie bestätigt, dass ihr mein Körper gefällt. Man konnte sagen, wir waren die zwei unerreichbaren, umwerfend gut aussehenden Menschen, die nur miteinander harmonierten, weil sie sich ähnlich sind. Obwohl ich mir sicher bin, dass wir auch ganz unterschiedliche Seiten haben werden.
Ich zuckte mit den Schultern. "Wann immer du willst, kannst du vorbeikommen." meine ich lächelnd und lache leise, als sie mir gegen die Nase stupst. Was tun wir hier eigentlich? Ich spüre ihre warme Haut an meiner Wange und bin froh, dass es Sandra besser zu gehen scheint. "Bis jetzt noch nicht, nein." grinse ich zurück und streiche ihr etwas die nassen Haare aus dem Gesicht.
"Kannst du einen Handstand im Wasser?" frage ich auf einmal und sehe vom Wasser auf, in ihre Augen. "Am besten wäre natürlich, du stellst dich jetzt auf meine Hände und machst dann einen Backflip, aber ich will dir ja nicht zu große Anforderungen stellen." necke ich sie etwas und grinse frech.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Sep 01, 2017 7:45 am von ©Sandra West verfasst.
Wenn du mir das einmal anbietest wirst du mich so schnell nicht mehr los, schmunzelte ich und lege den Kopf schief, Vor allem weil der Winter kommt, ich grinse ihn an, warm und doch etwas frech, schließe die Augen als er mir die Haare aus den Gesicht streicht und genieße einfach die Wärme und die Aufmerksamkeit die er mir so bereitwillig schenkt. Als er mit seiner Idee kam müsste ich leicht Grinsen und an meine Vergangenheit als Cheerleader denken, wobei ich den Kopf etwas schüttle. Frech drein Blickend antworten ich ihm: Für normal kann ich ihn auch außerhalb vom Wasser, ich wollte ihn ein wenig heraus fordern und auch deshalb sah ich ihm in die Blauen Augen. Es ist als würde Wasser auf Gestein Treffen, blau und grau. Die eine Seite kühl und elegant, schön und doch so liebenswert wie gefährlich und die andere Seite abweisend und eher schmerzhaft, unfreundlich und etwas kalt, doch im Inneren oft schön und zerbrechlich. Ja, das sind wir und auch deshalb passen wir irgendwo zusammen, denn sagt man nicht, Wasser schleift den Stein?

