Wer denkt, das Leben an einem Internat wie diesem sei wie jedes andere, der irrt gewaltig. Affären zwischen Schülern und Lehrern, kriminelle Machenschaften unter den Schülern und Liebesdramen! Welche Rolle spielst du in alldem?
 
Benutzername:
Passwort:

 Jasper McLeod & Damien Nolan

Diese Schriftrolle wurde am So Feb 18, 2018 6:38 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
16. Dezember | 18:07 Uhr | ein wenig Schnee liegt auf dem Boden, der auf den meisten Straßen aber bereits geschmolzen ist


(siehe Archiv - Der Pferdehof)

Ich hatte das Gefühl, als würden meine Worte relativ gut ankommen, schließlich schien sich Dame in meinen Armen sehr wohl zu fühlen und meinte dann ruhig, dass er mit seinem Bruder sprechen würde, was sicher die beste Entscheidung war. Hoffen wir einfach, dass auch Matt sich dazu entscheidet, ein ruhiges Gespräch mit seinem Bruder zu führen, damit sie sich aussprechen könnten. Als ich aber endlich zufrieden bin und immer glücklicher werde, da zwischen uns beiden aber alles in Ordnung zu sein scheint, obwohl er vorhin einfach gegangen ist, fängt Damien wieder an zu sprechen und lässt mich erstarren. Ich konnte gar nicht glauben, was ich da von ihm hörte und verstand wirklich nicht, warum Dame so etwas denken konnte. Ich meine, ich lag ihm zu Füßen! Er könnte wahrscheinlich noch so lange auf meinem Herz rumtrampeln oder es in Stücke zerreißen und ich würde ihn trotzdem noch lieben und nicht verlassen wollen. Das wurde mir ehrlich gesagt, aber auch erst in diesem Moment bewusst, was schon ziemlich erschreckend war. Ich wollte gar nicht daran denken, was passieren würde, wenn Dame sich von mir trennen würde.
Ich registriere, dass ich immer noch nichts gesagt habe und umfasse schnell sein Gesicht. "Wie kannst du nur sowas von dir denken, hm?! Man Damien, glaubst du ich komme nach 24 Jahren meines Lebens mit dir zusammen, weil ich nicht allein sein will oder nicht weiß, wer ich bin? Ich liebe dich! Und das sage ich nicht, weil ich es mag blonde Jungspunde in die Irres führen und sie dann wie ein Playboy fallen zu lassen, sondern weil ich für dich Gefühle habe, die noch niemand sonst in mir ausgelöst hat." ich bemühe mich um eine ruhige Stimme und doch hört man deutlich raus, wie viel mir an diesem Gespräch gerade liegt. Vielleicht bin ich sogar etwas verletzt, weil er mir irgendwo nicht zu glauben oder zu trauen scheint, doch entscheidend ist, dass dieser junge Mann hier vor mir gerade denkt, er sei nichts wert nur weil er sich menschlich verhält. "Meine Güte Damien. Du bist vielleicht noch nicht ein berühmter Sänger, der von allen Teenagern angehimmelt wird und perfekt scheint, aber das musst du doch auch nicht sein. Du bist nicht perfekt und du weißt auch nicht alles besser und vielleicht mag dich auch nicht jeder Mensch auf dieser Welt, aber das sollte doch gar nicht dein Ziel sein. Du willst geliebt und begehrt werden? Das wirst du. Und du weißt gar nicht wie sehr, meine Güte!" Ich nahm seine Hand und drückte sie auf meine Brust, wo er meinen schnellen Herzschlag spüren sollte. "Du machst mich verrückt und lässt mich verzweifeln, jeden Tag, jede Sekunde dir wir zusammen sind oder auch getrennt von einander. Und gleichzeitig lässt mich immer wieder aufs neue so Wunderbares fühlen, dass ich nie mehr missen möchte. Versteh es doch, du bist nicht einer von vielen, du bist noch nicht mal die Nummer eins unter vielen, du bist der Einzige. Du mit deinem Aussehen, deinem Charakter, deiner verzwickten Persönlichkeit und deinem unerklärlichen Verhalten. Niemand könnte das ersetzen." Etwas außer Atem sah ich zu ihm auf. Irgendwie hatte ich etwas Angst und wurde auf einmal ziemlich verlegen, weil ich ihm so sehr mein Herz ausgeschüttet hatte und ihm noch nie zuvor so deutlich gemacht hatte, wie sehr ich ihn liebte.
Ich lächle etwas, als ich einen kleinen Kuss bekomme und sehe zufrieden, dass Damien sich wieder munterer zu fühlen scheint. "Ich wollte eigentlich nur etwas mit Heaven allein sein... Aber er freut sich bestimmt, wenn wir mit euch kommen." meinte ich ruhig und ging dann rüber zu Heavens Box, um ihm ein paar Leckereien zu geben und dann seine gebisslose Trense überzuziehen, die immer an seiner Box hängt. Schon lange war ich ihn nicht mehr ohne Sattel geritten und ich freute mich darauf ihm wieder auf diese Weise nah sein zu können.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am So Feb 25, 2018 9:15 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Ich saß auf dem jungen Hengst, wobei ich recht sicher bin trotz seiner unsicheren Herumtänzlerei. Ruhig streiche ich ihm über den Hals: Gb den alten Herren etwas Zeit, man merkt wie viel mir das junge Tier bedeutet. wo sollen wir hin gehen? Zum Wald?, frage ich Jasper und reite danach los, als Jasper auch so weit ist, vorne am Vorplatz lasse ich ihn kurz anhalten und rückwärts gehen. Frankie hat einfach einmalig gut mit ihm gearbeitet und das bewundere ich immer wieder an ihr.
Zumindest weiß Matt es jetzt und wir kommen vielleicht wieder gut miteinander klar, meinte ich ruhig und lächle zufrieden vor mich hin. Als wir auf dem Feldweg sind lächle ich warm und beobachte Jasper wie er neben mir her Reitet, immer wieder bewundere ich was für ein gutes Team er und Heaven doch sind.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Feb 26, 2018 1:12 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Ich hoffte einfach, ihn mit meiner nicht sehr kurz ausgefallenen Rede wieder davon überzeugt zu haben, dass ich für immer für ihn da wäre und ihn immer lieben würde, selbst wenn ihn irgendwann die gesamte Welt hassen würde. Das Gefühl machte mir zwar etwas Angst, weil ich wusste, wie sehr mich Dame verletzten konnte, aber trotzdem wollte ich es nicht anders. "Wald klingt gut!" rufe ich aus Heavens Box heraus und mache mich daran, meinen Jungen zu Trensen, damit Sancho und Dame nicht zu lange warten müssen.
Schnell habe auch ich mich auf den muskulösen Rücken geschwungen und stehe gleich darauf neben Dame auf dem Vorplatz. Ich muss bei seinen Worten lächeln und kann beruhigter atmen, als ich feststelle, dass es meinem Freund besser geht. Obwohl es noch nicht so spät ist, ist es doch schon ziemlich dunkel, sodass ich froh bin, an eine Taschenlampe gedacht zu haben, die in meiner einen Hand baumelt. Mit der anderen halte ich die Zügel, wobei die mehr achtlos unter dem Hals des Wallachs herumbaumeln. Ich habe es vermisst mit Heaven draußen zu sein, zumal es mir scheint, als würden wir nur noch mehr zusammenwachsen und uns immer mehr ohne Worte oder Gesten verstehen. "Nimmst du Molly Weihnachten eigentlich mit nach Hause?" durchbreche ich nach kurzer Zeit die Stille, die auf dem Feldweg herrscht und sehe geradewegs auf, in die hellen blauen Augen Damiens.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mo Feb 26, 2018 7:30 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Ich streiche sanft über den Hals von Sancho und lächle warm vor mich hin. Ich kann sie nicht mit nehmen... Ich habe gehofft, dass du sie vielleicht nehmen könntest,. meinte ich leise und streiche nochmals über die warme Hals des Hengstes.
Irgendwann gehe ich näher zu Jasper rüber, zumindest scheint auch Sancho ein wenig Schwul zu sein, denn er liebt Heaven ziemlich und will immer bei ihm stehen, auch wenn ihm Mona immer nahe steht.
Ich geb dir auch Geld dafür!, meinte ich ruhig und streiche kurz über seinen Arm, Knie dann auf den Rücken des Pferdes, stehe auf und grinse zufrieden vor mich hin. DAS ist Freiheit!

