Wer denkt, das Leben an einem Internat wie diesem sei wie jedes andere, der irrt gewaltig. Affären zwischen Schülern und Lehrern, kriminelle Machenschaften unter den Schülern und Liebesdramen! Welche Rolle spielst du in alldem?
 
Benutzername:
Passwort:

 Ein Gespräch unter zwei Augen

Diese Schriftrolle wurde am Fr Feb 23, 2018 11:12 pm von ©Nick Jacobs verfasst.
Mein Blick schweifte zur Uhr, die mir den Beginn der 5. Stunde anzeigte. Ich hätte jetzt normalerweise frei gehabt, hatte mich jedoch mit unserem neuesten Schüler Timothy verabredet, mit dem ich ein paar Dinge klären wollte. Überwiegend ging es dabei um seine mündliche Note, die aktuell nicht die beste war. Pfeifend stapelte ich meine Unterlagen auf einem Berg und wippte zeitgleich mit meinem rechten Fuß im Rhythmus meiner Melodie, die ich pfiff, auf und ab. Geschichte. Französische Revolution, 8. Klasse. Zweites Kaiserreich, 10. Klasse. Absolutismus, 11. Klasse. Ordentlich steckte ich die sortierten Unterlagen in meine Umhängetasche und kramte schließlich die Klausuren heraus, die ich in der 12. Klasse noch korrigieren musste. In wenigen Minuten würde Timothy hoffentlich pünktlich eintreffen, dann würde ich eventuell noch mit einer Aufgabe fertig werden, die ich korrigieren musste. Ich hatte natürlich aktuell überhaupt keine Lust, mich mit Frankreich im Mittelalter auseinander zu setzen, weswegen ich eher lustlos die erste Klausur von unserem bekannten Matthew aufschlug und mir seine erste Antwort durchlas.

Als ich seinen ausführlichen Roman durchlas, warum Papst Innozenz III zum Kreuzzug gegen die Katharer aufrief, verging mir bereits die Motivation mich heute damit zu befassen. Vielleicht würde mich Alice heute Abend einwenig motivieren können, mich noch einmal an die Klausuren zu setzen. Aber dann würde ich sicher nicht mit Matthews Arbeit beginnen, das war klar. Als ich die Klausuren wieder wegpackte, stieg meine Laune wieder, weswegen ich aufstand um sogar freiwillig die Tafel zu putzen, die ich mit meiner Sauklaue vollgeschrieben hatte. Erst dann drehte ich mich wieder dem leeren Klassenzimmer zu, warf einen letzten Blick auf meine Armbanduhr, die fünf Minuten vorging, damit ich ja nicht zu spät zum Unterricht kam, und wartete darauf dass sich Timothy bemerkbar machte.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



 Ähnliche Themen

-
» Unter falscher Flagge - Independent Dokumentarfilm» zwei kleine Äffchen!» Test - URL unter Bild» Freiheitsstrafe auf Bewährung ausgesetzt» Ohne Geld - Heidemarie Schwermer im Gespräch mit Jo Conrad - Bewusst TV
Seite 1 von 1


School life internat :: Zwischen den Zeiten