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Sep 01, 2017 8:07 am von ©Fynn Almond verfasst.
"Vielleicht will ich dich ja auch gar nicht los bekommen?" murmle ich vor mich hin und ziehe meine Mundwinkel kurz nach oben. Nachdem ich kurz auf das Wasser hinter ihr geschaut hatte, sah ich ihr wieder in die Augen und wollte sie eigentlich etwas verarschen. Ich meine, wer kann denn einfach einen Backflip - was nicht heißen sollte, dass sie jeder war. Das durfte ich auch gleich nochmal bestätigt bekommen, als sie meint, dass sie ihn auch auf dem Land kann. Meine Augen glänzten kurz vor Bewunderung auf, ich war zwar sportlich und relativ stark, hatte eine gute Ausdauer, aber wendig war ich überhaupt nicht, ein Backflip könnte ich wenn denn auf einem Trampolin schaffen.
Ihre grauen Augen sahen direkt in meine, weswegen ich mich etwas in ihrem Blick verfing und dann mit einer Hand, über ihre nasse Wange strich, wodurch ich einige Wassertropfen abwischte. "Na dann... Beweise, dass du es kannst." fordere ich sie provozierend grinsend auf und löse meine Arme von ihrem Körper, um die Hände vor ihr im Wasser zu verschränken.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Sep 01, 2017 8:15 am von ©Sandra West verfasst.
Ich genoss den Augenblick als er mich berührt und schmiege meine Wange gegen seine Hand, wobei ich schmunzeln müsste als er seine Hände löst und ich ihn ansah. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so Zeug nochmal machen muss, kommentiere ich meine Lage und musste mich konzentrieren als ich mich an seinen Armen Abstemme; nachdem ich mich natürlich wieder komplett ins Wasser begeben habe, und bekam den Handstand sogar ziemlich sauber und ordentlich zustande. Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen Stütze ich mich wieder ab und musste mich doch ziemlich konzentrieren, Arme sind nun mal kein gerader stabiler Boden. Ich höre nur wie Sky wieder ins Wasser kommt und zu uns paddelt. In aller Ruhe beende ich den Handstamd wie er es wollte und grinse ihn frech an: Was bekomm ich als Belohnung?, ich musste zugeben, das es mir schon reichen würde, wenn wir aus dem Wasser gehen, denn inzwischen ist mir doch schon ziemlich kalt. Als meine Hündin dann bei uns ist sah sie mich groß an und danach zu Fynn, dem sie ziemlich schnell die Zähne zeigt. Skyla!, murre ich und sie merkt gleich das sie was falsch macht, wobei sie anschließend zu dem jungen Kerl schwimmt und ihn kritisch mustert, bevor sie wieder ans Land schwimmt. Sie gewöhnt sich schon an dich..., versuche ich mich selbst aufzuheitern.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Sep 01, 2017 8:32 am von ©Fynn Almond verfasst.
Ich grinse sie nur an und sehe ihr gespannt beim Handstand zu, den sie ziemlich gut hinbekommt. Wer weiß, was sie gemacht hatte, als sie meinte, dass sie das Zeug nochmal machen muss. Ich sehe kurz von ihren Beinen weg, zu Sky, die auf uns zu schwimmt und kneife meine Augen vor der Sonne zusammen.
Sie beendet den Handstand und ich wollte gerade etwas erwidern, als ich dann doch etwas verspannt werde, da Skyla mir die Zähne zeigt. Ich werfe einen Blick zu Clive, die mit den Pfoten im Wasser steht und mich mit der anderen Hündin kritisch mustert. Sandras Hündin mustert mich mit dem gleichen Blick, hört dann aber auf ihre Besitzerin und kehrt zurück ans Ufer, wo Clive nun weiter ins Wasser watet und mich aufmerksam ansieht. Ihr missfällt es etwas, dass ich ihr so wenig Aufmerksamkeit schenke. Ich nicke leicht. "Dann lass uns erstmal rausgehen. Ich habe Hunger." ich lächle schräg und gehe zurück ans Ufer, komme Sandra dabei erstmal nicht zu nahe, da ich keine Lust darauf habe, wieder schräg angeguckt zu werden. Meine Prinzessin wedelt freudig mit dem Schwanz und begrüßt mich, als ich wieder bei ihr bin, woraufhin ich sie kurz durchkrame und ihr dann den Stock werfe, den sie gebracht hat. Bei meinem Rucksack packe ich ein Handtuch aus, auf das ich mich setzte und ein paar Knabbersachen. Die Banane, die ich auf meinem Zimmer deponiert hatte, schiebe ich mir erstmal in den Mund. Ich hatte heute immerhin noch nichts gegessen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Sep 01, 2017 8:42 am von ©Sandra West verfasst.
Als er meinte das wir raus gehen würden nickte ich nur Dankbar und ziehe mein Zweites Handtuch aus dem Rucksack und löse meinen Pferdeschwanz, wobei ich meine Haare etwas trocken rieb und Skyla beobachte die sich brav neben mich legte und den Kopf auf meinem Oberschenkel platziert. Er ist nicht so schlimm wie du denkst kleine... Er wird mir schon nichts tun, versuche ich ihr zu erklären und krame einen Apfel aus meiner Tasche, wobei ich diesen in aller Ruhe aß und sanft über den Kopf streiche und sie hinter den Ohren Kraule Wie kommt es das ein Kerl wie du keine Freundin hat?, Frage ich ihn neugierig aber dennoch warm und schaue meiner Hündin zu, die sich erhebt und leicht scheu an ihm schnuppert, wobei sie ihn groß ansieht. Unsicher stupst sie ihn an und blickt etwas ängstlich zu ihm hoch. Der Kerl von dem ich sie habe, hat sie als Welpe schon geschlagen weshalb sie eher misstrauisch ist.Und was muss ich noch über deb Misteriösen Kerl wissen?, Frage ich weiterhin etwas frech.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Sep 01, 2017 11:10 am von ©Fynn Almond verfasst.
Ich beobachtete Clive lächelnd und hörte mit halben Ohr zu, was Sandra zu Sky sagte. Meine Hündin warf mir einen kurzen Blick zu und ich lockte sie etwas zu mir, wobei sie abgetrottet kam und sich aufmerksam vor mich setzte. Ich grinste und kraulte sie liebevoll hinter einem Ohr, wobei ich dann ein etwas Futter aus meinem Rucksack holte und ihr etwas davon gab. Zufrieden legte sie sich mit auf mein Handtuch und sah mich weiterhin an, während ich sie sanft streichelte.
Mit einer Augenbraue hochgezogen, sah ich wieder zu Sandra. "Ich habe kein Interesse an den meisten Mädchen..." antwortete ich ziemlich nüchtern und zuckte mit den Schultern. "Und du?" fragte ich sie und aß das Obst in meiner Hand mit wenigen Bissen auf.
Lächelnd sehe ich auf Skyla runter und strecke ruhig etwas meine Hand nach ihr aus, sodass sie in aller Ruhe schnuppern konnte. Sie musste wohl erst lernen, dass ich keine Gefahr darstellte, aber das war ich ja gewöhnt. Bei Clive hatte es auch eine Weile gedauert, bis sie sich an mich und meine Familie gewöhnt hatte. Oder das, was davon übrig war. "Keine Ahnung, um ehrlich zu sein. Was interessiert dich über mich?" frage ich Sandra warm. Ich hatte keine Probleme damit, etwas über mich zu erzählen, also sollte sie ruhig fragen.