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi Feb 28, 2018 6:36 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Es fühlt sich gut an, einfach so entspannt dahin zu reiten und den warmen Körper von Heaven unter mir zu spüren. Er bewegt sich geschmeidig unter mir und es kommt mir vor, als wäre das hier oben schon immer mein zu Hause gewesen. Schon so lange kenne ich diesen Wallach, ich saß als erster Mensch überhaupt auf ihm und all meine Arbeit, all das Training haben ihn zu dem gemacht, der er heute ist. Und heute sind wir ein eingespieltes Team und ich muss über kaum einen Schritt nachdenken, um ihn dazu zu bringen, das zu machen, was ich will. "Klar. Dann können wir uns zusammen über deinen Verlust hinweg trösten." spaßte ich, auch wenn natürlich etwas dran war, dass wir ihn beide vermissen werden. Dame kommt mit Sancho näher zu uns rüber und streicht über meine Haut, was ich nur zu gern genieße. Auch Heaven lässt sich nicht ansatzweise von der Nähe des Hengstes stören und scheint einfach nur völlig zufrieden zu sein. "Als ob ich dafür Geld von dir nehme. Ich bin dein Freund, ist doch selbstverständlich, dass ich deinen Hund bei mir aufnehme, wenn du verreist." protestiere ich sofort und sehe erst grinsend zu Damien, der sich auf die Pferderücken stellt, fange dann aber an leise zu lachen und sehe glücklich wieder nach vorne. Der Tag bekommt also doch noch ein wundervolles Ende.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi März 07, 2018 3:55 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Aber das Futter bezahle ich und wenn sie zum Tierarzt muss auch... Ich will dir keine Kosten aufhäufen, meinte ich leise und sehe anschließend zu ihm hin oder wohl besser hinunter, immerhin stehe ich auf dem Hengst, der unter mir brav weiter tappst.
Aber ein anderes Thema. sollen wir heute Abend essen gehen? Ich zahle und will keine Widerrede hören, stelle ich leise und leicht grinsend fest und lasse mich wieder auf meinem Hengst nieder, im Schneidersitz und kraule seinen Hals leicht verträumt.
Irgendwann scheint es so, als wäre alles okay, ich vergesse die Auseinandersetzung mit meinem Bruder, den Stress im Tonstudio, ich vergesse alles und denke nur an das Pferd unter mich, den Mann nebne mir und sein Pferd. Es ist so perfekt.

