Wer denkt, das Leben an einem Internat wie diesem sei wie jedes andere, der irrt gewaltig. Affären zwischen Schülern und Lehrern, kriminelle Machenschaften unter den Schülern und Liebesdramen! Welche Rolle spielst du in alldem?
 
Benutzername:
Passwort:

 Die Schlittschuhbahn

Diese Schriftrolle wurde am Do Aug 31, 2017 8:56 am von ©Schulleitung verfasst.

_______________________

Bitte keine Nachricht an diesen Account

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am So Sep 10, 2017 12:53 am von ©Louis Craig verfasst.
Jaden

29. November - gegen 18 Uhr
First Post

Typisch Frostbeule stand ich am Rand der Schlittschuhbahn und zitterte vor mich hin. Ich mochte den Winter ja nicht ungern, der Schnee sah immer schön aus, die bunten Lichter, das leckere Essen, das gemütliche Sitzen vor dem Kamin - wenn man denn einen hatte, aber diese Kälte und dann noch nicht mal eine Flocke zu sehen, machte schon schlechte Laune. Zumindest hätte ich schlechte Laune, wenn nicht heute ein wundervoller Tag wäre. Und ich wusste, dass er wundervoll war, denn ich war mit Jaden verabredet und würde mit ihm Schlittschuhfahren. Allein. Nur wir beide. Ich freute mich schon seit Tagen drauf und fieberte auch jetzt mit geröteten Wangen auf den Moment hin, wo er endlich ankommen würde. Mein Gesicht zierte ein glückliches und zufriedenes Lächeln. Heute würde nichts meine Laune verderben können. Absolut nichts.
Ich wechselte die Hand in der die Schlittschuhe waren, damit meine inzwischen abgefrorene Hand auch mal die Wärme meiner Jackentasche genießen konnte. Ich versank beim Warten etwas in meinen Gedanken, ich war zu früh gekommen, bestimmt eine halbe Stunde, vor der vereinbarten Zeit, aber das machte mir nichts aus. Ich hatte früher als erwartet aufgehört an meinem Momentan größten Projekt zu arbeiten und hatte mich relativ schnell schick gemacht, sodass ich einfach schon losgelaufen war. Inzwischen hatte ich aber schon wieder lauter Dinge im Kopf, die ich noch an dem Bild verändern wollte. Ich wollte es Jaden zu Weihnachten schenken und Mühe mich schon einige Wochen damit ab, schließlich soll es perfekt werden, nur für ihn. Es ist eine Collage mit flüssigen Übergängen, drauf sind schon alle groben Umrisse, einen süßen Hund mit Weihnachtsmütze und Geschenktüte im Maul habe ich heute beendet, wobei ich die Augen jetzt noch ausdrucksstarker machen will. Ich hoffe einfach, dass Jaden das gefällt und er glücklich ist.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am So Okt 01, 2017 8:24 am von ©Jaden Lambert verfasst.
Louis

Ein Weihnachtsmarkt gehörte nicht unbedingt zu meinen Lieblingsorten. Überall waren viel zu viele Menschen von denen die meisten keine Rücksicht nahmen. Doch ich war hier mit meinem besten Freund verabredet. Er war das Einzige was mich gerade hier her lockte. Das ich, damit ich hier überhaupt herkommen kann, doch meine ungeliebten Tabletten nehmen musste, fand ich zwar nicht gut, aber Louis war mir verdammt wichtig und ich manchmal musste ich für ihn einfach zurück stecken.
Meine Schlittschuhe hatte ich mir über die Schulter gehängt in einer Tasche. Sie waren schon eine ganze Weile in dieser Tasche, da es schon ewig her war, dass ich sie gebraucht habe. Das letzte Mal als ich noch in den Staaten war und meine Schwester unbedingt fahren wollte. So kam ich dann aber auch bei Louis an und schenkte ihm erstmal ein leichtes Lächeln. Hey kam es mir dann kurz über die Lippen und man merkte, dass ich trotz der Tabletten deutlich angespannter war als wenn er und ich allein sind. Doch das sollte einem schönen Tag nicht weiter im Weg stehen.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am So Okt 01, 2017 2:03 pm von ©Louis Craig verfasst.
Jaden

In Gedanken bearbeitete ich immer noch das Bild, überlegte, wie ich mehr Lichteffekte einbringen könnte und alles noch natürlicher aussehen lassen konnte. Ein Blondschopf weckte meine Aufmerksamkeit und ließ sofort ein strahlendes Lächelns auf meinem Gesicht erscheinen. Sofort war die Kälte vergessen und ich winkte Jaden schon von weitem zu. Es war nicht unüblich für mich, nun zu vergessen, was andere von mir dachten. Jetzt gab es nur noch uns beide, sodass mir alles andere egal war. Bei mir angekommen, lächelte mein bester Freund etwas und begrüßte mich mit einem ruhigen 'Hey.', was mich glücklich lächeln ließ. Gekonnt blendete ich aus, dass es ihm hier vermutlich nicht sehr gut gefiel, bei den vielen Menschen. "Lass uns loslegen, ich stand schon ewig nicht mehr auf dem Eis!" meinte ich fröhlich und griff nach seiner Hand, um ihn mit mir zu ziehen.
Ich führte uns zu einer Bank, auf der ich mehr oder weniger schnell die Stiefel gegen die Schlittschuhe tauschte und dann voller Elan aufsprang und grinsend zu Jaden sah. Man musste schon einen sehr geringen IQ haben, um nicht zu bemerken wie glücklich ich war. Natürlich hoffte ich aber gerade Jaden glücklich zu machen, schließlich sollte auch er das heute genießen. "Kannst du eigentlich gut Schlittschuh laufen?" fragte ich interessiert, denn ich konnte mich nicht erinnern all die Jahre mal mit Jaden auf dem Eis gestanden zu haben.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am von ©Gesponserte Inhalte verfasst.

 Gesponserte Inhalte





Seite 1 von 1


School life internat :: Das Internat :: Der Weihnachtsmarkt