Wer denkt, das Leben an einem Internat wie diesem sei wie jedes andere, der irrt gewaltig. Affären zwischen Schülern und Lehrern, kriminelle Machenschaften unter den Schülern und Liebesdramen! Welche Rolle spielst du in alldem?
 
Benutzername:
Passwort:

 Fynn & Justus

Diese Schriftrolle wurde am Mo Jan 07, 2019 4:08 pm von ©Justus Collini verfasst.
Wann: 6. Dezember 2016
Wer: Fynn Almond & Justus Collini

Justus vergrub sein Gesicht für einen Moment bis zur Nasenspitze in seinem weichen Schal. Für sein kalifornisches Gemüt war es ihm ein bisschen zu kalt hier draußen, dabei hatte er den Winter auch schon kälter erlebt. Trotzdem hätte er etwas Schnee fast schön gefunden. Dann hätte er wenigstens ein paar gute Naturfotos machen können. Das hier allerdings war einfach nur verdammt kalt und sonst nichts.
Und nun stand er hier irgendwie unpassend in der Gegend herum und wartete darauf, dass Fynn beikommen würde. Der war mal wieder auf die wahnwitzige Idee gekommen raus zu gehen. Typisch. Nicht gerade das schönste was Just sich gerade vorstellen konnte. Hier draußen auch noch beweglich zu werden.. Naja, zumindest bekam er seinen Freund so aber mal wieder länger zu Gesicht. Und wenn Just ganz ehrlich war, war es sowieso nötig, dass er sich mal wieder die Beine vertrat. Wenn es auf Weihnachten zuging, verkroch er sich meistens noch mehr als sonst hinter Schulkram und ähnlichem. Noch dazu hatten Fynn und er in letzter Zeit sowieso für seinen Geschmack zu wenig miteinander unternommen. Das musste dringend geändert werden! Auf Fynn wollte er nämlich nun wirklich nicht verzichten, auch wenn er gut verstehen konnte, dass dieser jetzt vermutlich viel seiner Zeit mit Sandra verbrachte.
Just hob den Kopf, als einige Schüler aus dem Internat strömten und ihn somit aus seinen Gedanken rissen. Wahrscheinlich waren gerade für manche die Unterrichtsstunden zu Ende gegangen. Just trat automatisch ein paar Schritte zur Seite. Überrannt werden wollte er nun auch nicht. Erst recht nicht von diesen dauerqualmenden Schlägertypen, von denen es in diesem Internat leider auch genug gab. Suchend blickten sich seine blaue Augen nach Fynn um, der mit seiner Größe ja nun auch nicht gerade der Unauffälligste war.

_______________________


To be thoroughly conversant with a man's heart, is to take our final lesson in the iron-clasped volume of despair

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am Do Jan 10, 2019 6:04 pm von ©Fynn Almond verfasst.
Der Zeiger wollte nicht schneller ticken, auch wenn ich ihn schon seit 15 Minuten anstarrte. Die Aufgaben, die wir in Mathe bekommen hatten, hatte ich wiedermal schon fertig und langweilte mich dementsprechend, wartete, bis alle fertig wurden und der Unterricht beendet werden konnte. Doch natürlich wollte die Zeit nie schnell vergehen, wenn man auf etwas wartete. Justus hatte Glück und schon früher Schluss gehabt als ich, doch wir waren verabredet und ich freute mich unglaublich darauf. Schon so lange hatte ich keine Zeit mehr mit ihnen verbracht, hatte entweder mit der Schule zu tun oder hatte mich mit Sandra getroffen und war den Jungs nur mal in der Mensa begegnet oder Jus eben auf unserem Zimmer. Nun hatte ich ihn aber dazu überreden können, mit mir raus zu gehen und auch, wenn ich noch nicht wusste, was wir machen würden, freute ich mich.
Endlich war es 5 Minuten vor Unterrichtsschluss und verglichen schnell die Aufgaben, dann schmiss ich so schnell wie ich konnte, alle Sachen in meinen Rucksack und brachte das Zeug auf mein Zimmer. Dort griff ich nur das Nötigste und machte mich auf den Weg nach draußen. Nur leider kam ich so in den Strom der Massen. Einige drängten sich in Richtung der Zimmer, zu den Spinden oder der Mensa, die anderen ebenfalls nach draußen. Ich versuchte, nicht von allen einen Seitenhieb zu bekommen und genoss das Glück, dass ich zumindest in meinem Jahrgang bekannt war und tendenziell vor mir Platz gemacht wurde. So sehr ich meinen Ruf auch hasste, war er manchmal nützlich, ebenso wie meine Größe. So konnte ich schnell den Platz vor dem Internat überblicken und versuchte Just auszumachen, der jedoch etwas schwieriger zu erkennen war.
Schließlich sah ich ihn dann aber doch, dick eingemummelt und schaffte mir einen Weg durch den Strom, hin zu meinem Freund. "Hey." grüßte er ihn lächelnd und schlug bei ihm ein, ehe er ihn kurz drückte. "Schön, dass wir wiedermal etwas zusammen machen. Ich hoffe, du bist nicht allzu böse, weil ich euch in letzter Zeit etwas vernachlässigt habe?" fragte ich zerknirscht und kratzte mich etwas am Hinterkopf. Auf keinen Fall wollte ich, dass Sandra dafür sorgte, dass sich mein Verhältnis zu meinen besten Freunden verschlechterte immerhin, waren und sind sie mir unglaublich wichtig und ich wäre vermutlich nicht so wie jetzt, wenn ich sie nicht gehabt hätte.

_______________________


Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am So Jan 20, 2019 9:41 pm von ©Justus Collini verfasst.
Justus Gesicht erhellte sich als er Fynn auf sich zusteuern sag. „Hallo, da bist du ja! Ich hab schon gedacht ich würde hier vorher festfrieren.“ Lächelnd erwiderte er die Begrüßung des Größeren. Als er sein scheinbar schlechtes Gewissen bemerkte, schüttelte Just schnell den Kopf. Klar, war es schade, dass sie nicht mehr ganz so viel zusammen machten wie früher, aber es war ja nicht so als hätten sie sich komplett auseinander gelebt. Außerdem war es eben einfach menschlich und wohl völlig normal. Dazu kannten sie sich wohl auch schon viel zu lange, als das so etwas ihre Freundschaft vermiesen könnte. Wie Aaron das sah, wusste er zwar nicht, da dieser sich in letzter Zeit auch etwas rar machte, aber Just wollte Fynn deswegen ganz bestimmt kein schlechtes Gewissen machen. Er konnte sich auch alleine beschäftigen. „Ich bin dir nicht böse, Fynn“, antwortete er ruhig. „Es ist verständlich, dass du nicht den ganzen Tag an uns kleben kannst. Außerdem freue ich mich für dich. Ich meine ich ziehe daraus jetzt einfach mal den Schluss, dass es mit Sandra ganz gut läuft. Richtig?“ Neugierig sah er seinen Freund an und nickte dann in Richtung Internatsausgang. "Hätte nicht gedacht, dass ich das sage, aber wollen wir gleich mal loslaufen?", fragte er. Bewegung wärmte einen ja bekannterweise auf. Just schnitt eine Grimasse. "Auch wenn ich keine Ahnung haben, wo wir eigentlich hingehen", murmelte er.

_______________________


To be thoroughly conversant with a man's heart, is to take our final lesson in the iron-clasped volume of despair

Benutzerprofil anzeigen



Diese Schriftrolle wurde am von ©Gesponserte Inhalte verfasst.

 Gesponserte Inhalte





Seite 1 von 1


School life internat :: Das Internat :: Das Internat :: Vor dem Internat