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do März 08, 2018 3:40 pm von ©Jasper McLeod verfasst.
Ich lächle nur und schüttle den Kopf, dennoch widersprach ich ihm nicht. Ich fand es ja lieb von ihm, dass er nicht wollte, dass ich alle Kosten für Molly in der Zeit, in der er weg ist, auf mich nehme, aber ich hätte wirklich kein Problem damit, kein Geld von ihm zu bekommen. Er war mein Freund und ich hatte auch nicht vor, ihn allzu schnell von mir gehen zu lassen, also war es für mich selbstverständlich alles zu bezahlen, was nötig sein würde, wenn Molly bei mir war.
Ich lachte leise und sah zu ihm auf. "Ich würde mich freuen." meinte ich glücklich grinsend zu ihm und biss mir auf die Lippe, um einerseits nicht doch zu widersprechen und andererseits, weil Dame echt gut aussah, wie er da auf dem Hengst stand und man sein freches Grinsen gepaart mit den strahlenden Augen bewundern konnte. Zu oft konnte ich es einfach nicht fassen, dass er mein Freund war und ich so ein Glück hatte. Nach einer halben Ewigkeit riss ich mich von seinem Anblick los und ließ mich kurz nach vorn fallen, wo ich die Arme, um Heavens starken Hals schlang und ihm sein Fell kraulte. Ich zog seinen Geruch in mich auf und drückte meine Lippen kurz in das Fell, dann griff ich energischer in die Zügel und setzte mich schwungvoll auf. "Hast du was gegen einen Abstecher zu unserem Tümpel?" fragte ich Dame eher provisorisch, da ich schon in selben Moment meine Schenkel an den Bauch meines Wallachs presste und mit der Zunge schnalzte, um Heaven in den Galopp zu bringen. Ich wusste nicht genau, ob Dame sich noch an den Tümpel erinnerte, an dem wir uns zum ersten Mal geküsst hatten, aber für mich hatte er eine große Bedeutung, die dazu führte, dass mich mein Herz jetzt an diesen Ort zog.
tbc: Der Wald

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Mi März 21, 2018 2:11 pm von ©Damien Nolan verfasst.
Ich sehe zu Jasper hin und streiche durch die Haare, fahre über den Hals des jungen Hengstes. Dann gehen wir heute Abend Essen, danach zu mir und dann wirst du verwöhnt, ich massiere dich,
ich schaue einfach das du es ein wenig gut hast und die Zeit mit mir genießen kannst
Anschließend grinse ich leicht und erlaube Sancho grinsend Heaven hinterher zu preschen was er auch sofort tut. Mit einem Lächeln auf dem Gesicht hebt er gut mit Heaven schritt und anschließend versucht er an ihm vorbei zu ziehen, was ich ihm nicht erlaube.

tbc: Der Wald

_______________________


If you like causing trouble up in hotel rooms, and if you like having secret little rendezvous. If you like to do the things you know that we shouldn't do, Baby, I'm perfect

And if you like midnight driving with the windows down, and if you like going places we can't even pronounce. If you like to do whatever you've been dreaming about, Baby, you're perfect

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am von ©Gesponserte Inhalte verfasst.

 Gesponserte Inhalte





 Ähnliche Themen

-
» Der neue Trend: Men in heels
Seite 1 von 1


School life internat :: Das Internat :: Außerhalb :: Die Vorstadt :: Die Stallungen