_______________________



Zuletzt von Fynn Almond am Fr Sep 01, 2017 12:05 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Sep 01, 2017 11:19 am von ©Sandra West verfasst.
Ich sah zu ihm hin und beobachte Skyla wie sie vorsichtig seine Hand abschleckt, wobei sie einfach wieder neugierig zu ihm hoch sah und den Kopf zur Seite legt. Sie ist total vorsichtig und deshalb lobe ich sie mit ruhiger Stimme.
Ich bin niemand, der sich gleich an einen Kerl ranschmeißt und schätze es, wenn man mir Zeit lässt.
Ich bin kein Befürworter von Beziehungen in denen es nur um Sex geht... Nun ja, ich weiß nicht was ich sonst noch sagen soll... Die meisten Kerle sind einfach nicht so weit im Kopf.
, ich lächle leicht und lege mich danach auf den Bauch, wobei ich vorsichtig meinen Apfel weiter aß und dabei schon fast zufrieden lächelte. Dazu bin ich keine Romantikerin, da könnte mir das Kotzen kommen und nur daheim sitzen will ich mit meinem Partner auch nicht, ich streiche durch meine Haare und grinse kurz. Woher kommst du, hast du Geschwister, wann hast du Geburtstag? Ein paar Fakten die ich wissen sollte als deine Alibi - Freundin, schmunzelte ich und sah danach zu ihm hinüber, wobei Skyla ihre Nase unter seine Hand legte, eine Aufforderung das er sie streicheln soll. Dabei hielt sie Clive immer im Auge, denn auch wenn sie sie gern mochte, hatte sie doch den nötigen Respekt vor ihr.

_______________________

Life is old there, older than the trees
Younger than the mountains, growin' like a breeze
Country roads, take me home
To the place I belong

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Fr Sep 01, 2017 12:22 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Zufrieden stelle ich fest, dass Skyla sicherer zu werden schien und strich mit meiner Hand sanft über ihren Kopf und kraule sie etwas. Clive an meiner anderen Hand, schließt entspannt die Augen und ich höre auf sie zu streicheln. Sie interessiert sich nicht dafür, was ich mit dem anderen Hund mache, so lange ich nicht in Gefahr bin, aber trotzdem merke ich, wie ihre Ohren aufmerksam in meine Richtung zucken.
Ich nickte nachdenklich. Mit ihren Worten würde sie wohl recht haben, immerhin kannte ich viele solcher Kerle und war auch selbst so gewesen. Auf ihre nächsten Wort ein lache ich leise. Ich hätte nicht erwartet, dass sie eine Romantikerin ist, was mir auch an ihr gefiel. Ich schmunzle kurz und mustere sie, dann lege ich den Kopf leicht schräg. "Also... Ich komme aus LA, habe da in nem relativ großen, modernen Haus gewohnt zusammen mit meinen Eltern und meinem Bruder Jake, der 4 Jahre älter ist als ich. Geboren wurde ich am 17. Februar 2000 ebenfalls in Los Angeles. Ansonsten...Ich habe ziemliche Höhenangst, also solltest du mit mir nicht Klettern oder auf ein Riesenrad oder so gehen. Ich hasse es früh aufzustehen und bin dann meist scheiße drauf. Ich mache gern Sport, vor allem gehe ich gern joggen und Skateboarden, am liebsten natürlich mit Clive an meiner Seite. Wenn es Clive und meine Freunde geht kann ich echt schnell austicken, obwohl ich sonst eigentlich immer ziemlich ruhig bin. Ich liebe Kaugummis... frag mich nicht warum und ich bin sicher auch kein Romantiker und ziemlich unternehmungslustig. Aber eigentlich bin ich schon eher der Kuschelt manchmal." Ich lachte leise und strich mir wieder über den Nacken, eine Geste die ich oft machte, wenn ich mich etwas unwohl fühlte. Ich hatte ihr viel erzählt, aber doch nicht alles. Es war noch nicht der Zeitpunkt, ihr alles über meine Familie und meine Vergangenheit zu erzählen. "Jetzt erzähl du mal was!" forderte ich sie grinsend auf und ließ mich langsam nach hinten fallen, wobei ich aufhöre Sky zu streicheln und meine Arme hinterm Kopf verschränke.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am von ©Gesponserte Inhalte verfasst.

 Gesponserte Inhalte





Seite 2 von 6
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter


School life internat :: Zwischen den Zeiten